Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    RTGW wieder einführen
Warum macht man es nicht so wie zu DDR-Zeiten? Zu jedem Ostberliner Löschzug gehörte ein RTGW (Rettungsgerätewagen) mit Rettungsausrüstung für verschiedene Einsatzbereiche (Wasserrettung/ Taucheinsätze/ Höhenrettung/ Technische Rettungsgeräte für Verkehrsunfälle etc.). Dieses Fahrzeug kann mit vier oder sechs Personen/ Rettungstauchern) besetzt werden und bei diversen Einsätzen eingesetzt werden. Oder eine LHF-Staffel (Löschhilfeleistungsfahrzeug), fährt mit dem Fahrzeug raus, wenn es Rettungseinsätzen geht. Es muss also kein dauerhaft besetzter GW-Wasserrettung sein. Grüße von einem Wessi
Quelle: Buch Fahrzeuge der Berliner Feuerwehr von 1960 bis heute, Reportagen im FeuerwehrMagazin
0 Gegenargumente Widersprechen
    Besser erklären und ergänzen hilft für mehr Unterstützung
Sollte mehr erklärt werden, dann verstehen es alle besser... Rettungstaucher sind nicht Rettungsschwimmer gemeint. Taucherstaffel sind 4 Mann, Eingabe bedeutet also 20 Stellen Feuerwehr(Taucher) mehr und ein Fahrzeug. Oder die Alternative Hubschrauber (nachts?) u.a., dauert aber auch länger als 15 Minuten. Einbindung der Ehrenamtlichen gute Idee und ausbaufähig, denn die gibt es schon. Zu jedem Einsatz werden schon lange alle Wasserretter informiert. 365 Tage rund um die Uhr. Nur muss sich dann eine Staffel (4 Taucher!) finden, zu einer Wache fahren und mit Einsatzfahrzeug zum Ort kommen.
3 Gegenargumente Anzeigen
Bekommen wir in Köpenick keine Rettungstaucher, brauchen wir sie im Ernstfall auch nicht mehr. Dann reichen Bergungstaucher die die Toten bergen.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Die Pententen sollten einfach einen entsprechenden Verein gründen
und die Taucher aus aigenen Mitteln und über Spenden bezahlen. Die 400 Unterzeichner können jeweils einfach 1000 EUR zahlen, und schon sind 400TEUR zusammen, wenn ihnen das so wichtig ist.
2 Gegenargumente Anzeigen