Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Verlässlichkeit und langer Atem
Gerade bei Themenfeldern bei denen es nur langfristig spürbare Veränderungen geben kann (und Landwirtschaft und Umweltschutz gehören eindeutig dazu) ist ein langer Atem und konsequentes und konstantes Handeln wichtig, Sprunghaftigkeit schadet nur. Ein heute so morgen so hilft niemandem, weder den Betroffenen noch der Sache selbst. Abgesehen davon sind natürlich solche abrupten Wechsel für die betroffenen Bettriebe (zumeist Familienbetriebe) auf Dauer zu teuer und sie werden sich aus der Landwirtschaft zurückziehen und platz machen für Großbetriebe, wollte man das nicht eigentlich verhindern?
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    MIßbrauch von Förderprogrammen
Das Programm wurde mißbraucht! Es kommt darauf an, möglichst viele lineare, blühende und grüne Linien im Land zu haben als sogenannte "Biotopverbundlinien" (möglichst in Form von ausreichend breiten Hecken, Obstbaumreihen oder Krautsäumen und ggf. auch Blühstreifen), damit nicht weiter rasant Tier- und Pflanzenarten aussterben! Ganze Felder von Landwirten mit viel ha voll von "Blühstreifen", gefördert mit Steuermitteln, sind dagegen völlig am Thema vorbei und eher eine geschickte Ausnutzung von Förderprogrammen, die man sich vorher durch eigene Verbandsvertreter hat schaffen lassen.
3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now