Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Ein nicht wieder gut zumachender Verlust!
Das Gebäude Böllberger Weg 188 ist architektonisch prägend für Glaucha. Nicht zufällig hat die 120 Jahre alte Weingartenschule Denkmalstatus. Es darf nicht sein, dass Halle hier ein weiteres Stück seiner Geschichte opfert. Und das nur, weil Förderrichtlinien starr interpretiert werden. Mit anderen verkehrstechnischen Lösungen an dieser Engstelle ist der Erhalt des Baudenkmals möglich. Moritz Götze meint, sein Abriss wäre ein "nicht wieder gut zumachender Verlust". Recht hat er. Denn was weg ist, ist weg.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bürgerbegehren zur Rettung des Künstlerhauses
Ist jetzt Schluss mit der Petition? Vielleicht läßt sich ja ein Bürgerbegehren durchsetzen - ein Verfahren, das wohl 4 Wochen nach einem Stadtratsbeschluss angeschoben werden muß! Siehe: Direkte Demokratie e.V. - führte schon öfter zum Erfolg! In Deutschland möglich auf Lokal und Landesebene - noch nicht auf Bundesebene.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Augen auf für Neues!
Nicht jedes Haus in der Innenstadt ist unbedingt erhaltenswert. Natürlich muss im Einzelfall abgewogen werden. Aber muss der gegenwärtige Zustand mit ausgerechnet diesem Haus zementiert werden? Ist es nicht denkbar, am Böllberger Weg mit seiner Naturnähe neue und frische Konzepte zuzulassen? Mittlerweile wird jeder Abriss bejammert. Schauen wir uns doch lieber kritisch das Konzept an, was anstelle des Hauses gebaut werden soll!
1 Gegenargument Anzeigen
    Multimediazentrum
Halle braucht mehr engagierte Neubauprojekte! Das Multimediazentrum und die Geschäfte im Kreisverkehr des Riebeckplatzes zeigen eindrucksvoll wie moderne Stadtplanung unsere Stadt lebendig macht und den Mittelstand fördert.
8 Gegenargumente Anzeigen
1 Gegenargument Anzeigen