openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Ich brauche selbst Sauerstoff (15 ltr./Min) und ohne Sauerstoff wäre ich nicht mehr am leben. Mein Sauerstoff-Lieferant versorgt mich sehr gut, ob ich in der Eifel bei meinen Eltern oder bei meinem Bruder war, die haben mir die Tanks dorthin gestellt wo ich sie gebraucht habe. Dann habe ich 2 mobile Geräte die reichen bei dem hohen Bedarf von der Zeit gerade das ich nach Homburg in die Uniklinik komme. Es wäre schön wenn die Verantwortlichen der Krankenkassen mal in die Kliniken gehen würden und sich mal vor Ort anschauen was dort los ist.
Quelle: Mechthild Wolsfeld
0 Gegenargumente Widersprechen
    COPD
Weil der mobile Sauerstoff z.B. den Menschen die Freiheit gibt am Leben teilzunehmen, anstatt zu Hause depressiv zu werden, was ja auch Geld kosten würde.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich war auch einige Jahre Sauerstoffpatientin. Nur diese Therapie hat mir Aktivitäten ermöglicht, die mich widerum am Leben erhalten haben,bis ich meine neue Lunge bekam. Ohne vernünftige Sauerstoffversorgung landet man auf dem Abstellgleis und vegetiert vor sich hin.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Medizinische vs. wirtschaftliche Notwendigkeit
Des weiteren stellt sich mir die Frage, ob die Krankenkassen nicht sogar, aufgrund von EU-Recht, dazu gezwungen sind die Versorgung EU-weit auszuschreiben. Und man sollte nicht vergessen, das alle Mitglieder der Krankenkassen ein Recht darauf haben, das ihre Beiträge wirtschaftlich sinnvoll verwendet werden, damit der Beitragssatz nicht eine Höhe erreicht, den die Mitglieder nicht mehr bezahlen können und dadurch das Solidarprinzip zusammenbricht. Medizinische und wirtschaftlich notwendige Versorgung JA, alles darüber hinausgehende muss der Einzelne, wenn er es wünscht, selbst bezahlen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Inkompatibilität
Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem nicht. Derzeit haben wir die Situation, dass es einen Haufen unterschiedlicher Geräte gibt, die alle ein anderes Ventil nutzen und somit zueinander völlig inkompatibel sind. Mit einer europaweiten Ausschreibung würde es dieses Problem mit der Inkompatibilität nicht geben, da nur der Gewinner der Ausschreibung bestimmen könnte, welches System genutzt wird. Jeder europäische Sauerstoffpflichtige Patient, sollte in jedem europäischen Krankenhaus sein Mobilgerät aufladen können, anstatt wie jetzt das jeder Anbieter sein eigenes Süppchen kocht.
1 Gegenargument Anzeigen
    medizinische Notwendigkeit vs. Wirtschaftlichkeit
Wenn ich es richtig verstehe, geht es um die Versorgung von Patienten mit Sauerstoff und -geräten und die europaweite Ausschreibung dieser Versorgung. Wenn ich mir die Petition und die Kommentare durchlese, wird den Krankenkassen aber unterstellt, das sie über die europaweite Ausschreibung, die medizinische Notwendigkeit der Versorgung aushebeln wollen. Das kann ich so nicht sehen, da es einen gemeinsamen Ausschuss der Krankenkassen und Ärzte gibt, in dem die medizinische Notwendigkeit festgestellt und die adäquate wirtschaftliche Therapie bestimmt wird.
1 Gegenargument Anzeigen