openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Ein kleines Problem mit gutem Willen endlich lösen!
Wo gibts denn sowas. Die Bürger Koblenz' leben an zwei Flüssen, der Mosel und dem Rhein. Und da ist dieser Stadt es nicht möglich, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine adäquate Möglichkeit des Schwimmen lernens zu geben. Ignoranz in der Projektierung kostet die Bürger Nerven. Man muss dieses - gelinde gesagt - KLEINES Problem der Vergrößerung doch mit GUTEM WILLEN und vor allem VERSTAND endlich mal lösen. Der Stadtrat sollte kurzfristig NEU abstimmen und eine zukunftsfähige Lösung vorbereiten. Das Hallenbad ist zu klein!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stadtbad liegt weit unter Bedürfnissen der Stadt Koblenz
Das Bad ist vollig zu unzureichend für eine Stadt mit Studierenden, älteren Menschen, die nachweislich zunehmend in die Stadt zurückkehren, zusätzlich zur demografischen Entwicklung, Schülern, Kindergärten und immer wieder jungen Familien, die in dieser Verwaltungsstadt ein neues Zuhause finden. Allein dafür werden bereits 1.000 neue Wohnungen projektiert. Hinzu kommen Sportbegeisterte und Vereine, Organisationen und letzlich der Privarbürger, der die hohen Kosten eines Erlebnisbades nicht regelmäßig aufbringen kann. Das geplante Bad liegt weit unter den Bedürfnissen der Stadt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Viele Menschen (Kinder) kommen auch aus dem Umland
Das Schwimmbad ist sowohl für die Stadt Koblenz wichtig, als auch für die unterschreibenden Unterstützer aus dem UMLAND, weil eine Vielzahl Kinder in den dort befindlichen Schulen (Gymnasium) und Ausbildungsstätten untergebracht sind und Schwimmen lernen müssen oder am Nachmittag zum Training gehen möchten. Ausserdem rechnet es sich auch für ältere Menschen besser. Es kann sich heute schlichtweg kaum ein älterer Mensch ein Erlebnisbad leisten. Die demografische Sitaution und der Bürgerwille sollte durchaus respektiert werden. Sie erbringen die Steuern für diese Stadt!!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vielzahl der Koblenzer Kinder kommen aus dem Umland
Das Schwimmbad ist sowohl für Koblenz wichtig, als auch für die unterschreibenden Unterstützer, weil eine Vielzahl Kinder in den dort befindlichen Schulen (Gymnasium) und Ausbildungsstätten untergebracht sind und Schwimmen lernen müssen oder am Nachmittag zum Training gehen möchten.
0 Gegenargumente Widersprechen
Damit die Politiker die Flexibilität beweisen können, die man in unserer schnelllebigen Zeit braucht. Und auf neue Informationen und Möglichkeiten sollte man flexibel reagieren.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vernünftige Entscheidung: Größeres Bad!
Unbegreiflich, wie lange eine Kleinstadt wie Koblenz benötigt, um ein längst überfälliges Stadtbad-Projekt zu projektieren. Völlig in Schieflage kommt auch die zuständige Behörde, die eigentlich in weiser Voraussicht hätte wissen müssen, dass a) zwei Bäder komplett geschlossen werden, weil sie viel zu alt waren und nicht mehr sanierungsfähig und b) nur ein einziges in Zukunft neu zu finanzieren ist. Schläft man bei dieser Behörde? Die Projektierung MUSS geändert werden und das rasch, ein kleines Stadtbad ist für die Katz. Ein größeres Bad ist die vernünftigste Entscheidung!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kosten
Könnte ein 50-Meter-Becken beim neuen Hallenbad sogar günstiger sein, als das geplante 25-Meter-Becken? https://www.swr.de/swraktuell/rp/koblenz/stadt-koblenz-haelt-an-plan-fuer-25-meter-schwimmbecken-im-neuen-hallenbad-fest/-/id=1642/did=20674988/nid=1642/utv48p/index.html
Quelle: www.swr.de/swraktuell/rp/koblenz/stadt-koblenz-haelt-an-plan-fuer-25-meter-schwimmbecken-im-neuen-hallenbad-fest/-/id=1642/did=20674988/nid=1642/utv48p/index.html
0 Gegenargumente Widersprechen
ich wäre sehr froh wenn ein größeres Schwimbad gebaut würde, eine 50 Meter Bahn wäre sehr angebracht, da win einen oder zwei renomierte Schwimmvereine haben die Sportler ausbilden dann wäre eine 50 Meter Bahn angebracht, und für Behinderten Gerechtes Betreten des Schwimmbades nuß auch gesorgt werden Wenn mann 10 MIllionen sparen kan muß das doch drin sein Hochachtunsvoll Roswitha Zielinski
0 Gegenargumente Widersprechen
Gute Argumente dafür sind die Flüchtlinge, die es gewohnt sind in Hallenbädern mit den deutschen Kinder zu spielen und sich zu vergnügen. Arbeitet das den Verantwortlichen zu , es wird keiner ablehnen können, sonst ist er eine Faschistin eine Rassistin und Nazi-istin. Flüchtlingskinderquote erhöhen. Vorschlag: Kinder aus den Heimen der Ostzone abholen und hier zu uns bringen, das muß aber umgehen erfolgen. Also man muß Tatsachen schaffen, dann hart damit argumentieren.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    50m Hallenbad Koblenz
Neues Hallenbad auf jeden Fall, längst überfällig! Aber doppelt so lang und rund doppelt so breit und dabei kaum teurer??? und schon mehrfach realisiert??? Das Motto "Das Beste oder Nichts" ist o.k. wenn man selbst bezahlt. Aber auf Kosten der Steuerzahler??? P:S: Bin selbst Schwimmlehrer, aber das lehne ich ab.
4 Gegenargumente Anzeigen