representative Sebastian Thul

Landtag des Saarlandes - Resigned

    Opinion on the petition Gefahrenbeseitigung auf dem Wendelinus Rad- und Wanderweg im Gedenken an Emely

    SPD, last modified: 31 May 2019

    I agree / agree mostly.
    ✓   I´ll support the request if there will be enough other representives joining.

    Reason:

    Ich teile vollumfänglich die Position der SPD Stadtratsfraktion, den ich hier als Teil der Stellungnahme anhänge.

    "SPD-Fraktion im Stadtrat
    der Kreisstadt St. Wendel
    Sitzung des Stadtrates am 26.03.2019
    TOP:
    Verkehrssituation im Bereich „Am Teich/In den Baumgärten/L133“ im Stadtteil Winterbach
    Beschlussantrag der SPD-Stadtratsfraktion:
    Beschlussvorschlag:
    Die Stadtverwaltung wird beauftragt, kurzfristig eine weitergehende Konzeption zur Verbesserung
    der Verkehrssituation im Umfeld des Gebietes „Am Teich/In den Baumgärten/L133“ im Stadtteil
    Winterbach vorzulegen und die diesbzgl. Abstimmungen mit anderen zuständigen Stellen
    vorzunehmen.
    Kern dieses Konzeptes soll die Verkehrsberuhigung auf der L 133 zur Vermeidung von Gefährdungen
    für Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich, ggf. die Schaffung von Überquerungshilfen, unter
    besonderer Berücksichtigung der Interessen ‚schwächerer‘ Verkehrsteilnehmer (Kinder, Jugendliche,
    ältere und mobilitätsbeeinträchtigte Menschen) sein.
    Begründung:
    Seitens der Kreisverkehrsbehörde wurden verschieden Sofortmaßnahmen zur Erhöhung der
    Verkehrssicherheit in dem genannten Bereich ergriffen, u. a. das Aufstellen von Beschilderung,
    zurückschneiden von Hecken usw. Diese ersten Schritte sind zu begrüßen. Darüber hinaus sollten
    aber auch weiter gehende Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung im beschriebenen Bereich zur
    Vermeidung von Gefahrensituationen geprüft werden. Der Verkehr von Winterbach in bzw. aus
    Richtung Bliesen nimmt beständig zu und damit erhöht sich auch die Gefährdungslage der
    Verkehrsteilnehmer - wie im Übrigen auch die Lärmbelästigung der Anwohner.
    Wünschenswert ist daher eine Planung, die eine Beruhigung des Verkehrs vom Bereich
    „Lämmergraben“ bis zur Ortseinfahrt Winterbach umfasst. Auch Geschwindigkeitsbegrenzungen sind
    erneut zu prüfen. Ebenso soll die Schaffung eines dringend erforderlichen Fußgängerüberweges,
    insbesondere zum Schutz von Kindern, älteren Verkehrsteilnehmern und Menschen mit Handicaps
    vorgesehen werden. Insgesamt ist hier schnelles Handeln geboten. Die Interessen der Winterbacher
    Bürger und Bürgerinnen sind bei der Realisierung der Maßnahmen in besonderer Weise
    einzubeziehen. Die Stadtverwaltung soll daher vor der Sommerpause konkrete Handlungsvorschläge
    vorlegen und diese mit den zuständigen Stellen anderer Ebenen abstimmen.
    Neben der allgemeinen Gefahrenlage sind insbesondere die Verkehrsbedarfe einer älter werdenden
    Gesellschaft, in der immer mehr Menschen auf Hilfsmittel wie Elektrorollstühle, Rollatoren usw.
    angewiesen sind, um mobil zu bleiben, zu berücksichtigen. Die Verkehrsberuhigung im genannten
    Bereich soll auch diese Verkehrsbedürfnisse besonders berücksichtigen."

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now