openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Ihr fahrt aus einer Ausfahrt mit 25km/h so & ein Auto fährt euch mit ca. 60km/h drauf. Das tut weh. Also halte ich 45km/h mit 15 Jahren schon für angemessen.
Quelle: Schonmal über Folgen nachgedacht WENN man zu langsam ist ?
0 Gegenargumente Widersprechen
Um im fließenden Verkehr mitschwimmen zu können sind 45 Km/h zu wenig. Auch 50 Km/h wären innerstädtisch zu wenig, da kaum ein Autofahrer genau 50 fährt. Es müssten mindestens 60 Km/h sein um auch durchaus mal auf die linke Spur wechseln zu können und jemanden zu überholen oder links abzubiegen. Auch würden Autofahrer so weniger riskante Überholmanöver starten, die Rollerfahrer gefährden. Jedoch sollte man bedenken, dass man auch durchaus mal auf einer Schnellstraße oder Landstraße fahren muss, wo 70 Km/h durchaus sinnvoll wären. Autofahrer würden weniger behindert und würden nicht auf biegen und brechen das Überholen versuchen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mofa zu Rollerführerschein
Mein Vorschlag: die Mofa Prüfbescheinigung sollte nach einem jahr automatisch zum Rollerführerschein werden. So hat man schon ein Jahr Fahrerfahrung und 16 ist man dann ja auch.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kriminalisierung der Mofa Fahrer
Meiner Meinung nach ist das weitere beibehalten der Mofa Prüfbescheinigung lediglich eine kriminalisierung der 15 jährigen, die aufgrund der höheren Gefahrdung im Straßenverkehr, ihre Mofas tunen, um besser im Verkehr mitschwimmen zu können. Die Senkung des Mindestalters der Klasse AM auf 15 Jahren verbunden mit einer vernünftigen Fahrausbildung würde stark zum entkriminalisieren der Mofa-Tuner beitragen und die Verkehrsbehinderung durch 25km/h Roller/Mofas erheblich senken.
Quelle: Kopf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mofa
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich fahre einen 30 km/h Mofa-gedrosselten Roller. Es ist deutlich gefährlicher mit 30 durch die Strassen zu fahren als mit 50 km/h. Die Forderungen mit 15 Jahren 70/80 kmh fahren zu dürfen sind unbrauchbar, dass posten die, die nur auf Geschwindigkeit aussind. Mir geht es nur um das Risiko, und das wäre mit 50 km/h deutlich geringer, da keine Gefährlichen Überholungsmanöver gestartet werden. Lieben Gruß
Quelle: Meine eigenen Quellen
2 Gegenargumente Anzeigen
    AM ab 15
Das Mindestalter der Klasse AM bei 16 zu belassen, statt auf 15 zu senken wird mit den Unfallquoten in Österreich argumentiert. Niemand beachtet jedoch, dass in Österreich ohne Führerscheinausbildung Fahrzeuge der Klasse AM ab 15 gefahren werden durften. Nun erklären sich die hohen Unfallquoten Österreichs von selber.
Quelle: Eigenes belegbares Wissen.
1 Gegenargument Anzeigen
    PRO langweilig
Wie die meisten ja schon geschrieben haben ich bekenne mich auch auf die PRO Seite , denn ehrlich gesagt lohnt es sich nicht mit 25 km/h zu fahren es ist gefährlich und mach auch keinen Spaß
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin selber Mofa Fahrer und muss sagen das es wesentlich gefährlicher für uns mit 25 Km/h auf der Straße oder auf dem Radweg zu fahren ist als mit 70 Km/h auf der Straße. Ich muss jeden Tag 30 Km zu Arbeit hin und zurück fahren und bin jedes mal froh wenn ich nicht an oder umgefahren werde. Mit 25 Km/h sind wird eine sehr große Behinderung für den Straßenverkehr. Mit bis zu 70 Km/h könnten wir Innerorts und auch Außerorts im Normalem Straßenverkehr sehr gut mit Fließen und wären keine enorme Behinderung für den verkehr. Die Markenroller die wir fahren wie z.B. Piaggio sind sogar auf diese Geschwindigkeiten ausgelegt. Genau diese Fahrzeuge wie sie ausgeliefert werden laufen in Italien legal offen also ohne drosseln auch 80 Km/h. Dazu kommt noch das die sehr viele der Illegalen Tuning Maßnahmen und das Fahren ohne Fahrerlaubnis wesentlich zurück gehen würden.
Quelle: Ich und Mein Vater (2-Rad Händler)
0 Gegenargumente Widersprechen
    60 km/h
ich denke 60 sollten die teile schon laufen , auch wenn ich autofahrer bin . Damit hätten Roller genug reserven um in der Stadt vernünftig mit dem Verkehr mitschwimmen zu können , immer wieder werde ich durch solche roller behinder t!
Quelle: kopf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro
Wir "tunen" unsere Roller ja nicht um andre Leute in gefahr zu bringen, sondern weil wir Spaß an der Technik haben und es für uns Jugendliche in Deutschland die einzige Möglichkeit ist sich in die tuniung und Motoren Gesellschaft einzugliedern... Wenn uns der Staat nur andere Möglichkeiten geben würde unseren Spaß am tuning usw. ausleben zu können würden sicher viel weniger Jugendliche mit ihren getunten Fahrzeuge auf der Straße bewegen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro
A1 ist meist einfach zu teuer für Schüler,deshalb greifen viele auf Mofas zurück und tunen. Ich glaube kaum,dass das eine Jahr so einen großen Unterschied in der geistigen Reife ausmacht und man jetzt schon mit 16 Jahren 15ps offen fahren darf. Außerdem ist das Argument,dass die Regierung sich dabei was gedacht hat nicht sehr brauchbar,da es eine Regierung auch in anderen Ländern gibt, jedoch dort Mofas schneller fahren dürfen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    zu langsam
ich finde das mann mit 15 jahren schnellere geschwindigkeiten fahren darf, letztens hat mich inner kurve fast nen lkw mitgenommen weil mein roller zu langsam fährt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vorteil für alle
ich finde es richtig, wenn die richtlinien so gelockert werden, dass man mit 15 schon bis zu 70 oder 80 km/h fahren darf. dies darf natürlich nicht einfach so sein sondern unter bedingungen, sodass man den führerschein erstmal nur auf probe erhält. so vermindert man die verkehrstoten bei verfolgungsjagden, indem sie nicht stattfinden und die kriminalität nimmt ab. man könnte dafür in rlp einen probelauf starten.
Quelle: meine eigene meinung und nicht irgendeine quelle!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Verkehrsbehinderung!
Ich finde auch dass ein 25 km/h Mofa eine starke Verkehrsbehinderung darstellt! Zudem wird man besonders als Mofafahrer gerne einmal übersehen und das vor allem bei diesen geringen Geschwindigkeiten! Es ist weniger für den Auto-Fahrer gefährlich, sondern für den Mofa-Fahrer! In der Innenstadt reichen schon Geschwindigkeiten im Bereich 40-50 km/h aus um im Verkehrsstrom gut mitschwimmen zu können. Diese Geschwindigkeiten sind meiner Meinung nach für einen gelernten 15-jährigen zu beherschen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    50 Km/h und das tunen wird Langsam Aufhören!
Also ich bin Vollkommen dafür da in allen anderen Ländern der ROLLER (45 Km/h) Führerschein schon In der schule gemacht wird aber musste sich Deutschland übertreffen Und eine Mofa Prüfbescheinigung an den start Bringen also wirklich Roller Fahren doch sowieso mehr als 25 Km/h das ist der reiz der uns zum tunen Veranlagt einfach auf dem das ihr wirklich meint das es den Cop´s Spaß macht uns Roller Fahrer Raus zuziehen da unsere Karren Getuned sind? ernsthaft wir Würden damit aufhören wen die Gesetze es so machen würde das man nur den 45 Km/h Führerschein machen kann und bei sag ich es mal 50-60 km/h sagt kein Mensch und kein Cop was ;)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gefährlich!
Ich glaube es ist im Interesse aller Roller/Mofa Fahrer , dass das Geschwindigkeitsverbot von über 25 Km/h aufgehoben wird. Das erspart erstens der Polizei sehr viel arbeit , da sie nicht mehr nach "getunten" Rollern ausschau halten müssen und uns Roller Fahrern, da wir uns nicht mehr im Straßenverkehr anmeckern lassen müssen ,von Autofahrern den wir zu langsam Fahren. Ausserdem sinkt dann die Vehrkehrsunfallrate , da keine Gefährlichen Überholmanöver von Autofahren mehr gemacht werden müssen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Tuning
25 km/h sind viel zu langsam um im Verkehr mit zu fließen , die 50 km/h wären schon eine besserung.Es gäbe dann auch weniger Tuning unter den Jugendlichen..
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro
Ich bin dafür, das Mofa und Mofa-Roller schneller fahren dürfen, da auf Landstraßen ohne Fahrradweg es zu sehr gefährlichen Situationen kommen kann! Zum Beispiel in dem Fall, dass man schon mehrer Kilometer als erster in einer langen Auto und LKW Schlange fährt und irgendwann wollen die Autos und LKW's überholen, und dies in oft sehr gefährlichen Fahr Manövern. Meine Meinung ist also Sie sollten schneller fahren dürfen mindestens 50km/h am besten aber für Landstraßen 70-80 km/h.
2 Gegenargumente Anzeigen
    stabilere Fahreigenschaften bei 50kmh
Meine Erfahrung ist es das mein roller bei 25kmh keine stabile fahreigenschaften hat. ich fahre dann immer kurven und fange an zu kippen. bei 50 kmh sieht das anders aus. ich kann eine viel sauberere spur fahren ohne andere zu behindern.
1 Gegenargument Anzeigen
    Änderung in den Führerscheinklassen
Ab dem Jahr 2013 ist man nun sogar berechtigt ein 125ccm Kleinkraftrad mit mehr als 80 km/h zu fahren. Wieso wurden nur dort die Geschwindigkeiten angehoben und in den unteren Führerscheinklassen nicht? Abschließend finde ich, dass man entweder die Geschwindigkeiten in den unteren Führerscheinklassen anheben oder die Mofa-Prüfbescheinigung abschaffen sollte und den 45 km/h Roller-Führerschein herruntersetzen sollte, sodass man ihn mit abschließen des 15. Lebensjahres erwerben darf. MfG
2 Gegenargumente Anzeigen
    Vorbeugen
Meiner Meinung nach sollten die Höchstgeschwindigkeiten für Roller/Mofa ebenfalls erhöht werden, da 1. Somit gefährliche Überholfmanöver anderer Verkehrsteilnehmer nicht stattfinden und 2. Der Reiz an einem "Tuning" des Rollers sinkt Die Meisten Jugendlichen, die ihren Roller "tunen" (leichtes Tuning) fahren zwischen 70 und 90 km/h, deswegen wäre es angemessen, dass man sich mit seinem Roller in dieser Geschwindikeitsspanne nicht strafbar macht.
1 Gegenargument Anzeigen
    Wichtig
Wenn die niedrigste Zone 30 ist und man nur 25 fahren darf ist man doch nicht mehr als eine Verkehrsbehinderung? Auch das Argument dass es zu gefährlich wäre mit 15 ein schneller Gefährt zu fahren finde ich lächerlich, da man ja quasi wenn man nur ein Jahr älter ist eine 125er Maschien fahren darf die um die 120 packt. Soll man in einem Jahr so stark geistig und körperlich reifen? Dass auch die Verkehrunfälle nicht zunehmen kann man an anderen Ländenr wie z.B. Österreich sehen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Gefährlich
Ich bin auch dafür, dass man als Mofa Fahrer schneller fahren dürfen sollte, da ich als Mofa Fahrer schon 2 mal fast von einem LKW angefahren wurde und man einfach für andere Verkehrsteilnehmer eine starke Behinderung darstellt...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro
ich selber finde das 25 km/h viel gefählicher als 70 und wenn jetz kommt bremsen sind dafür nich ausgelegt bla bla man kauft sich bessere und fertig ...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pro
bin selber dafür das man die geschwindigkeit erhöht für roller / mofa fahrer da man mit 25 km/h einfach eine große verkehrsbehinderung ist und man mit sag ich es mal 50 km/h einfach schneller uns sogesehen auch sicherer ans ziel kommt
0 Gegenargumente Widersprechen
    Führerscheinklassen
Schon allein die Tatsache, dass man in seinem 17. Lebensjahr sowohl den 45 km/h Roller als auch den 125ccm Kleinkraftradführerschein erwerben kann, gibt mir zu denken. Zwischen 50 und 125ccm besteht meiner Meinung nach schon ein sehr großer Unterschiedin Hinsicht auf Leistung und Geschwindigkeit. Trotzdem kann man diese Führerscheine ab demselben Lebensjahr erwerben. MfG
1 Gegenargument Anzeigen
    mofa
Ich kann aus eigener erfahrung Sprechen das diese Mofa geschichte nicht schön ist ich bin eine zeit lange gute 30km eine strecke gefahren überland und durch stadt und da waren so manche überholmanöver von autofahrer wo ich mir nur dachte gut das ich kein schwenker gemacht habe ich hätte den auch gut an die scheibe klopfen können ... also ich bin stark dafür das dass angehoben bzw der mofa ganz abgeschafft wird und der Roller Schein ab 15möglich ist und auch preislich gesenkt wird !!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mindestens 60 km/h
Ich fahre auch mit 45 und als mich ein bus ueberholt hat hat der mich leicht geschnitten. Nur mit viel Glueck bin ich nicht gestuerzt. Also 60 minimum fuer alle.
0 Gegenargumente Widersprechen
    So sieht es aus
Ich bin auch dafür, weil es mit 25 km/h eindeutig gefährlicher ist. Die unfäle passieren nicht durch die mofa und mofa-roller fahrern, sonder durch die Polizei. Wir bauen die unfällen zu 70% nur 1. Wenn wir die polizei sehen panik bekommn und gefährliche fahrmanöver machen + den Hahn auf drehen. 30% Passieren weil wir einfach zulangsam sind zum in kurven werden wir übersehen usw.
Quelle: facebook
0 Gegenargumente Widersprechen
Also ich bin eigentlich dafür das man das System an sich ändern sollte. Ich denke auch das eine Mofa Prüfbescheinigung (25km/h) eher Behinderungen sind zumindest auf der Strasse und das seit bj2000 die klasse M auf 45km/h anstatt wie zuvor 50km/h runtergedrosselt worden sind ist für mich als Auto und Roller Fahrer auch eher eine Behinderung geworden da ja die damals ausgelieferten 50er um die 55km/h gefahren sind waren sie nicht so störend wie die 45er Heute. Dennoch könnte ich für beide seiten schreiben weil das Heutige System einfach nur Geldmacher-ei ist.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Mofa 25km/h
Ich fühle mich als Mofa Fahrer als Verkehrshindernis. Man sollte die Roller entdrosselt fahren dürfen( wie in Frankreich auch). Jedoch Tuning sollte weiterhin illegal sein, denn ein Roller ist nicht ein Motorrad! Also die vom Hersteller geschriebene Höchstgeschwindigkeit sollte erlaubt sein. Es wäre ein Kompromiss, die Prüfbescheinigung mit einer praktischen Prüfung zu versehen, denn dann hätten die 15 jährigen eine Einschätzung der Geschwindigkeit.
Quelle: Eigene Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Schonmal über die Folgen nachgedacht?! Teil 1
Ihr fordert eine Erhöung der max. Erlaubten Geschwindigkeit mit dem Argument, dass die meisten Roller eh schon getuned sind?! Das ist ja als wenn man Morden legalisieren sollte, da es ja schon einige machen .
1 Gegenargument Anzeigen
    Schonmal über die Folgen nachgedacht?! Teil 2
Desweitern sind diese "Opfa" (wie ihr sie immer nennt) in der Regierng auch nicht gerade die Dümmsten. Es hat schon seine Gründe (Verkehrssicherheit), dass bei der Neuregelung der Führerscheinklassen das Mindestalter vob AM nicht wie anfangs gedacht auf 15 sonder auf 16 gesetzt wurde. Und selbst wenn ihr im unwahrscheinlichen Fall durchkomen würdet, wären eure Plastikgefährte wieder illegal getuned (dan laufen se halt 120 statt legalen 80)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Schonmal über die Folgen nachgedacht?! Teil 3
Und das Argument Verkehrssicherheit ist nicht tragbar, denn wenn ihr ofiziell 80 fahren dürftet, würdet ihr gefährliche Überholmanöver starten, da LKWs auf der Landstraße ja nur 60 fahren dürfen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Keine Ausbildung
Es hat durchaus seine Berechtigung, das die Geschwindigkeiten in den unteren Führerscheinklassen so niedrig gehalten sind. Ein Großteil der Rollerfahrer (45kmh) sind die Leute, die ihren Autoführerschein gemacht haben und ein Fortbewegungsmittel suchen. Dementsprechend haben sie keine Ausbildung im Bereich motorisierte Zweiräder. Die Leute, die hohl genug sind, mit 16 die Klasse AM zu machen, haben zwar Fahrstunden, aber fast nur Innerorts (Dafür sollten Roller ja eigentlich auch gemacht).
0 Gegenargumente Widersprechen
    Seid zufrieden
Die Mofa Prüfbescheinigung soll doch in erster Linie ein herantasten an motorisierte Fahrzeuge sein. Wir Jugendlichen sollten uns glücklich schätzen, bereits mit 15 Jahren mobil sein zu können. Schließlich ist es mit 16 Jahren möglich , den A1 zu machen. Desweiteren sind diese Fahrzeuge auch für diese Geschwindigkeiten gebaut worden. Natürlich ist der Führerschein teuer, aber Geld regiert die Welt. Also seit für dieses eine froh, überhaupt fahren zu dürfen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Bremsen versagen ab 50-60km/h
Wo ich 60 gefahren bin (bis die Polizei kam) hab ich mich kaum an Geschwindigkeitsbegrenzungen gehalten. Außerdem wenn man mit 70/80km/h heizen will muss man alle Roller aufrüsten, da die Bremsen das nicht lange mitmachen, eure Roller sind auf max 50-60km/h ausgelegt! Und dann noch das Contra-Argument von oben, dass dann gefährliche Überholmanöver gestartet werden.. Aber 30km/h sind einfach zu wenig, man wird andauernd überholt und die Auto/ oder LKW-Fahrer nehmen auch kaum Rücksicht.
2 Gegenargumente Anzeigen
    WTF?!
Ich bin ja dafür das sämtliche Kloschüsseln von der Straße entfernt werden. Ihr mögt euch ja wie die größten vorkommen mit euren Sportauspüffen, aber leistung habt ihr trotz drehzahlorgien immernoch keine. Ihr seid nix weiteres als Verkehrshindernisse und bremst den Verkehr aus. Macht n A1 wenn euch das so wichtig ist und kauft euch ne anständige Maschiene!
2 Gegenargumente Anzeigen
    zu schnell ...
Prinzipiell Stimme ich dir zu. Es ist nervig und teilweise gefährlich wenn jeder überholt. Andererseits halte ich Anfänger für zu unerfahren um bei der heutigen Verkehrsdichte mit 50 km/h Brems- und Ausweichmanöver zu fahren. Ich würde es anders sehen wenn ein intensives Sicherheitstrainig zum Führerschein gehören würde. Am besten auch gleich für Autofahrer...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Petition mit repräsentativem Niveau
Die offensichtlich mangelnde geistige Reife des Petenten sollte eigentlich bereits ein ausreichendes Contra-Argument zu dieser Petition sein. Gemessen an Orthografie und Rechtschreibung ist dieser nämlich höchstens zwölf Jahre alt, von der infantilen Forderung mal ganz abgesehen. Dass sich viele Mofa- und Rollerfahrer nicht an entsprechende Gesetze halten und Drosselungen rückgängig machen, ist ein Argument für bessere Kontrollen und wirksame Strafen, keinesfalls aber für eine Heraufsetzung von Geschwindigkeitsgrenzen. Wer schneller fahren will, kann einen entsprechenden Führerschein erwerben!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich fahre selbst Roller und Ärgere mich immer über die Jugendlichen die mit über 60 km/h an mir vorbei rauschen! Ich würde auch gern schneller fahren, bin mir aber der Gefahr bewusst, dass die Roller das zwar können, aber die Bremsen, Reifen und ähnliches sind nicht dafür ausgelegt! Bis ca. 60/65 km/h würde ich unter bestimmten Voraussetzungen der Technik (wie Bremsen usw.) befürworten! Aber wer soll das Kontrollieren (bezahlen)? Und dann würde auch Sicherlich die Jährliche Versicherung teurer, oder die Fahrzeuge werden dann wie 80ccm Eingestuft, d.h. mit Amtlichen Kennzeichen, Tüv Prüfung usw.
1 Gegenargument Anzeigen
    1312
Und so werden von vielen LKW und PKW fahren knappe und sehr gefährliche überhohlmanöver gestartet. Wenn man mit 80 mit dem Verkehr auf einer Land- oder Bundestraße halbwegs mitfließen kann wirds diese knappen manöver nichtmehr geben. Ich persönlich hatte schon einen unfall aufgraund eines LKWs der mich überhohlte da ich mit meiner leichten mofa durch den Luftzug sehr na an den LKW gezogen wurde und gegen gelenkt hatte, als er vorbei war, luftzug weg, fuhr ich ungebremst in den graben, das wäre mit 80 nicht passiert !
Quelle: eigene meinung
0 Gegenargumente Widersprechen