Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Also ich bin kein Hartz 4ler und arbeite in Schichten,wenn ich nicht zu Hause war,hab ich mir die Sendung aufgezeichnet,und Hirntod brauche ich auch nicht,ich fand die Sendung super,und Britt allemal.Zu Hirntod gehören für mich z.B.die Richter Sendungen-voll unreallistisch,die Verklag mich doch usw.dass sind die Doof macher der Nation,aber wie schon erwähnt in Facebook,Sat1 macht es den Zuschauern immer einfacher nicht einzuschalten.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Aufklärung, Verantwortung, Niveau
Britt ist die einzige Sendung, die mich überhaupt dazu verleitet zur Mittagszeit den Fernseher anzuschalten. Britt ist das letzte Fünkchen Niveau, was das deutsche "Mainstream"-Programm nun verliert. So unpassend finde ich die Themen überhaupt nicht. Britt verweist immer wieder (!) darauf, wie gefährlich Drogen, ungeschützter Geschlechtsverkehr, etc. ist. Auf anderen Kanälen wird Unwissenheit fast schon gefeiert. Britt MUSS bleiben!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sat.1 macht einen fehler!
britt gehört einfach mittlerweile zum leben vieler dazu. ausserdem ist es die letzte talkshow die noch übriggeblieben ist :( es wäre sowasvon traurig wenn sat.1 die auch noch abschaffen würde :'( BRITT MUSS EINFACH BLEIBEN!! bitte helft alle mit bitte
1 Gegenargument Anzeigen
    Britt
Britt ist sehr sexy und sieht wunderschön aus. Einfach ein Augenschmaus. Ich finde, dass das auch mal erlaubt sein muss, dies zu erwähnen. Zudem hat sie eine mega Ausstrahlung und ist sympathisch. Das waren für mich auch immer triftige Gründe einzuschalten.
Quelle: Britt - Der Talk um Eins
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Trash-TV
Themen unpassend zur Mittagszeit (absolut ungeeignet für Minderjährige) Immer dieselben zweideutigen Themen Unvorteilhafte Vorführung sozial benachteiligter Personen Moderatorin ist auch an anderen fragwürdigen TV-Projekten beteiligt
2 Gegenargumente Anzeigen
    minderbemittelte Vorführung
Die Moderatorin dieser Trash-Sendung hat sich lediglich selbst auf Kosten ihrer, doch etwas minderbemittelten, Gäste profiliert. Mit Hilfe hatte dieses "Vorführen von schreiendem Klientel" nichts zu tun. Ob dieses "Theater" gestellt war oder nicht, speilt in diesem Zusammenhang keine Rolle. Es ist einfach unmöglich, wenn sich zahnlose Probanden mittags gegenseitig irgendeine "Schuld" ins Gesicht brüllen. Vielleicht kann man hoffen, daß diese Absetzung erst der Anfang der Entsorgung dieses Trash-TVs ist. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
0 Gegenargumente Widersprechen