openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

1. Viele Kunden warten auf wichtige Post wie z.B. Arbeitsverträge, Medikamente oder andere Dokumente, dadurch werden Existenzen gefährdet 2. Monopolstellung des Briefversands, es gibt hier für die wenigsten eine Alternative 3. Der Streiknotfallplan der Post ist schlecht organisiert, manche Bezirke bekommen gar keine Post mehr, während andere regelmäßiger beliefert werden. Wenn überall nur mit ein paar Tagen Verzögerung gerechnet werden müsste, würde das Unverständnis zurückgehen 4. Teils unzuverlässige Aushilfskräfte werden eingesetzt, Waren verschwinden
1 Gegenargument Anzeigen
Zehntausende kleine Online-Versandhändler dürften kurz- oder mittelfristig in ihrer Existent bedroht sein, denn die Kunden fragen gar nicht, mit welchem Paketdienst man verschickt, sie bestellen ganz einfach nicht mehr. Umsatzeinbußen von 50% sind keine Seltenheit.
Quelle: eigene Erfahrungen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Post Ich Haben Will Sofort
Der Leittragende ist in diesem Falle der Kunde, die Aktionäre und Manager juckt der Streit garnicht. Bedenkt man, dass ein Poststreik nur minimalen wirtschaftlichen Schaden gemessen am BIP erzeugt, schadet der Streik eher dem Image der Post und erzeugt eine Abwanderung von Kunden zur Konkurenz. Nur wenn Großkunden wie AMAZON sich von der Post abwenden würde die Führungsetage evtl. umdenken. Wenn den Streikenden die Konditionen nicht gefallen zu denen sie arbeiten, dann sollten diese mal einen Blick auf Kindergärtner oder Altenpfleger werfen. Diese können nicht zu 100 % streiken- ethisch!
Quelle: Gesunder Menschenverstand
0 Gegenargumente Widersprechen
    Neues Streikrecht- jetzt
Ich hatte Verständnis für den Streik- aber ein Streik MUSS Grenzen haben, und die überschreitet Verdi! Es gibt Sendungen, auf die sind Menschen, Unternehmen und Vereine angewiesen- und wenn man meint einen Streik durchführen zu müssen, dann hat man auch als Verdi dafür Sorge zu tragen dass diese Pakete, die wichtig sind, anzukommen- alles andere ist egoistisch und einfach nur unverantwortlich! Für ein neues Streikrecht, das solchen Wahnsinn unterbindet!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Leistung/Lohn-Gefälle
Es geht hier nicht um mehr Lohn es geht hier um einen Grundsatz der in unserer heutigen Gesellschaft immer mehr verloren geht, darum das es ein soziales Leistungs/Lohngefälle gibt/gab das immer mehr und mehr ausgehöhlt wird damit einige wenige sich auf kosten der vielen noch mehr in die Taschen stopfen können. Die DP DHL hetzt seit Jahren von Rekordgewinn zu Rekordgewinn, die Durchsatzraten (z.B. bei der LEJ GmbH) steigen kontinuierlich und damit eben auch die Umsätze. Aber statt den Leistungsträgern ihren Anteil am Kuchen zu geben werden sie in den prekären Arbeitsmarkt abgeschoben. DANKE!
Quelle: div. Quellen bitte www.google.der:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.google.de" rel="nofollow">www.google.de nutzen
1 Gegenargument Anzeigen
Ende des Post-Streiks? -Gerne Streik für mehr Geld? -Gerne, aber nicht dieses mal. Wer sich ein wenig mit dem Thema des Streiks auseinander gesetzt hat, müsste eigentlich wissen, dass es bei diesem Streik nicht um eine typische Lohnerhöhung handelt, sondern es soll die Ausgliederung des Mutterkonzerns (Deutsche Post AG) in die Tochter-(billig)firma "DHL Delivery" verhindert werden.
Quelle: www.verdi.der:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.verdi.de" rel="nofollow">www.verdi.de
2 Gegenargumente Anzeigen
Da sieht man mal wieder wer sich damit befasst. Geht mal in euch selbst,würdet ihr die selbe Arbeit für 3 -5€ weniger die Stunde machen,damit die Firma für den Vorstand noch mehr Milliarden scheffeln kann?Das wage ich stark zu bezweifeln. Dann das hinhalten der Mitarbeiter mit Jahres -Verträgen damit sie in nen Tochterunternehmen geschoben werden können. In was für einer Gesellschaft Leben wir denn? Und sich dann aufregen das die Angestellten auf die Barrikaden gehen.Für die ganz schlauen die rum heulen das ja so wichtige Post unterwegs sei: bekommt euren arsch hoch und fahrt zur Behörde usw.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Wettbewerber
Es gibt genug Versandhändler, die nicht mit DHL liefern sondern mit alternativen Paketdiensten. Insofern muss der Streik zumindest im Paketbereich nicht beendet werden, um Schaden von Verbrauchern abzuwenden.
1 Gegenargument Anzeigen