openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Die Gier amerikanischer Konzerne
Durch die hohen Gebühren von Ebay ist die Gewinnmarge, insbesonders bei kleinen Händlern, schon stark eingeschränkt. Da wird es schwerfallen den Kostenaufwand für Verpackung und Versand zu verschenken. Die Versandkosten sind z.B. bei DHL auch gestiegen, welche wohl in irgendeiner Form auch an den Besteller weitergegeben werden müßen. Weitere zusätzliche Ebay-Gebühren auf Portokosten werden die Kosten für den Besteller sicher auch erhöhen. Tatsächlich zeigt die neu eingeführte Gebühr nur das gierige Verhalten eines amerikanischen Großkonzerns.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Bucht ist ---was den korrekt zahlenden User angeht-- seit geraumer Zeit zunehmend unverschämter, dreister, von unzurechnunsfähigem Desinteresse seiner debilen Texter geplagt.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Da Verkäufer teilweise utopische Versandkosten nehmen, ist es nur gerecht, wenn die Versandkosten mit in die Gebührenberechnung fließen. Sicher ist es für den privaten Verkäufer mit fairen Versandkosten nicht schön noch mehr an eBay zu zahlen. Dennoch bin ich für diesen Schritt. Wer dies nicht möchte, darf gerne auf anderen Wegen verkaufen. Warum macht man dies nicht? Weil man bei eBay (nach Abzug der Gebühren) meist deutlich mehr bekommt, als wo anders.
3 Gegenargumente Anzeigen
Niemand ist gezwungen ebay zu nutzen. Wer von der Bekanntheit profitieren möchte um mehr potentielle Kunden anzusprechen, muss eben zahlen, was der Betreiber verlangt, so ungerechtfertigt das auch sein mag. Solange ebay damit unter dem Strich mehr verdient als vorher wirds denen egal sein. Im Übrigen ist es ein Privatunternehmen das seine Preise völlig frei gestalten kann. Eine Petition wird daran nichts ändern.
6 Gegenargumente Anzeigen
Nächster Schritt für mehr Preistransparenz bei eBay wird die Abschaffung der ausgewiesenen Versandkosten sein, da es keinen Unterschied mehr macht, ob ein Artikel für 16 Euro versandkostenfrei oder für 10 Euro + 6 Euro Versandkosten verkauft wird.
2 Gegenargumente Anzeigen
Ebay kann seine Gebühren recht weitgehend frei gestalten.Es ist vor dem Gesetz egal wie eBay die Gebühren berechnet, ob vom Warenwert, Porto oder sonst was.Solange eBay hier keinen Wucher betreibt(dessen Definition sehr weit gefasst ist) und keine Notlage ausnützt (wer muss bei eBay verkaufen) . Würde das Verhalten von eBay nicht Gesetzeskonform sein , wären da schon findige Anwälte dran - was soll da diese dumme Petition ausrichten, welche durch die gewaltige "Macht" von 500 Hansel unterstützt wird - hat eBay nicht mehr erzürnte Verkäufer?
0 Gegenargumente Widersprechen