Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Integration ist die einzige Option
Dass Asylrecht auf die wirklich Bedürftigen begrenzt sein muss, ergibt sich aus dem Grundsatz der MACHBARKEIT. Jedem Menschen auf der Welt zu helfen ist nicht machbar. Daher gibt es dazu keine ethische Pflicht, das stimmt. Aber die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber ist EBENFALLS NICHT AUSREICHEND MACHBAR. Die verschwindend geringen Abschiebezahlen beweisen es. Die Herkunftsländer kooperieren nicht genug. Passersatzbeschaffung ist zu schwierig. Integration hilft INLÄNDERN. Geflüchtete ohne Perspektive sind gefährlich für sich und uns. Scheitern der Integration gefährdet uns alle.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Arbeit spart Steuern und gibt Menschen einen Sinn im Leben
Bitte erst informieren und dann schreiben! Arbeit schützt vor einer rechtskräftigen, durchführbaren Abschiebung überhaupt nicht!! Aber viele Geduldete werden hier noch lange Zeit sitzen bevor sie tatsächlich abgeschoben werden können. Das diese Menschen in dieser Zeit arbeiten dürfen sichert unseren sozialen Frieden, weil die Menschen eine sinnvolle Beschäftigung haben und nicht rumsitzen und die Nachbarn mit ihrer Lautstärke stören. Es ist Entwicklungshilfe pur, weil die Menschen all ihr hier erworbenes Wissen mit in ihre Heimat nehmen können. Und sie leben nicht von unseren Steuern.
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

Der Sinn und Zweck des Arbeitsverbotes ist es, eine Integration zu verhindern, damit man Personen, die keine Bleibeberechtigung haben, auch wieder los wird. Sind sie erst einmal integriert, bleiben sie dauerhaft. Das würde das Asylgesetzt ad absurdum führen. Hierbleiben sollte nur derjenige, der Asyl gewährt bekommt und nicht die vielen, die versuchen über die Hintertüre einzuwandern. Wenn jemand hier arbeiten will, muss er es mit einem Arbeitsvisum, nicht mit einem Asylantrag versuchen!
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now