Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Man wundert sich global, was absurdes Volk in US keinerlei Chance hat und sich sibvesiverweise in EU breitPFLANZT
Burka IST vermumter Ausdruck völlig absurd miss- und fehlgeleiteter Integration. Wenn Sie das irgendwo praktizieren wollen, dann doch bittesehr NICHT in EU. Versuchen Sie es doch bitte in US, Australien, GB, Neuseeland, sehr verehrter Petitionsersteller. Und Sie werden sehr schnell feststellen, wie schnell Sie DRAUSSEN sind, bevor Sie nur eine kleinste Schnitte erhalten, drinnen auch nur einen Finger breit ihrer subversiven Dummheit platzieren zu können.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Das Vermummungsverbot besteht übrigens auch für SIE ! UND GUTEN TAG....und das islamistische Aufwachen BITTE NICHT VERGESSEN
Sie sind nicht hier, um subversiv absurde Fragezeichen zu setzen. Integrieren Sie sich ! Lesen Sie Korinther. Wenn Sie denn lesen KÖNNEN oder wollen bzw. des rudimentären Verstehens mächtig sind. Wenn Sie NICHT Lesen, geschweige Verstehen KÖNNEN, bzw. sich demzufolge NICHT ihrer Umgebung anpassen WOLLEN, steht es Ihnen frei...UNS NICHT WEITER mit Ihrem Unverständnis zu belästigen
Quelle: www.focus.de/politik/experten/osthold/ein-vorbild-fuer-europas-kampf-gegen-terror-zweiter-tschetschenienkrieg-wie-russland-lernte-nie-mit-islamisten-zu-verhandeln_id_5387831.html
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    So stärkt ihr nur die rechten Parteien
Solche und ähnliche Forderungen sind Wasser auf die Mühlen der AfD, die weder ihr wollt noch ich. Mir langts aber inzwischen auch: Minarette, Muezzin, Burka, Beschneidung = Körperverletzung, Schächten und vieles mehr. Wenn das alles hier so SCHEISSE ist verlasst das Land bitte wieder. Leute das wo ihr jetzt lebt ist DEUTSCHLAND. Hier dürft ihr glauben was ihr wollt, weil das so gut und richtig ist, aber ihr müsst euch mehr anpassen wenn ihr bleiben möchtet. Ich erwarte mehr Respekt und weniger Ausländerkriminalität und einen Staat der endlich mehr tut.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stellen Sie sich nur einmal vor, Sie wären in der Lage dieser Menschen, man würde Ihnen verbieten Ihre Kultur, Ihren Glauben zu leben!
In ein solches Land würde ich gar nicht erst auswandern! Es sei denn, es gäbe eine ausgeprägte soziale Hängematte. Dann würde ich das in Kauf nehmen, und dort einfach fordern, dass die dort Einheimischen meine Regeln anerkennen bzw. übernehmen müssen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unser Land, unsere Umgangsformen
Wenn ich in muslimische Länder reiste, habe ich mich den dortigen Gepflogenheiten angepasst. Das erwarte ich auch von Menschen, die hier bei uns leben wollen! Sie wirken einfach wie Fremdkörper und gehen mir inzwischen gehörig auf die Nerven!!! Wenn ich lauter auffällige Fremde sehen will, fahre ich ins Ausland! Hier bei uns will ich das nicht und ich denke, dass wir uns langsam ausreichend genug den Muslimen angepasst haben. Unsere wirklich schlimme Vergangenheit darf auch nicht dazu führen, dass wir uns völlig verbiegen, um es ja allen recht zu machen. Irgendwo muss mal Schluss sein!
0 Gegenargumente Widersprechen
Auszug aus der Begründung-Sie wären in der Lage dieser Menschen, man würde Ihnen verbieten Ihre Kultur, Ihren Glauben zu leben! Das würde dann heißen, ich lebe als Christ in einem islamischen Land, UND DORT WIRD MEIN GLAUBE TOTAL EINGESCHRÄNKT!! Oft würde ich geächtet werden, bin Mensch 2. Klasse, müsste in vielen dieser Länder Kopftuch tragen, bekomme kein Schweinefleisch und kann nur in Ganzkörperbekleidung schwimmen gehen und und und. Diese Länder fordern Anpassung an ihre Kultur und ICH fordere das selbe von Moslems hier in Deutschland!!
1 Gegenargument Anzeigen
Burka und wie der ganze andere Mist auch noch heißen mag, gehören nicht in unser Christliches Land. Wer meint, diese "Teppiche" unbedingt tragen zu müssen soll sich in die Muselländer verziehen wo diese "Stoffkäfige" geläufig sind.
0 Gegenargumente Widersprechen
Aus der Petition: „Stellen Sie sich ...vor, Sie wären in der Lage dieser Menschen..“ --> Als ich vor Jahren Urlaub in einem Muselland gemacht habe, wurde ich von der Reiseleitung aufgefordert meine Tattoos nicht in der Öffentlichkeit zu zeigen, da dies die Musel verstört und ich mich damit als Straftäter „outen“ würde. Ich war in einem fremden Land und habe mich dann den Bräuchen dieses Musellandes angepasst und nur noch Kleidung getragen die meine Tattoos nicht gezeigt haben.
Quelle: Nun will ich aber auch dass sich fremde in UNSEREM Land UNSEREN Sitten und Gebräuchen fügen!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ohh wie traurig, dass die Männer der heutigen Zeit immer noch das Kleinhalten der Frauen nötig haben!! Menschen sollen stark, selbstbewusst, gebildet sein und das verhindert eine Burka bzw das wofür sie steht!!!...meiner Meinung nach...ojeee wieder so eine böse Frau;) Männer ihr habt ganz schön viel Angst!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lies in der Bibel, Emel Evcil....oder geh hin, wo UNCHRISTLICH vorsinthflutlich Vermummtes hingehört
Schämst du dich nicht, Emel Evcil, deine vermummten "Frauen" als Surrogat für veraltetest, wenn überhaupt testamantarische seit 2000 Jahren ÜBERHOLTEsT Antiquariat antanzen zu lassen !? Wer soll sich auf deine subversiv vorsinthflutliche Ebene herablassen.
Quelle: Geh nach Hause, Emel Evcil, wo immer das ist. Und UNTERSTEHE DICH, christliche Ordnung zu untergraben !
1 Gegenargument Anzeigen
    Niemand DIESER ERDE glaubt ernsthaft, dass er sich ausgerechnet mit Emel Evcil NOCHEINMALST darüber unterhalten sollte. Hat man sich LANGSAM genügend VERSTANDEN, Emel Evcil ?
Zitat für wie auch immer vermmungsphilen Emel Evcil : "Hier wird wieder unterschieden zwischen Islamismus und Islam. Politisch korrekt zwar, führt aber stets an der Problematik vorbei. "Es gibt nur einen Islam, und das ist der Islam" sagte Erdogan, und Kenner wissen, er hat recht. Der Islam - wo immer er geduldet wird - bleibt eine Büchse der Pandora."
Quelle: www.focus.de/politik/experten/osthold/ein-vorbild-fuer-europas-kampf-gegen-terror-zweiter-tschetschenienkrieg-wie-russland-lernte-nie-mit-islamisten-zu-verhandeln_id_5387831.html
1 Gegenargument Anzeigen