Pro

What are arguments in favour of the petition?

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist aus dem Gleichgewicht geraten. Finazielle Einbußen und Doppelbelastungen sollten kompensiert werden. Meine Situation seit dem Distanzgebot: * Doppelbelastung durch Homeoffice +Homeschooling * unklar, ob bereits gebuchte Betreuungsgebühren und Osterferienkurse erstattet werden können * Aktuell zahle ich für nicht erbringbare Kinderbetreuung und Kurse und monitore den Fortschritt der Wochenarbeitspläne nach Feierabend und am Wochenende * zusätzlich nehme ich 1 Tag pro Woche frei, um sicherzustellen, dass alle Schulaufgaben auch gemacht werden.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Eltern werden zu unbezahlten Hilfslehrer. Dabei gibt es keine Kurzarbeit bei Lehrern

Einmal pro Woche Aufgaben schicken, abtauchen, auf Signale von oben warten: Bitte, liebe Lehrer, nach fünf Wochen Schulschließungen darf es ein bisschen mehr sein.

Source: www.zeit.de/gesellschaft/schule/2020-04/homeschooling-lehrer-schule-bildung
0 Counterarguments Reply with contra argument

Weil die Schulen auch nach Ostern geschlossen bleiben und die Urlaubs- und Gleittage zu neige gehen. Homeschooling mit Papier Arbeitsplänen ist zeitintensiv. Neue Themen werden nicht von den Lehrern erklärt, Online Meetings bleibt älteren Schulklassen vorbehalten. Wie lange soll das noch so weiter gehen?

0 Counterarguments Reply with contra argument

Auch nächstes Schuljahr soll der reduzierte Schulbetrieb fortgeführt werden. Es ist null Planbarkeit mehr da. Ich möchte gern mit diesem Zuschuss Nachhilfe und private Kinderbetreuung finanzoeren, bis der Regelbetrieb wieder zuverlässig angeboten wird. Vielen Dank!.

Source: Kein Regelbetrieb, keine Planbarkeit
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international