Pro

What are arguments in favour of the petition?

Ich bin mir zwar nicht sicher, dass eine Regierung aus parteiunabhängigen Fachleuten die beste Lösung ist – aber allemal besser als die sich abzeichnenden weiteren Monate Verfassungskrise, in denen sich Thüringen selbst aus dem Bundesrat verabschiedet.
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

Es gab Wahlen mit einem Ergebnis. Dass die Parteien an ihrer Verantwortung scheitern, dieses Ergebnis umzusetzen, ist ein Armutszeugnis. "Fachleute", die überhaupt nicht zur Wahl standen, mit Verantwortung zu betrauen, wäre zutiefst undemokratisch, zumal nicht gewiss ist, dass diese das alltägliche Geschäft besser erledigen würden. Wenn die CDU insoweit dogmatische Positionen durch pragmatisches Handeln ersetzte, wären Neuwahlen möglich. Besser noch wäre eine Minderheitsregierung, diesmal aber mit verbindlichen Absprachen auf den Weg gebracht!
1 Counterargument Show
    Lobbyismus
Ich finde es schön zu sehen, dass die Idee einer Meritokratie/Technokratie auf Interesse stößt, jedoch ist die beschriebene Umsetzung entweder naiv oder höchst fragwürdig. Die einzige Möglichkeit, wie Fachleute in ihre Ämter kommen ist eine Direktwahl durch mündige Bürger. Parteien braucht man dafür nicht, das stimmt, aber alle Hoffnung auf einen Thüringer Trudeau zu setzen wird mit den aktuellen Akteuren nicht funktionieren. Einen Lobbyisten will ja auch keiner.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Klingt gut. Wenn man über eine Umsetzung nachdenkt, kommt man aber sehr schnell ins Stolpern und stellt fest, dass das dann das Ende der Demokratie sein könnte. Alles steht und fällt mit dem Oberfachmann und seinen Fachleuten? Wäre ein sehr gewagtes Experiment.
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international