Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Verker, Investitionsobjekt, Lebensraum
Ich bin Anwohner und denke, dass wir jetzt schon zu stark unter dem Verkehr im Quartier leiden. Weniger Verkehr wäre notwendig, nicht noch mehr. Und wir brauchen Wohnraum, den wir, die hier leben und arbeiten, uns auch leisten können. Wir brauchen keine Autos, keine weitere LKW und Supermärkte gibt es nun wirklich genug. Mein Veedel ist kein Investitionsobjekt, es ist ein Lebensraum!
Quelle: Verkehr
0 Gegenargumente Widersprechen
Es muss doch möglich sein, an dieser Stelle einen "normalen" Supermarkt zu eröffnen, der weniger Anlieferverkehr erfordert. Rewe-Märkte gibt es schon mehr als genug in Köln, und ihren "super-innovativen" Markt können sie doch auch an anderer Stelle eröffnen. Einfach mal mit Rewe reden.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Versorgungssicherheit
Der Stadtbezirk Ehrenfeld ist einer der Stadtbezirke mit dem größten Einwohnerzuwachs. Dies erfordert auch eine Anpassung der Versorgungskapazitäten. Schon heute sind die Lebensmittelläden in Ehrenfeld zu den für Berufstätige relevanten Zeiten stark belastet.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Verkehr
Durch einen REWE mit deutlich erhöhtem Warenangebot lässt sich eine Vielzahl von PKW-Fahrten der Anwohner zu vergleichbaren und sehr beliebten Vollsortimentern auf der Grünenwiese vermeiden. Weiterhin kann die Belastung durch Paketdienste für „Gemüsekisten“, „hello Fresh“ oder den REWE Lieferdienst reduziert werden.
1 Gegenargument Anzeigen
    Infrastruktur
Die bisherige Verhinderung der Ansiedlung großer Handelsketten (nicht nur aus dem Lebensmittelbereich) hat zu keinem Schutz bzw. Aufwertung der bisherigen Geschäftsstruktur in Ehrenfeld geführt. Aktuell besteht auf der Venloer Str. eine über 30% Leerstandsquote und die Geschäftsstruktur besteht im Wesentlichen aus einer Vielzahl von Bäckern, Friseuren und Telekomunikationsanbietern oder Gastronomiebetrieben.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Wohnraum
In Köln wird dringend neuer Wohnraum benötigt und ja Eigentumswohnungen sind auch Wohnraum. Dieser neue Wohnraum könnte den angespanten Wohnungsmarkt in Köln entlasten und den Anstieg der Mieten etwas verringern.
2 Gegenargumente Anzeigen