Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Neuwahl
Offenbar stehen die Entscheidungen der im Parlament sitzenden bockigen Strolche über denen der Wähler. Dieses Ergebnis wollte KEIN Wähler zum Zeitpunkt der Wahl hervorrufen. Soll ein Politiker sagen er handle im Interesse der Bürger bzw. Wähler (denn nicht alle Bürger haben ja eine Stimme abgegeben ????)
Source: Ich selbst
3 Counterarguments Show
Ein Blick zurück in die Geschichte zeigt, dass die Reichstagswahl im November 1932 ein ähnliches Ergebnis gebracht hat wie die letzte Landtagswahl in Thüringen. Ergebnis war damals, dass durch unverantwortliche Machtspielchen einiger Akteure die Nazis an die Macht kamen. Die Folgen sollten bekannt sein...
7 Counterarguments Show
    Demokratie bewahren
Bodo Ramelow hat in der vergangenen Legislatur eine sehr gute Politik gemacht. Der Wähler hat das mit dem Wahlergebnis für ihn und die LINKE auch honoriert. Diese offensichtlich abgekartete Intrige - zweier bisher unzweifelhaft demokratischer Parteien mit der Höcke!-AFD - setzt sich genau über dieses Votum hinweg. das hat mit Demokratie nichts zu tun. Gewählte Volksvertreter der FDP und der CDU werden ihrer Verantwortung gegenüber dem Wähler offensichtlich nicht gerecht, sondern verfolgen ausschließlich eigene Ziele. CDU und FDP hätten mit den 3 bisherigen Koalitionspartnern regieren können.
3 Counterarguments Show
    Machtgier
Die Wahl war an rechtlichen Maßstäben gemessen sicherlich völlig in Ordnung, aber aus ethischer Sicht eine Offenbarung. Mal ehrlich, wer möchte denn von einem Ministerpräsidenten regiert werden, der sich wichtiger nimmt als das Land. Es geht doch immer noch um Thüringen und nicht um die Möglichkeit der Selbstdarstellung und Befriedigung von Machtgier einzelner Personen! Leider ist das heuzutage an der Tagesordnung. Aber bitte liebe Politiker aller Parteien: Stellt euch doch bitte in den Dienst der Sache und nicht über die Sache!
2 Counterarguments Show
Die Wahl Kemmerlich ist nicht des Volkes Wille und meiner auch nicht - wie auch !? Das Thüringer Landtagswahlgesetz muss geändert werden, so das jeder Thüringer direkt den Ministerpräsidänten wählen kann. Jede Fraktion soll einen Kandidaten aufstellen. Entscheidend sollte eine einfache Mehrheit sein und das Parlament hat diese Wahl lediglich zur Kenntnis zu nehmen - übrigens die in Berlin auch. Dann kann so eine Peinlichkeit nicht mehr passieren. Denn die Entscheidung kommt direkt aus dem Volk. Was oder wer möchte dagegen sprechen ? Gegenargumente bitte mit einleuchtender Erklärung.
Source: Mc.O. R. Nell
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Meinung
Solle Ramelow also mit den AfD Stimmen gewählt werden, wird er dann SOFORT wieder zurück treten ??? Aber die Macht-Gier ist sicher größer, und Moral gilt doch immer nur für die anderen!! In welchen Beruf wird denn Herr Ramelow arbeiten, falls es doch nicht klappt ??? Ich will nicht noch 5 Jahre eine linke Diktatur, ich will Neuwahlen...und zwar so langen, bis es mir gefällt !!!
1 Counterargument Show
    Vorschlag: Nachhilfe in Demokratie für Linke, Rote & Grüne (und Bundes-CDU)
Die AfD!!! hat mit ihrem Wahlverhalten - einen eigenen (grds. fremden) Kandidaten aufzustellen und diesen dann im letzten Wahlgang absolut nicht zu wählen - doch gezeigt, wie sie tickt. Aktuell kann man denken, JEDER in THR hätte dies so vorausgesehen. Jetzt aber lassen linke, rote als auch grüne Spitzenpolitiker ihre Maske fallen und zeigen ihr wahres Gesicht: Blumen vor die Füße zu werfen oder Vergleiche mit Hitler zu bringen - dies ist die wahre "Fratze" hinter der Fassade. Echt schade, Bodo Ramelow habe ich bisher anders gesehen! Wer maßt sich hier an, Kemmereich und die FDP zu kritisieren
3 Counterarguments Show
    Ministerpräsident
Die Wahl war genauso demokratisch, wie die vor 5 Jahren, als Bodo R. viel weniger Stimmen hatte, als der Kandidat der CDU. Ihm gelang es nur Ministerpräsident zu werden, indem die anderen Parteien, welche Sympathisanten des Unrechtsregimes DDR/SED waren und sind, gewählt wurde. Also bitte keine Aufregung aus der linken Ecke. Wir leben in einer Demokratie! Da muss man eine Niederlage genauso wie die politischen Gegner es tun, hinnehmen können.
5 Counterarguments Show
    Doppelmoral
Mit der Mauermörderpartei SED (heute "Die Linke") wird bei jeder Gelegenheit kooperiert, hier herrscht eine gewaltige Doppelmoral. Wollen wir jetzt so lange wählen bis das Ergebnis passt, wie neulich in der Türkei?
3 Counterarguments Show
jetzt zeig sich endlich das wahre Gesicht der linken Regierung, keinen Anstand,kein Benehmen und hochgradig niveaulos. Und von solchen Leuten soll man sich regieren lassen? Die Narben linker Politik in Thüringen werden immer tiefer und den wahren Hintergrund des Machthungers der Linken wird immer deutlicher. Abschaffung des freiheitlichen Rechtsstaates.
Source: ich
2 Counterarguments Show
Ich kann die vielen Anfeindungen gegen dieses demokratische Wahlergebnis nicht verstehen - die AfD ist eine rechtmäßige, legitime Partei in Deutschland wie jede andere auch, die die Wünsche und Bedürfnisse eines immer größer werdenden Anteils der Bevölkerung vertritt. Eine Partei und jeden ihrer Wähler pauschal als "Nazis" abzustempeln, ist der erste Schritt in eine Meinungsdiktatur. Die Gegner der AfD wenden genau die faschistischen Methoden an, die sie verhindern wollen. Und sie merken es nicht einmal. Größer kann Verblendung nicht mehr sein!
3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now