Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Tübingen

Das "Saarland Modell" hat in Tübingen schon nicht funktioniert. Wir müssen das Scheitern in Tübingen nicht im kompletten Saarland wiederholen.

Source: www.swp.de/blaulicht/reutlingen/corona-tuebingen-aktuell-7-tages-inzidenz-im-landkreis-seit-mehr-als-drei-tagen-ueber-100-_-_notbremse_-ab-dienstag_-6.-april-2021-56060732.html
2 Counterarguments Show
Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Zweitniedrigste Inzidenz in Deutschland

Obwohl im Saarland aufgrund von Gerichtsentscheidungen schon seit Mitte März deutlich mehr Geschäfte geöffnet haben als in anderen Bundesländern, hat es weiterhin die zweitniedrigste Inzidenz (86) in Deutschland. Angesichts dessen ist die Forderung einer "Notbremse" ziemlich absurd. Es gibt zudem keinen einzigen wissenschaftlichen Beleg, dass Öffnungen die Infektionszahlen ansteigen lassen. Auch Nachbarländer wie Luxemburg, die seit mehreren Monaten geöffnete Läden haben, beweisen ebenfalls, dass Öffnunen zu keinem signifikanten Anstieg der Zahlen führen.

Source: www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html
2 Counterarguments Show
    Politisches Versagen

In der Petition steht "Diese Zeit ist dringend notwendig, um eine Testinfrastruktur aufzubauen und Impfungen voranzubringen." Wie lange bitte noch? Schnelltests sind seit mehreren Monaten erhältlich und kosten verhältnismäßig wenig. Jeder Woche Lockdown kostet Milliarden und verursacht schwerste Schäden quer durch die Gesellschaft. Statt immer neue Verbote und Verlängerungen zu fordern sollten Politiker ihr eigenes Versagen endlich einsehen, statt dies immer und immer wieder auf die Bevölkerung abwälzen zu wollen.

1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international