Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Stichwort
Ich selbst wohne neben solchen Containern und kann eines sagen: Mein 11 Jahriger sohn wurde 3 mal verprügelt und 2 mal ausgeraubt - auch mit vorhalten eines Messers- all das nachweislich von Bewohnern eines Asylbewerberheimes. Meine Tochter - 8 Jahre worde ebenfalls ein mal ausgeraubt ( jugendliche nennen es wohl " Handy abziehen ". Di eFolge: Beide Kinder sind verängstigt wollen nicht mehr alleine das Haus verlassen und laufen große Umwege auf dem Weg zur Schule. Aber das Gutmenschentum richtet sich ja nicht gegen die Einheimische Bevölkerung. Einen Hasserfüllten Gruß aus Duisburg!
Source: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Counterargument Show
    Es reicht. Nein
Es reicht.. Wir habn genügend Flüchtlinge, die immer mehr fordern, In Berlin werden einfach Häuser besetzen und die Stadt unter Zwang gesetzt. Es muss ein Riegel vorgeschoben werden und die Zuwandereung von Ausländern, die uns hinterher ausrauben und töten und entrechten.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich habe schon damals hier neben dem ersten Asylanten heim gewohnt und weiß wie schlimm die Verhältnisse waren. Uns wurden Motorroller geklaut die man nachher auf der anderen Seite bei denen fahren sehen konnte, die Polizei hatte selber Angst dort rein zu gehen. Bei mir wurde 2 mal eingebrochen und in unserer Straße wurde man von denen beleidigt und bedroht. Mein Kind geht hier zur kita und ich sehe das als Gefahr. Und wieso? Weil es menschenunwürdig ist so zu leben in Containern wie Tiere.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Diese Petition ist definitiv nicht von den Eltern der Kinder. Von mir ist sie definitiv nicht. Und ich widerspräche voll dieser Menschenverachtenden Petition. Der Verfasser möge doch mal seinen Namen nennen und nicht so tun als hätte er meine Stimme.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ausländerhass, Vorurteile
Habt ihr Angst das eure Kinder von den Flüchlingen am offenen Feuer gebraten werden oder watt!!! Diese verfickten Vorurteile gegen Ausländer die in Deutschland immer aufblitzen gehen mir gehörig auf den Sack!!!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Pfui-St.Florians-Prinzip! Schon mal etwas von frühkindlicher, multikultureller Bildung gehört? Den Befürwortern geht´s wohl eher nicht um menschenunwürdige Unterbringungsverhätnisse, sondern darum ihren Kindern erklären zu müssen, warum diese "andersartigen" Menschen in D sind, und um Ruhe im persönlichen Wohnumfeld. Wenn hier "normale" Wohnbebauung wäre das Geschrei genauso groß! Nächstenliebe und Toleranz heißt das Stichwort!
2 Counterarguments Show
Herrlich wie naiv und simpel hier argumentiert wird. Werdet endlich wach, die Fachkräfte brauchen ordentlichen Wohnraum. Container werden nicht akzeptiert! Stellt eure Wohnungen zur Verfügung oder räumt endlich die Kita. Wohnen ist Menschenrecht, na klar, dann nehmt doch Flüchtlinge bei euch auf. Eure Häuser und Wohnungen sind groß genug. Seid gastfreundlich und sorgt für ein angenehmes Umfeld. Container, also ehrlich mal, gehts noch?
1 Counterargument Show

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern