Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Fernsehen, Chipsfuttern, Kampftrinken und Computerspielen JETZT als neue olympische Sportarten
Vor allem soll auch der Fernsehkonsum als Sportart anerkannt werden. Immerhin ist dieser Sport viel älter als alle Baller-Spiele am Computer und er wird von einer Mehrheit der Menschen über mehrere Stunden pro Tag aktiv auf der Couch ausgeübt - mitunter sogar ergänzt durch die bewährten Sportarten Chipsfuttern und Kampftrinken (aller möglichen Alkoholika). Vor allem: wie Computerspielen ist Fernsehen DAS Sportflagschiff einer sedierten Unterschicht.
1 Gegenargument Anzeigen
    Jugendarbeit durch Übungsleiterförderung
Als Präsident des E-Sport Club München (500qm E-Sport Area) kann ich diese Initiative nur unterstützen. Wir würden gerne Jugendarbeit und Nachwuchsförderung betreiben, haben aber keinen Zugang zu Übungsleiterförderungen! Ein Erfolg dieser Petition könnte dies ändern.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fortschritt
Deutschland verpasst auch hier eine technische, internationale Entwicklung. Moderne Zeiten und neue Technik bringt eben auch neue Sportarten hervor. Um auch die Jugendkultur zu unterstützen, sollte der DOSB seinen verstaubten Sportbegriff modernisieren.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Warum sollten alle/auch Schlechte Teams/Spieler Gelder bekommen? Es bekommt ja auch kein Kreisligaspieler ein festes Gehalt. Die guten Teams bekommen schon unterstützung von ihren Sponsoren oder Tuniergewinne... Woher nehmen die Vereine das Geld? Um eine ganze Riege an "Sportlern" zu bezahlen reichen die Forderungen des Dosb nie und nimmer aus... Bei schlechten bzw. Mittelmäßigen Teams werden sich auch keine Sponsoren finden die Bereit sind für nicht erfolgreiche "Sportler" den Gehalt zu zahlen... Auch Profis in allen anderen Sportarten bekommen kein Geld bzw Vertrag/Sponsoren wenn sie nicht
Quelle: gut Spielen bzw. nicht das gewünschte Ergebnis erbringen. Warum sollte das im E-Sport anderst sein? Es gibt genug Profi-Sportler (Reitsport/ Frauenfußball/ Tennis/ sogar sehr viele Olympische Sportler) welche nicht von ihrem Sport leben können und nebenher einen normalen Beruf haben.
1 Gegenargument Anzeigen
    Fehlender Verband
Ein Problem des E-Sport in Deutschland ist, dass es keinen Verband gibt der diesen Sport in der Öffentlichkeit vertreten kann. Der ESport-Bund ist inaktiv bzw. gibt es nicht mehr. Eine Neugründung könnte bei dem Ziel der Petition helfen, ohne vorhandenen Verband sehe ich es allerdings als schwierig.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Anforderungen an den Verband
Laut Aufnahmeordnung des Dosb §2 bzw. §4 muss ein Verband der bestimmte Anforderungen erfüllt den Antrag stellen. Meines wissens ist kein Verband gegeben der diese Anforderungen erfüllt bzw. die Neugründung mit Erfüllung der Anforderungen würde sehr lange dauern...
Quelle: Aufnameordung des Dosb (einfach Googlen)
1 Gegenargument Anzeigen
    Gesundheit
Esports erfüllt weder den gesundheitlichen noch den Aspekt der Bewegung von Sport. Sport sollte zur Kräftigung des Körpers und zur Vorbeugung von Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen dienen. Die Finger sind nicht für das durchgehende Tippen am Computer vorgesehen, welches außerdem das Karpaltunnelsyndrom verursachen kann. Auch der Rücken wird durch das viele Sitzen langfristig geschädigt, wobei diese Schäden laut einer Metastudie nicht durch einen Ausgleichssport beglichen werden können.
Quelle: www.scinexx.de/wissen-aktuell-18468-2015-01-20.html / www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/skelett_und_weichteilkrankheiten/article/473259/arbeit-computer-ursachen-des-karpaltunnel-syndroms.html
4 Gegenargumente Anzeigen