Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Kinderschändung auf dem Vormarsch
Es ist eine Sauerei, dass man Kinderschänder überhaupt als Gäste eingeladen hat und vor lauter Rücksicht Urteile fällt, wo man die traumatisierten Opfer noch verhöhnt und quält. Eben Täterschutzprogramm, wenn die Opfer nicht eindeutig eine Mehrzahl belastender Indizien aufweisen können, arme Kinderseelen und die Päderasten Lobby fördert noch die Gender Frühsexualisierung um Kindern die Menschenwürde zu nehmen. Im Freudenhaus Dt. ist noch Platz, wie wiederlich. Denk ich an Grün sehe ich rot
1 Gegenargument Anzeigen
    Päderasten Lobby
Sicher muss man die Wahrheit finden, aber es ist eine Zumutung für ttraumatisierte Opfer zum Ergötzen der Päderasten (widerlich, wenn Politiker dafür auch noch Straffreiheit fordern) auf eine sehr quälende Art zu befragen. Hier sollte man dies mit psychologisch kompetenter Sachlichkeit handhaben und die Opfer bei der Bewältigung des Traumas nicht alleine lassen, aber unsere ...Täter Fürsprechpolitiker wollen lieber diese, die anderen Gewalt antun mit umfassender Fürsorge verwöhnen, anstatt den Opfern zu helfen. Bei der Frühsexualisierung werden auch Kinder dahingehend programmiert, egal
0 Gegenargumente Widersprechen
Verbesserter Opferschutz ist in Deutschland dringend nötig! Ob jedoch eine Videobefragung die richtige Lösung ist? Ich persönlich würde nicht wollen, daß meine Leidensgeschichte auch noch auf Video aufgezeichnet wird. Eine absolute Horrorvorstellung.
1 Gegenargument Anzeigen
    Kinderschändung auf dem Vormarsch
Beim seit 1996 eingefädelten, perfiden Genderismus werden momentan vorliegende Fälle von Kinderschändung erst die Spitze gigantischer MASSEN-Schändung sein. Alles selbstverständlich in Konzernauftrag und zur Befriedigung NOCH PERVERSERER, als wir sie bislang weltweit je zu angewidertem Gesicht bekamen. Mehrfachbefragung? Betrachtet das genannte niedere Global-Gesocks höchstens als Witz. Ihr scheint nicht ganz auf den Schirm bekommen zu wollen, WER das zukünftige Schänder-Problem ---nicht nur für Kinder-- ist.
Quelle: Genderismus-Ceta-TTIP AHOI....
0 Gegenargumente Widersprechen
    Entfernt das Gesocks aus den Institutionen. Dann geht´s auch den Kindern wieder gut
Nunja. Mehrfachbefragung? Wäre es nicht besser, ein offenbar mehrfach extrem VERBLÖDETES System von mehrfach nichts-verstehenden und -wissenden VollidiotINNEN gegen ein ZURECHNUNGSFÄHIGES auszutauschen? Was absurde DummköpfINNEN niederster RATIO da so rumfleuchen, sieht man in einfachstem, katastrophalem Dialog mit zB einem(er) JA-MitarbeiterIN
0 Gegenargumente Widersprechen
    verhurte Lobby ohne Gewissen
Jetzt will man die Kinder noch quälen durch den Missbrauch des Bildungssystems mit Frühsexualisierung, wo sie da schon theoretisch in den Prostitutionsmarkt eingeführt werden. Schließlich muss die Gier von Päderasten auch befriedigt werden und die propagandistische Geburtenkontrolle überwacht werden, denn die Deutschen tragen laut Antifa vergammelte Gene in sich. Das Sexualstrafrecht wird spätestens dann gekippt, wenn eine mohammedanisch geprägte Masseneinwanderung die Mehrheit kippt und dann wird Sexsklaverei zum Alltag gehören und unsere Hurenfreudige gr. Lobby kann es kaum erwarten...
0 Gegenargumente Widersprechen
Wenn ein Opfer immer wieder befragt wird, ist das sehr belastend und traumatisch. Deshalb sollte es nicht zu Mehrfachbefragungen kommen. Es ist nicht ersichtlich, warum jemand, der die Tat inszeniert, durch Mehrfachbefragungen dann doch zugibt, dass es gelogen ist. Meist gibt es auch andere Beweise. Im Gegenzug sollte es aber auch hart bestraft werden, wenn jemand eine Straftat vortäuscht.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Sollen die Täter einfach freigesprochen werden ...
weil man eine Aussage vor Gericht niemandem zumuten kann? Und - wie oft werden solche Fälle aus Rache oder Böswilligkeit oder aus finanziellen Interessen konstruiert (zB durch die Scheidungsmutter gegen den Vater)? Der Fall Lisa, in dem selbst die russische Regierung irgendwelche Erfindungen verbreitet, nur um ein schmutziges Spiel des KGB-Oligarchen zu spielen und ihre Kriege gegen Nachbarländer (Ukraine, Georgien, Moldavien) zu rechtfertigen?
Quelle: www.tagesspiegel.de/politik/angeblich-vergewaltigte-13-jaehrige-russland-nutzt-fall-lisa-fuer-retourkutsche-am-westen/12900562.html
3 Gegenargumente Anzeigen
    Schuld und Unschuld
Wir hatten leider auch schon Kinder die solche Sachen nur erfunden haben. Entführungen und sexuelle Belästigungen. So schwierig es auch im Einzelfall ist, aber man sollte nicht vergessen dass die (vermeintlichen) Täter auch ihre Rechte haben und das ist auch gut und richig so. Hatten wir nicht erst vor kurzen die angebliche Entführung des russischen Mädchen? Kinder können ungeheuerliche Dinge erfinden, leider auch oft aufgehetzt und negativ beeinflusst von den Eltern. Das ist leider die andere Seite der Medallie. Leider !
4 Gegenargumente Anzeigen
    Nicht nur MANN geht extrem stark davon aus, dass hier immenses VerständnisKapital fehlt, dem unter momentan vorliegenden Hilfmitteln zunächst nicht ausreichend zu helfen ist
Die Absurdität solcher Petition besteht zuförderst darin, dass frau meint "Kinder-" oder wessen auch immer "Recht" mit absurdem Video oder gar Smartphone (?) sichern kann. Die Petentin mag sich der umfassenden Recherche bedienen, bis sie --auch im Sinne ihrer Kinder- genügend auf den Fakt des mehrfach zu verwurstenden und begfragten Humankapitals reagieren kann.
0 Gegenargumente Widersprechen
    SO? Kommen wir weder für unsere Kinder, noch für uns selbst zu Recht. Recherchieren, lesen und VERSTEHEN SIE MAL WAS
Wenn Sie nicht AKKURAT die Wurzeln des Übels herausarbeiten können und/oder wollen, werden Sie möglicherweise einige wertlose Stimmen einsammeln....aber auf Basis solch reduzierten Ansinnens GEWISS NICHTS VERÄNDERN. Grund: Bislang sind die Genderismus-Schänder mehrfach "cleverer" als SIE. Was hoffentlich noch rechtzeitig zu denken geben sollte?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die pseudo-orientierten EGO-Strategen derartiger These mögen mal bitte ihre Argumente zur Diskussion stellen. Gleichzeitig mögen sie selbstverständlich KLAR vorlegen, WAS denn nun das Leid der Geschun
Versteht man nun NICHT. Die Traumatisierung HAT offenbar STATTGEFUNDEN. Eine NICHT-Befragung soll das Leid vorgeblich lindern? Das ist eine möglicherweise HEFTIG FATAL absurde Hypothese.
0 Gegenargumente Widersprechen