Pro

What are arguments in favour of the petition?

Eine neue Papiermaschine incl. notwendiger Peripherie erfordert mittlerweile riesige Dimensionen, die mit dem Bedarf der bis zu 50 Jahre alten Maschinen nicht mehr vergleichbar sind. Die vorhandene, geographische Lage einer engen Talaue mit direktem Kontakt zur Wohnbebauung ist hierfür schlichtweg ungeeignet. Für Arbeitsplätze und Gewerbesteuer-empfänger eine sicherlich leidtragende Feststellung, aber eine solche Industrieanlage gehört an einen dafür geeigneten Platz, wie es z.B. bei den Palm Standorten Wörth oder Kings Lynn der Fall ist.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Die Begründungen dieser Petition sind schwierig nachzuvollziehen, da wichtige Fakten leider vergessen wurden. Z.b. empfiehlt der Abstandserlass für Neubauten in Tallage lediglich eine individuelle Prüfung. D.h. die 300m dürfen auch unterschritten werden. Desweiteren ist die Schallentwicklung moderner Fabrikhallen, Motoren, etc. wesentlich geringer und würde gegenüber dem jetzigen Stand eine gewaltige Verbesserung mit sich bringen. Die momentane Geruchsbelastung würde komplett entfallen, da moderne Reststofflager geschlossen gebaut werden. Kurz: Neubau=Leiser, Geruchsneutraler, Lebenswerter
1 Counterargument Show
Seit 150 Jahren wird dort Papier produziert. Seit dieser Zeit wurden Verbesserungen getroffen zur Verbesserung der Wohnqualität. Soll diese Firma ihren Sitz ins Ausland verlagern? Andere Städte und Gemeinden würden solch einen Betrieb mit Kusshand nehmen. Wir sollten froh sein dass die Stadt Aalen solche Unternehmen wie Palm, Mapal, SHW… noch hat und Arbeitsplätze in der Produktion bietet. Jeder wo hier vorschnell argumentiert sollte auch die Konsequenzen bedenken.
2 Counterarguments Show
    Gemeinwohl hat Vorrang
Diese Petition ist mal wieder eine egoistisch motivierte Aktion, die das Gemeinwohl und die Standortsicherung eines knapp 150 Jahre ansässigen Industrieunternehmens mit 300 Beschäftigten völlig ignoriert. Es werden bewußt Tatsachen verdreht, unterschlagen und tendenziös dargestellt, um ein sinnvolles Projekt zu verhindern. Die Bildauswahl der Petition spricht für sich. Der derzeitige Bestand der Firma Palm wird bei dem gewählten Bildausschnitt bewußt weggeschnitten, um ein idyllisches Tal zu suggerieren, das auch heute schon gar nicht wie dargestellt da ist.
5 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now