Region: Germany

Keine Impfpflicht in Deutschland

Petitioner not public
Petition is directed to
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe
14.107 Supporters 12.783 in Germany
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched 2015
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Pro

What are arguments in favour of the petition?

    individuelle Impfentscheidung auch bei Masernimpfung

In einem Rechtsstaat mit freiheitlich demokratischer Grundordnung muß die Impfentscheidung mir selbst überlassen bleiben und im Falle von Kindern den Eltern. Die Menschen, die jetzt nach einer Impfpflicht für Masern schreien, weil sie von dieser Impfung überzeugt sind, könnten aber durchaus gegen die Pflicht für eine andere Impfung sein, weil sie von dieser eben nicht überzeugt sind. Eine Pflicht zieht die nächste nach sich. Wir dürfen uns unsere Bürgerrechte nicht weiter einschränken lassen Ich bin absolut für eine individuelle Impfentscheidung und lasse mir da keine Vorschriften machen.

1 Counterargument Show
    Masern-Einzelimpfung?

Abgesehen von den vielen (Gegen-)Argumenten, die hier bereits zu lesen sind: Wie soll eine Masern-Impfpflicht denn aussehen, wenn man noch nicht einmal einen "modernen" Impfstoff gegen Masern hat? Es wird doch seit Jahr und Tag MMR - seit einiger Zeit MMRV - geimpft. Soll dieses "übliche" Impfpaket dann vielleicht zwangsverabreicht werden?

5 Counterarguments Show
    Folgen von Impfungen sind längst bekannt

Mit der Masernimpfpflicht fängt es an und mit der 6-fach-Impfpflicht hört es auf: Man muss sich das mal reinziehen: Ca. 30 Impfungen in den ersten Lebensjahren!!! Diese Vielzahl an Impfungen wird empfohlen. 3-fach, 4-fach, 6-fach-Impfungen, für nahezu jede Krankheit ist ein Impfstoff entwickelt worden. Und fast alle enthalten sie toxische Inhaltsstoffe. Die Folgen für viele Kinder sind schon längst dokumentiert. Was geschieht mit den Kindern, die geschwächt sind und bei denen ein Impfschaden schon vorprogrammiert ist? Sollen die Eltern dann bestraft werden? So hättet Ihr es gerne!

Source: www.maras-welt.de/2014/09/23/die-folgen-von-impfungen-sind-im-bundestag-bekannt///www.maras-welt.de/2014/09/23/die-folgen-von-impfungen-sind-im-bundestag-bekannt/" rel="nofollow">www.maras-welt.de/2014/09/23/die-folgen-von-impfungen-sind-im-bundestag-bekannt/
3 Counterarguments Show
    Keine Impfpflicht in Deutschland

Masern, Mumps, Scharlach und Windpocken gehören zu den harmlosen Kinderkrankheiten, die jedes Kind im Kindesalter bekommen muss, um Abwehrkräfte aufzubauen um immun gegen Krankheiten zu werden. Wenn Kinder geimpft werden und die Krankheiten deshalb im Erwachsenenalter ausbrechen, können sie tödlich sein und in der Schwangerschaft dem Embryo schaden. Ich bin gegen die meisten Impfungen, weil ich der Meinung bin, dass hauptsächlich die Wirtschaft davon einen Nutzen hat und eine Impfpflicht gegen das Menschenrecht auf Selbstbestimmung verstößt.

4 Counterarguments Show
    Versorgungsansprüche bei Impfschädigung

Es ist wohl richtig, dass das Versorgungsamt die staatliche Institution ist, die bei nachgewiesenen Impfschäden, die Versorgung, also die Folgekosten entschädigt. Allerdings kann eine Schädigung des ZNS in aller Regel schon allein deshalb nicht nachgewiesen werden, da die Impfung vor Ausbildung der Blut-Hirn-Schranke erfolgt. Aus diesem Grund ist eine entzündliche Reaktion des ZNS nicht möglich, was im Klartext bedeutet, dass eine Impfschädigung nicht nachweisbar ist. In Folge dessen kommt eine Versorgung durch das Versorgungsamt nicht zu Stande.

0 Counterarguments Reply with contra argument

²Mein Bauch gehört mir" Darf jede Schwangere Frau sagen, wenn es um das Leben ihres Kindes geht. "Mein Kind gehört mir!" Sollte auch Verantwortungsvolle Eltern sagen dürfen, die nach besten Wissen und Gewissen für die Gesundheit ihres Kindes handeln. Niemand darf gezwungen werden sich mit einer Krankheit infizieren zu lassen.

3 Counterarguments Show
    Keine Impfpflicht

Warum haben die Geimpften vor nicht Geimpften so viel Angst! Wer sich impfen lassen möchte der kann es tun, wer nicht geimpft werden will der soll es nicht tun müssen.Bei einer gesetzlichen Impfpflicht wird es mir diktiert! Noch eine gesetzliche Pflicht! Wann ist das dann eine Diktatur? Und dann musst du machen was sie dir vorschreiben!

6 Counterarguments Show

Es wird noch Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte dauern, bis die Mehrheit begreift, daß sie seit Edward Jenner's "Erfindung" wegen finanzieller Interessen einer Minderheit schamlos belogen wird. Aber irgendwann muß man ja mal damit anfangen, diese Lüge aufzudecken.

Source: Der Impfspiegel, www.gesundheitlicheaufklaerung.de/download/der-impfspiegel.pdf?f56318//www.gesundheitlicheaufklaerung.de/download/der-impfspiegel.pdf?f56318" rel="nofollow">www.gesundheitlicheaufklaerung.de/download/der-impfspiegel.pdf?f56318
4 Counterarguments Show
    Impfen ist keine Lösung. Unter Zwang zu impfen erst recht nicht.

Weil das Problem des Impfens ganz woanders liegt: faszinationmensch.com/2015/02/27/impfen-wo-liegt-das-problem-ganz-woanders///faszinationmensch.com/2015/02/27/impfen-wo-liegt-das-problem-ganz-woanders/" rel="nofollow">faszinationmensch.com/2015/02/27/impfen-wo-liegt-das-problem-ganz-woanders/ Und zwar dort, wo weder Kritiker noch Befürworter genauer hinsehen. Stattdessen wird nur kurzfristig über Nebenwirkungen, Interessen und Profit, sowie Verschwörungen, diskutiert, ohne dass der Gesamtrahmen in Betracht gezogen wird.

Source: faszinationmensch.com/2015/02/27/impfen-wo-liegt-das-problem-ganz-woanders///faszinationmensch.com/2015/02/27/impfen-wo-liegt-das-problem-ganz-woanders/" rel="nofollow">faszinationmensch.com/2015/02/27/impfen-wo-liegt-das-problem-ganz-woanders/
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Impfschaden

"während das Gesundheitsministerium wohl kaum für einen Impfschaden aufkommen würde"... Wenn man schon eine Petition startet, sollte man sich vorher umfassend informieren und dann die ganze Wahrheit schreiben! NEIN, das Gesundheitsministerium nicht, dafür aber das Versorgungsamt! Wer durch eine Schutzimpfung, die gesetzlich vorgeschrieben war, eine gesundheitliche Schädigung erlitten hat, erhält Versorgung in entsprechender Anwendung der Vorschriften des Bundesversorgungsgesetzes. (§60 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz) Das bedeutet u.A. Rehabilitation, Umschulung und/ oder eine Rente.

Source: www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__60.html//www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__60.html" rel="nofollow">www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__60.html
4 Counterarguments Show

Ohne Grundwissen sollte man nicht unterschreiben. Und mit Wissen wird man nicht unterschreiben: – Ranga Yogeshwarr: Wie viel Impfung muss sein?– www.youtube.com/watch?v=1ygcPjk8cqk://www.youtube.com/watch?v=1ygcPjk8cqk" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=1ygcPjk8cqk – Prof. Dr. Harald Lesch: Die Impflüge – www.youtube.com/watch?v=bjvripLfflc

0 Counterarguments Reply with contra argument

Impfpflicht ein unberechtigter Eingriff in das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit? Lesen sie mal Art. 2 Abs. 2 Satz 3 GG. Zum Schutz der Allgemeinheit darf in dieses Recht sehr wohl eingegriffen werden (Stichwort "Finaler Rettungsschuss"!). Und der Schutz der Bevölkerung vor potenziell tödlichen Krankheiten fällt eindeutig darunter. Das einzige unantastbare Grundrecht ist die Menschenwürde. Und die wird hier nicht einmal entfernt berührt.

4 Counterarguments Show
    Panikmache

Bei uns in der DDR wurden alle geimpft und allen ging und geht es gut. So eine Panikmache wegen ein paar Einzelfällen. Die leben im übrigen auch noch, was viele der angesteckten wohl nicht mehr tun...Ich hoffe, das sich all diejenigen, die sich und ihre Kinder nicht impfen lassen, nicht selbst anstecken, oder angesteckt werden und daran sterben...

3 Counterarguments Show
    Epidemien / Pandemien

Wenn es um den Gesundheitsschutz der Gemeinschaft geht, steht JEDER, aber auch JEDER in der Verantwortung der Gesellschaft gegenüber. FAKT! Wie naiv muss sein, wenn man die Gefahren von Epidemien/Pandemien ausblendet und nur an seinen eigenen Gusto denkt. So etwas nenne ich EXTREM ASOZIAL! Im Übrigen gebe ich denen hier Recht, die schon aus DDR-Zeiten diese sehr gute & überaus erfolgreiche Profilachse kennen. Erprobt & zweifelsohne erfolgreich!

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Flächendeckende Impfung ist notwendig!

"dass der Staat kein Recht über die Verwendung, Aufrechterhaltung und Pflege des Körpers (...) hat" ??? Darum geht es nicht im Geringsten! Es geht darum, dass jeder Bürger dieses Landes eine VERANTWORTUNG gegenüber der Allgemeinheit hat. Es gibt Menschen, die nicht geimpft werden können, und die SIND DARAUF ANGEWIESEN, dass alle anderen geimpft sind. Sonst funktionieren Impfungen nämlich nicht. Vergleicht die Vorher/Nacher--Zahlen zu Volkskrankheiten. Impfungen sind BÜRGERPFLICHT - wenn nicht durch Menschenverstand, dann bitte per Gesetz!

Source: de.wikipedia.org/wiki/Impfung#Wirksamkeitr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Impfung#Wirksamkeit" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Impfung#Wirksamkeit
1 Counterargument Show

Der Satz, die Grundrechte des Einzelnen stünden über den Interessen der Gemeinschaft, ist nicht anderes, als ein ausdrückliches Bekenntnis zu asozialem Verhalten. Auch nach dem Grundgesetz gibt es kein Recht auf Gefährdung anderer. Wer das will, sollte auf einer Insel verschwinden, aber bitte ohne von Geimpften finanzierten Krankenversicherungsschutz.

1 Counterargument Show
    Impffaulheit und was ist wenn?

Ich wurde in der Kindheit gegen alles mögliche geimpft ,habe deshalb keinerlei Schäden! Warum wird heutzutage die Impfung so vernachlässigt ,obwohl schon über 50 Jahre erprobt und angewendet! Warum dieser Aufschrei gegen einer Impfung! Ich möchte euch erst erleben, wenn euer Kind an einer der möglichen Krankheiten leidet...worauf schimpft ihr dann?

Source: Eigene Erlebnisse
2 Counterarguments Show
    Jura oder BWL - wer versteht mehr von einer gesetzlichen Impfpflicht?

"Umso mehr erschüttert es mich, dass Sie als Rechtsanwalt - meines Wissens nach sind Impfungen nicht Teil des Jurastudiums, Bürgerrechte hingegen schon - bereit sind, zumindest die Säbel rasseln zu lassen" Ein absurdes Argument wenn man bedenkt dass der Petent auch nicht Medizin sondern BWL studiert hat. Die Frage nach Haftung bei Impfschäden sowie die rechtliche Bewertung der im Infektionsschutzgesetz schon heute vorgesehen Impfpflicht dürfte jedenfalls wohl weit eher in einem Jurastudium als in einem BWL-Studium behandelt werden.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Betrunkene Autofahrer müssen dann nicht mehr zur Blutabnahme

"Das Recht der körperlichen Unversehrtheit sollte dabei zu einem der höchsten Rechte unserer Gesellschaft, gerade in Fragen der Impfungen, erhoben werden und durch kein Gesetz auch nur ansatzweise eingeschränkt werden. " Alkoholiker und andere Drogensüchtige, die gerne im Rausch Auto fahren werden das sicher unterstützen. Könnten sie doch mit Hinweis auf das uneingeschränkte Recht der körperlichen Unversehrheit jede Blutentnahme verweigern... Frauen dürften sich auch nicht mehr gegen einen Vergewaltiger körperlich wehren wenn sie nicht wegen Körperverletzung angezeigt werden wollen....

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Freizügigkeit auch für Ebola-Infizierte?

"In einer freien Gesellschaft stehen die Grundrechte des Einzelnen über den Interessen der Gemeinschaft." Wenn also jemand an Ebola erkrankt aber sich nicht behandeln lassen möchte sondern stattdessen lieber die verbleibende Zeit mit Shopping in Einkaufszentren, U-Bahn und Busfahren verbringen möchte müßte die Gemeinschaft dann eben auch hinnehmen, dass er dadurch hunderte anderer Menschen mit ins Grab nimmt? Wenn es nach Herrn Bachmair gehen würde ja wohl schon - denn eine Zwangsqurantäne wäre ja eine Einschränlkung des Grundrechts auf Freizügigkeit....

0 Counterarguments Reply with contra argument

More on the topic

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now