openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Wer in die Innenstadt einer (Groß-)Stadt zieht, der weiß, dass es dort zu bestimmten Festivitäten auch später mal noch laut werden kann und hat dies zu akzeptieren. Wer dies nicht möchte, der soll nicht dorthin ziehen.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich finde die Petition sehr gut. Allein der Adressat ist der Falsche. Das Gesetz kann doch nicht vom Ministerium abgeändert werden. Da ist unser Landtag gefragt. An den sollte auch die Petition gerichtet sein. Zusätzlich dazu, sind natürlich auch unsere Abgeordneten für uns zuständig. Für Bonn sind die betreffenden Abgeorneten aller fünf vertretenen Parteien hier zu finden: goo.gl/rVv9dc//goo.gl/rVv9dc" rel="nofollow">goo.gl/rVv9dc Viele Grüße Ein Bonner
1 Gegenargument Anzeigen
Hallo! Seit Ihr etwa auf der Suche nach einem neuen Zuhause für HUI Buh??? Das Zentrum einer Stadt ist für die Masse das, nicht für wenige Anwohner. Muß etwa jeder Anwohner in seinem Mietvertrag eines Zentrum eine Regel haben. "Ich akzeptiere den Lärmpegel in unbestimmter Höhe". Markus
0 Gegenargumente Widersprechen
Es sollte genügend Platz für Kultur (darunter fällt auch Musik) geben. Die Art der Musik ist so individuell wie sein Künstler. Das Musik Lärm verursacht ist bekannt. Soll man also Lärm verbieten und somit gleichzeitig der Kultur einen Riegel vorschieben? Galerien sind voll mit anstößig empfundenen Skulturen und Gemälden, Bücher sind voll mit anstößigen Beschreibungen. Trotzdem werden diese nicht mit Tüchern abgedeckt, oder die Bücher (nicht mehr zum Glück!) verbrannt . Sicherlich wird Lärm intensiver verbreitet und im allgemeinen störender empfungen - das Prinzip ist aber identisch.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ich gehe im Grundgedanken mit, finde aber die Petition zu offen formuliert. Außerdem gebe ich "Ein Bonner" (s. Pro) recht, die Petition gehört hier her: www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Navigation_R2010/050-Petitionen/Inhalt.jspdtag.nrw.de/portal/WWW/Navigation_R2010/050-Petitionen/Inhalt.jsp" rel="nofollow">www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Navigation_R2010/050-Petitionen/Inhalt.jsp
1 Gegenargument Anzeigen
Das ist viel zu schwammig. Eine Lockerung des Immisionsschutzgesetzes in den Kernbereichen von Innenstädten würde sich ja nicht nur auf Großveranstaltungen beziehen, was zu Folge hätte, dass es in der eh schon lautestens Stadt NRWs noch lauter werden dürfte und die Bewohner wären allem möglichen Lärm ausgesetzt. Das kann man so echt nicht unterschreiben!
1 Gegenargument Anzeigen