Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

"Erzogen" werden müssen die Leute, die bis jetzt tatenlos zugesehen haben, wie das Schloss ausgeschlachtet, leergeräumt und dem Verfall preisgegeben wird und erst dann munter werden, wenn engagierte Bürger einschreiten und tätig werden, um den Schaden zu begrenzen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Keine Strafe für Andreas
Bestraft werden müßten die ganz andere Leute. Jemand wie Andy, sollte noch eine Ehrung für sein Einsetzen für das Schloss erhalten, und kein Bussgeld. Wo leben wir denn wennLeute für Ihr angaschieren auch noch bestraft werden. Wo bleibt denn unsere Stadt, da Äussert sich niemand nein ganz im gegenteil nach der letzten Sitzung wo man den Bürgermeister kritisiert hat, das er zu wenig tut da hat man schon Überlegt,Andy Mundtot zu machen. Man sollte auch mal Kritik zulassen, auch vom Stadtrat nichts zu hören.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Stichwort
Mir gefällt unser Rathaus und einige Häuser in der Umgebung nicht. Wenn ich die jetzt "umgestalte" bezahlt das dann die Stadt???
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Nicht nur ein Bußgeld und die auferlegung der Reparaturkosten sondern ein Strafverfahren. Er hat den Zustand des Tores in seinen Sinne verändert und dieses war über ienen gweissen Zeitraum für den Eigentümer nicht verfügbar. Solche Sebbstjustizler gehören hart bestraft, damit sie mal was lernen. Der sieht ja nicht einem ein, dass er die Raparatur bezahlen soll. Als würde ich Anstreicher bestellen, die ds Rathaus neu streichen und behahlen soll es die öffentliche hand????
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Sorry, aber da hatte einer eine Idee. Also hat er sich einnfach mal an einem Tor vergriffen, dieses herausgerissen und zur Reparatur gebracht. Diese sollen dann andere behahlen. Er will nur 500 Euro von den 2000 löhnen? Das ist peinlich. Sich am fremden Eigentum vergreifen, es verändern und dann die Kosten abwälzen. Wenn seine Partei ( Die diese Aktion als Werbung verstehen kann ) und er die 2000 Euro für die Reparatur zusammen bekommen wäre es ja mit einer ermahnung getan, aber so ist es Sachbeschädigung.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen