Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

    Ernährt erst mal eure eigenen Bürger!

Es gibt einen Finanzausgleich zwischen den Bundesländern. Daher ist es ein Unding, dass gewisse (meist linke) Bundesländer einerseits sagen: „Wir sind arm und deswegen brauchen wir Hilfe von anderen Bundesländern.“ Und zeitgleich sagen sie: „Wir sind reich genug, um 1000 Flüchtlinge aufzunehmen!“ Ja, was nun?! Seid ihr nun reich oder arm? M. E. sollten nur die Bundesländer von sich aus Flüchtlinge aufnehmen dürfen, die finanziell nicht am Tropf anderer Länder hängen. Aber genau diese Länder wollen gar keine Flüchtlinge.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Es löst kein Problem wenn wir diese Leute aufnehmen. Wir schaffen uns nur zusätzliche neue Probleme hier. Oder hat die Aufnahme von über 1 Mio. Flüchtlingen hier seit 2015 irgendwo irgendetwas verbessert? Nein! Die Probleme Afrikas und Asiens lassen sich nur vor Ort lösen.

1 Counterargument Show

Es löst kein Problem wenn wir diese Leute aufnehmen. Wir schaffen uns nur zusätzliche neue Probleme hier. Oder hat die Aufnahme von über 1 Mio. Flüchtlingen hier seit 2015 irgendwo irgendetwas verbessert? Nein! Die Probleme Afrikas und Asiens lassen sich nur vor Ort lösen.

1 Counterargument Show
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international