Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Ich halte es wie Erdogan bei der Gerichtsverhandlung,im umgekehrten Sinne als er zu Ausländischen Diplomaten sagte .Was wollen sie hier? Das ist die Türkei, nicht ihr Land! Ich sehe es für die Moslems genau so!
3 Gegenargumente Anzeigen
Solange nicht gleiches Recht in Islamischen Ländern für das Christentum bzw andere Glaubensrichtungen ist brauchen wir nicht den Vorreiter spielen wo die dann eh nicht nachziehen.Die sollen sich mal wie Gäste aufführen und nicht immer wolln und fordern, das gehört sich nicht für einen guten GAST!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Integration Hemmnis
Den konservativ orthodoxen Islamverbänden Körperschaftsrechte zu verleihen, fördert den Aufbau paralleler Strukturen und die zunehmende Bildung von Prallelgesellschaften. Das ist aus meiner Sicht ein massives Integrationshemmnis.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Härte für Islamisten ohne Wertebild
Nun, es gibt nur eine Lösung die vernünftige Politiker anstreben, dass Erdogan Anhänger zurück in die Heimat müssen und auch jene Mohammedaner die meinen uns Ungläubige abschlachten, versklaven und unterwerfen zu können. Sie gehören einfach nicht in unser Land und bei der angespannten Terrorlage, wird das Verbot für die totale Vermummung kommen und auch das Männer die Frauen als unterwürfige Saatfelder schwängern, auch wenn sie diese verstoßen saftige Alimente zahlen müssen. Man muss nur den richtigen Politikern vertrauen!!!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ich bin nicht nur gegen den Körperschaftsstatus für Islamverbände, sondern auch gegen entsprechende Pivilegien der christlichen Kirchen. Einer Forderung nach "Gleichstellung eines liberalen Islam mit anderen Religionsgemeinschaften." kann ich mich nicht anschließen. Auch ein "liberalen Islam" sollte nicht mit öffentlichen Geldern versorgt werden. Auch ein "liberales Christentum" sollte nicht mit öffentlichen Geldern versorgt werden. Beides sollte ausschließlich Privatangelegenheit sein.
1 Gegenargument Anzeigen
Es gibt keine Grundlage um 'liberal' zu juristisch zu bewerten. Bringen Sie doch am besten gleich dazu einen Konformitätsstandard für Ihren 'liberalen Islam' herraus! Bei der Gelegenheit, sollte man ähnliches für 'liberales Katholikentum', 'liberalen Evangelismus', u.ä. fordern. Die Offenlegung von Finanzierungenist ein komplett anderes Thema und kann nicht als Argument an dieser Stelle eingebracht werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Könnten SIE Ihre Petition mal in EINEN von Ratio geleitet NACHVOLLZIEHBAR unwidersprüchlichen Rahmen fassen !? Nein? DAS dachte man sich bereits
Man muss sich TÄGLICH massenhaft wundern, was obskure "Sekulare" doch für einen evtl. möglicherweise richtigen trivialen Humbug darniederschwafeln, da sie offenbar GEWISS nicht kapiert haben, um WAS es denn wohl PRIMÄR geht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wollen Sie "säkulär"-absurderweise der Sharia vorlameentieren, was "liberal" ist? Sofern man könnte, muss man Sie doch wohl sehr um PRÄSENZ BITTEN, MENSCH !! Komplett eingeschlafen...ODER WAS !?
Dieses schwammige Statement ist VÖLLIG absurd: "Gleichstellung eines liberalen Islam mit anderen Religionsgemeinschaften JA, Anerkennung der orthodoxen Islamverbände NEIN! "
0 Gegenargumente Widersprechen