Region: Germany
Media

Kein Gendern im öffentlich-rechtlichen Fernsehen/Rundfunk

Petition is directed to
Fernsehrat/Rundfunkrat/Hörfunkrat/Duden-Redaktion
202 Supporters 201 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 06 Apr 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Das generische Maskulinum meint Frauen nicht «mit», es meint sie überhaupt nicht, genausowenig wie Männer. Es dient dazu, eine Funktion zu bezeichnen, die mit dem biologischen oder sozialen Geschlecht nichts zu tun hat. Es muss möglich bleiben, «Lehrer», «Arbeiter», «Türöffner» zu bezeichnen, ohne überhaupt bezug darauf zu nehmen, ob diese nun männliche oder weibliche Personen (order überhaupt Personen) seien. «Gendern» verneint die Möglichkeit, dass ein «Arbeiter» seine Arbeit macht, egal ob er ein Mann oder eine Frau sei.

2.9

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Auch wenn die sprachliche Gleichstellung ein hehres Ziel ist, kann sie so nicht funktionieren. Man nutzt diese Art zu Gendern entweder konsequent mit schwer verständlichem Ergebnis oder man nutzt sie inkonsequent und am Ende kommen Frauen sprachlich schlechter weg als vorher. Ich denke nicht, dass "Schüler- und Schülerinnnenvertreterinnen und -vertreter" oder "Bürger*innenmeisterin" Konstrukte sind, die sich durchsetzen können (und sollten). Ausgegrenzt werden dadurch Menschen, die Verständnisprobleme haben – Bildungsferne, Schwerhörige und Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.

2.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Grammatik

Wie geistlos das ist, sieht man allein daran, dass Schreibweisen vorgeschlagen werden, die nicht durchzuhalten sind. Es wird so getan, als könne man immer durch Anhängen einer Endung aus einem Maskulinum ein Femininum machen. Das ist nicht der Fall! Beispiel: In einer Rundfunksendung vor einem halben Jahr (!) wurde das erste Musikstück mit "Musiker_innen" (Gender-Gap) angekündigt, das zweite aber mit "Solisten". Wie auch sonst! Entweder "Solisten" oder "Solistinnen"! Die Kombination in einem Wort ist unmöglich. Ich als Mann würde mich in "Solist*innen" jedenfalls nicht wiederfinden.

2.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Media

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now