Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Waldbrand, Australien, Dschungel-Camp, RTL
Eine TV-Produktion hat in einem Land, wo derzeit die scheußlichen Wald-und Buschfeuer lodern, Millionen Tiere verenden und Menschen Ihr Leben lassen, nichts zu suchen! Wenn sich der Sender etwas auf die Fahne schreiben könnte, wäre es doch, sich mit den "Promis" in die Regionen aufzumachen, wo Hilfe benötigt wird!
Source: www.australien-info.de/buschbraende.html
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

Warum sollte das abgesagt werden??? Australien sagt rein gar NICHTS ab.Die ziehen ihr Ding ohne wenn und aber durch. Die am 20.01.20 beginnenden Australian Open werden auch NICHT abgesagt oder verschoben. Auch wurde in der Sylvesternacht ein Feuerwerk gezündet, was garantiert mehrere 100 000 Tausende, wenn nicht sogar mehr gekostet hat. Und RTL soll sein Programm absagen. Ich finde das einfach nur noch lachhaft. Ja,es ist sehr sehr schlimm, was in Australien passiert, aber trotzdem geht das Leben weiter. Niemand regt sich über das Dschungelcamp auf, nur mal wieder die Deutschen.
2 Counterarguments Show
    Dschungelcamp, Mitarbeiter
Werden die Organisatoren dieser Petition den ca. 300 australischen Angestellten, die am Dschungelcamp mitarbeiten und auf den Verdienst angewiesen sind, das Gehalt VOLLSTÄNDIG erstatten? Wer gibt Euch das Recht, den moralischen Zeigefinger so hoch zu recken und zu wollen, daß ca. 300 Menschen, die über 14.000 km von Euch weg wohnen, ihre Arbeit verlieren?
0 Counterarguments Reply with contra argument
17,9 Millionen Dollar für die australische Wirtschaft Ein Bericht des ortsansässigen "Tweed Shire Council" (unter anderem zuständig für Geländenutzungs-Genehmigungen im betreffenden Gebiet) von März 2014, der FOCUS Online ebenfalls vorliegt, listet auf, inwiefern die Region von den Dschungel-Dreharbeiten profitiert. "Direkte Ausgaben von 9,9 Millionen australischer Dollar für eine sechsmonatige Arbeitsphase in den Jahren 2012/2013 resultierten in zusätzlichen 17,9 Millionen Dollar und 253 Vollzeit-Arbeitsstellen für die australische Wirtschaft", heißt es da. Und weiter: "Sollte die Produktion
Source: Stefan O
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Unfug!
So wie ich gestern erfahren habe, haben die Aborigines im letzten Jahr dagegen protestiert, nicht mehr ihre traditionellen (zum richtigen Zeitpunkt) Brandrodungen in den Steppen durchführen zu dürfen, um der Brandgefahr vorzubeugen. Klingt angesichts der aktuellen Lage in Australien widersprüchlich, soll aber -zusätzlich zur extremen Trockenheit- tatsächlich der Grund für einen Großteil der nicht mehr zu kontrollierenden jetzigen Brände sein. Und dann kommen wie üblich die zahlreichen "Auskenner" vom anderen Ende der Welt hervorgekrochen und instrumentalisieren diese Katastrophe für ihre Zweck
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Unfug2
...für ihre Zwecke. Davon mal abgesehen finde ich es putzig zu sehen, WER sich alles gegen das Dschungelcamp ausspricht. Bei der Schlagzeile "BILD-Leser wollen das Dschungelcamp boykottieren" bin ich vor Lachen fast vom Stuhl gefallen. Diese Sendung gehört übrigens zu den besten Trash-Formaten, die das deutsche Fernsehen zu bieten hat. Und noch witziger finde ich es, wie unzählige dumme Menschen sich plötzlich klug fühlen, weil sie Fürsprecher und Fans des Dschungelcamps für dumm halten. ;)
1 Counterargument Show
    Blödsinn
Warum denn Beschäftigen dorz den Job wegnehmen?Auch die australische Version läuft gerade und Niemand dort regt sich drüber auf... Spenden kann man auch so... Diese Position ist albern und wird auch niemanden helfen und wird von australischer Seite abgelehnt!
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now