Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Bring Yalda back
Innenminister Herrmann und die Stadt der Menschenrechte bzw. die Führung dort, sollten sich an ihren Ruf im 3. Reich erinnern. Eine Familie wurde auseindergerissen, 3 junge Menschen abgeschoben, die ein wertvoller Bestandteil unserer Gesellschaft hätten werden können. Nürnberg - statt der Menschenrechte ist wohl richtiger !
Source: NN
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Bing Yalda back
Mittlerweile hat sich auch die Sicherheitslage in Iran verändert. Der US Cowboy zündelt gegen Iran, bezeichnet es als Terror Unterstützer. Er will die Vorherrschaft von Saudi Arabien im Mittleren Osten. Nachweislich waren keine Iraner, sondern Saudi Arabien die Drahtzieher von 9/11. Der Kaufmann Kashoggi wurde in der saudischen Botschaft in der Türkei zerstückelt. Und die deutsche Regierung kuscht und lässt RHEINMETALL an die Kriegsfürsten in Riad liefern, die ihrereseits eine grosse humanitäre Krise Doch seit Bush Sr. ist das Ölgeld Amerikas wichtigstes Argument nicht die Menschlichkeit..
Source: Michael Lüders "Armaggedon im Orient (Wie die Saudi-Connection den Iran ins Visier nimmt"
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Statt der Menschenrechte Nürnberg
IM Joachim Herrmann hat immer wieder den besonderen Schutz der Familie beschworen. Glit dies nur für deutsche Familien ? Die Stadt Nürnberg hat 2009 einen iranischen Regimekritiker den Menschenrechtspreis der der Stadt Bürnberg verliehen ! Hätte der Vater gültige Ausweispapiere gehabt, wäre die gesamte Familie abgeschoben worden. Der Vater ist ebenfalls Regimekritiker ! Er gehört mit seiner Familie einer religiös unterdrückten Minderheit an ? Yalda und ihre Geschwister waren gute Schüler und hatten sich gut integriert. So sehen keine Gefährder aus.
Source: U.a. NN, Gespräche mit anderen Geflüchteten.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now