representative Tobias Keller

Stadtrat in Leipzig

    Opinion on the petition Radverkehrsanlagen in der inneren Jahnallee Leipzig

    AfD, last modified: 23 Aug 2018

    I agree / agree mostly.
    ✓   I support a public hearing in the committee of experts.

    Reason:

    Ich kann leider nur überwiegend zustimmen. Die Petenten wollen die Situation in der Jahnallee für die Anwohner und die Radfahrer verbessern.
    Soweit kann ich mitgehen. Doch mit dem Holzhammer geht das nicht.
    Es muss eine dauerhafte Lösung gefunden werden, die für alle Verkehrsarten, sowie die Anwohner akzeptabel ist.
    Dies könnte evtl. eine Tunnellösung für KFZ werden. Somit wäre für Radfahrer je eine Spur in die jeweilige Richtung oberirdisch frei. Die Querung der oberirdischen "Fahrradstraße" würde nicht möglich sein. Das Waldstraßenviertel würde in Sackgassen an der Jahnallee enden. Der Beginn der vollständigen Überdeckung des Autoverkehrs sollte vor der Leibnizstraße erfolgen und nach dem Waldplatz Richtung Lindenau auftauchen, sowie auf dem Waldplatz in Richtung Waldstraße auftauchen. In die Leibnizstraße soll man von der Stadt kommend einbiegen können wenn man nicht in den Tunnel fährt.
    Die Jahnallee müsste abgepollert werden analog zur Innenstadt und für die Geschäfte sollten am frühen Morgen Anlieferzeiten gelten in denen die Poller geöffnet sind. Dieser Plan ist natürlich nicht zu ende gedacht und noch nicht als Antrag formuliert. Wir denken, dass hier noch Planung, Bürgerbeteiligung und nötige Mehrheiten geschaffen werden müssen. Deshalb werden wir einem sofortigen ausspielen der verschiedenen Verkehrsarten (Fußgänger, Radfahrer, KFZ und ÖPNV) gegeneinander nicht zustimmen. Beteiligen Sie sich an einer Lösung. Rede Sie mit uns und wir werden das Beste daraus machen. Auch die Stadtverwaltung sucht derzeit krampfhaft nach Lösungen. Eine Unterstützung durch die Bürgerschaft lohnt sich also weil sie besser ist als jede Form der einseitigen Forderung.

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern