Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Weil die Grenzbewacher*innen die Arroganz und Vermessenheit ablegen müssen, sie seien schützenswerter als andere, die sie aus dem Zufall, in einem sicheren Land geboren zu sein, ziehen. Das zeugt von Unfähigkeit zu reflektieren und einem unmessbar großen Empathiedefizit.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro Frieden, Pro Gemeinsamkeit, Pro Menschenrechte
Gott hat diese Welt erschaffen, damit sie für alle Menschen da ist und damit alle Menschen frei in ihr leben können. ALLE Menschen. In Frieden miteinander und in der Geborgenheit ihrer eigenen Lebensvorstellung. Wer dieses gottgegebene Menschenrecht missachtet, der zerstört das Werk Gottes und das der göttlichen Natur. Der zerstört für die gesamte Menschheit die Chance, sich einen Traum zu verwirklichen: In Frieden das Leben genießen zu können. Jeder seines, jede ihres, in Achtung des friedlichen Lebens jedes anderen und jeder anderen. Fangen wir hier in der Debatte damit an!
Quelle: Quelle: Mein Kopf. Mit freundlichen Grüßen, Lukas Wasmer
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Vereinbarkeit von ZUwanderung und Sozialstaat?
Es ist richtig, dass die offenen Grenzen in Europa dem Frieden förderlich sind; aber das sind offene Grenzen auf Gegenseitigkeit. Die Grenzen einseitig öffnen auch für Menschen, für deren Staaten wir bei Einreise ein Visum brauchen, wäre der Ausweitung dieses Prinzips wohl eher nicht förderlich. Wie kann ein Sozialstaat, der auf Pflichtversicherungen und damit Umverteilung der Risiken setzt, als solcher bestehen bleiben, wenn unbegrenzt Leute auf die Versicherungstöpfe zugreifen können? Damit wäre jede Planbarkeit dahin!
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden