openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Ja ... aber nur für diejeinigen, bei denen KEIN Familienmitglied in der EU straffällig geworden ist ...
und die dauerhaft keine Sozialleistungen beziehen, sondern ihr (legales) Familien-Einkommen (auch für die Kinder) während des bisher langjährigen Aufenthalts in D nachgewiesenermaßen selber erwirtschaften, zumindest im wesentlichen bisher nicht auf Kosten der Steuerzahler von Sozialleistungen gelebt haben (einen geringen zeitweiligen Leistungsbezug sollte man dabei außer acht lassen.)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Integration
Es gibt keinen Sinn, dass Menschen, die schon länger hier leben und gegen die nichts vorliegt, in permanenter Angst vor Abschiebung leben. Solche Angst behindert die Integration. Ohne Angst können die Kinder zur Schule gehen und auch die Erwachsenen sich fortbilden und ggf. arbeiten. Außerdem ist Köln eine weltoffene Stadt.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Wer sich auch nach Jahren nicht integrieren konnte der muss gehen
Ich kann aus Sicht eines Frankfurters nicht beurteilen wie das in Köln mit dieser Bevölkerungsgruppe ist. Ich bin dagegen dass gerade diese Bevölkerungsgruppe ein dauerhaftes Bleiberecht bekommt. Dazu habe ich und viele hier zu viele sehr schlechte Erfharungen mit dieser Gruppe gemacht. Erheblich Teile tragen nichts zum Allgemeinwohl bei, gehen keiner geregelten Arbeit nach und leben von unser aller Steuergeldern. Das sind keine Vorurteile sondern Fakten und deshalb muss man die Dinge auch beim Namen nennen. Wer sich auch nach Jahren nicht integrieren will/kann der muss gehen.
3 Gegenargumente Anzeigen