Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Unsinnige Entscheidung des RP in Darmstadt
Weil nach der Erhöhung des Tempolimits ein spürbar erhöhtes Gefahrenpotential wahrzunehmen ist. Die Beeinträchtigung für Radfahrer und Fußgänger (DIE FRIEDRICHSTRASSE IST NUN MAL EIN STARK FREQUENTIERTER SCHULWEG!!!) ist deutlich erkennbar. Das nun erlaubte Tempo 50 wird sehr oft sogar deutlich überschritten! Der Zeitgewinn für den Durchgangsverkehr, auf solch einer kurzen Strecke, steht in keinem Verhältnis zu den erhöhten Risiken und Belästigungen für Anwohner und Passanten! Müssen erst Menschen zu Schaden kommen, um den Widersinn dieser Entscheidung zu erkennen?
Quelle: Ich befahre die Friedrichstrasse mehrmals täglich.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gesamte Friedrichstraße soll Tempo 30 bleiben
Die GESAMTE Friedrichstraße muss TEMPO 30 bleiben. In diesem Sinne wurde diese Petition sicherlich angestoßen. Genauere Details stehen im verlinkten Artikel. Das Teilstück zwischen Friedhof Schönberg und Ortsausgang Schönberg ist SCHULWEG und zwar derjenigen Kinder, die von Schönberg und Kronberg aus mit dem Rad die AKS anfahren. Diese werden in diesem Teilbereich gefährdet durch Autofahrer mit Tempo 50, gerade in Zusammenhang mit der Parksituation. Genauso gefährlich ist die Heraufsetzung auf Tempo 70 im Teilbereich zwischen Schönberg und Ohö für die anfahrenden Kinder aus Oberhöchstadt.
1 Gegenargument Anzeigen
    Diese Massnahme des RP in Darmstadt ist absolut nicht nachvollziehbar!
Generell bringt die Erhöhung von Tempo 30 auf Tempo 50 in dem betroffenen Abschnitt der Friedrichstraße im Ortsteil Schönberg ein deutlich größeres Gefahrenpotential mit sich. Es ist eindeutig zu beobachten, dass "sehr "dynamisch" fahrenden Autofahrer/innen, welche bei Tempo 30 schon gerne deutlich schneller gefahren sind nun bei "erlaubten" 50 km/h erst recht so richtig Gas geben! Das Herausfahren aus Anwohner-Ausfahrten ist z.Z. teilweise ein Roulettespiel! Auch der Lärmpegel ist durch "zu schnell" fahrende Fahrzeuge deutlich angestiegen! Abgasmessungen möchte ich erst gar nicht sehen!
Quelle: Wahrnehmungen eines Anwohners!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Irreführende Petition aufgrund falscher Darstellung des Sachverhalts
Die Darstellung des Inhalts der Petition von H.Grupe ist irreführend. Zitat:“Das Regierungspräsidium Darmstadt hat eine Änderung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Friedrichstraße, auf TEMPO 50 angeordnet.“. Diese Aussage ist falsch und erweckt den Eindruck, das das Tempolimit für die gesamte Friedrichstraße im Ortsteil Schönberg kurzfristig auf 50km/h angehoben wird. Vielmehr bleiben die kritischen Bereiche wie Ortskern, Viktoriaschule, Kindergarten unangetastet und bei 30 km/h bestehen, nur das kurze Teilstück zwischen Friedhof und Ortsausgang nach Oberhöchstadt wird 50km/h.
Quelle: www.taunus-nachrichten.de/kronberg/aktuelles/schoenberg/temmen-kritisiert-aufhebung-geschwindigkeitsbegrenzungen-id57759.html
1 Gegenargument Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden