Pro

What are arguments in favour of the petition?

Es wird zurecht darauf verwiesen, dass die jetzige Lösung am ehesten der Wettspielordnung entspricht. Aber es muss doch möglich sein ebendiese Wettspielordnung aufgrund ungewöhnlicher Situationen anzupassen. Der DFB hat es vor kurzem vorgemacht und den Landesverbänden fast freie Hand bei der Saisonwertung, Wechselfristen etc. eingeräumt. Der DTTB kann hier nachziehen und durch Ausnahmen, die nur die jetzige Saison betreffen, wie etwa eine Wertung der Saison durch den Punktequotienten oder neue Auf- und Abstiegsregelungen könnte man den Abbruch für alle Beteiligten erträglicher gestalten.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Man hätte auch einfach mal einen Blick über den Tellerrand wagen können und sich mit anderen Verbänden austauschen bzw. deren Regelungen anschauen, die vor ähnlichen Problemen stehen.
Source: www.volleyball-verband.de/de/redaktion/2020/maerz/verband--dvv-beschliesst-regelungen-zur-wertung-der-hallen-saison-19-20/
0 Counterarguments Reply with contra argument
Andere Sportverbände weichen Regelwerke angemessen auf, der DTTB kann dies nicht!? Es entsteht der Eindruck, dass nicht nach der vernünftigsten, sondern nach der juristisch am wenigsten angreifbaren Lösung gesucht wurde!! Was mich aber am meisten stört, ist, dass anscheinend stur an der Wechsel- und den Meldefristen festgehalten werden soll, obwohl abzusehen ist, dass die nächste Saison nicht plangemäß starten wird !! Was soll bitte dieser Unsinn?? Es wird hiermit genau das eigens hervorgebrachte Argument der "Planungssicherheit" völlig ad absurdum geführt !!! Unfassbar …
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Liebe Tischtennisgemeinde, es gibt keine Lösung, mit der alle zufrieden wären. Der DTTB und seine Landeverbände haben sich an der Lösung orientiert, die nach unseren Statuten rechtlich am wenigsten angreifbar ist. Sie haben sich dazu rechtlich beraten lassen. Was man m.M. fordern sollte, ist eine bessere Kommunikation. Die reine Ergebnisverkündung spricht nicht von einem demokratischen Grundverständnis. Ich hätte auch eine andere Lösung vorgezogen. Aber es hilft nichts, wenn diese danach juristisch angefochten wird.
Source: www.tischtennis-pur.de/fachartikel-detail/wie-kann-es-nach-der-coronakrise-im-tischtennis-weitergehen.html
1 Counterargument Show
Das die Forderung hier nicht durchdacht ist,zeigt sich alleine an der Zeitvorstellung. Wenn bis Mitte Mai eine Abfrage in den Vereinen erfolgen soll, kann die Entscheidung erst in der zweiten Maihälfte fallen. Dann haben Vereine maximal 14 Tage Zeit, um sich ggf. Um personelle Anpassungen auf die neue Liga zu reagieren.
1 Counterargument Show
Der Lösungsvorschlag ist absurd, realitätsfern und einfach nicht umsetzbar. Die aktuelle Regelung mag nicht für jeden optimal sein, aber ist immer noch einer der besten und rechtlich korrekten Möglichkeiten.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now