openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Zum Teil JA: Denn bedenkt: Es gibt nicht den Beamten. Die Gruppen die immer vorgeschoben werden sind Polizisten und Feuerwehrleute. Das sind die mit abstand einkommensschwächsten Beamten. Schaut euch mal an was Lehrer, kommunale Sesselfurzer, Finanzbeamte ( Als Prüfer haben diese 2 Tage BZH = Arbeiten von zu Hause ) oder was gar ein Berufsschullehrer verdient! Alle Stufen ab A 13 sollten 5+X Nullrunden bekommen und die Kommunen entschlankt werden! Dann ist auch wieder Geld für anderes da!
0 Gegenargumente Widersprechen
Der ausgehandelte Tarifabschluss, wie auch immer er in diesem Jahr sein wird, ist das Ergebnis zwischen Sparbemühung (auch für andere Investitionen) auf der einen Seite und Anerkennung für die geleistete Arbeit, Inflationsausgleich bzw. Kostenausleich - hier macht sich auch die Kostensteigerung durch den Mindestlohn bemerkbar - auf der anderen Seite. Darum geht es hier in erster Linie aber nicht. Es geht darum, dass was ausgehandelt wurde, für alle "Bedienstete des Staates" gleichermaßen gelten muss! Beamte dürfen nicht streiken, dass darf aber nicht zu ihrem Nachteil ausgenutzt werden.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Schattenhaushalt, Pensionsrückstellungen
Überschüssige Gelder sollten lieber in eine Pensionsrücklage für die vielen Beamte fließen; da tickt in Deutschland nämlich eine Zeitbombe. Was die griechische Staatsverschuldung ist, das sind in Deutschland die (nicht bilanzierten) Pensionsrückstellungen für die Beamtenschaft von Bund / Ländern und Kommunen, die in keinem Haushalt als Schulden auftauchen und die höher sind als die Staatsverschuldung.
2 Gegenargumente Anzeigen