Pro

What are arguments in favour of the petition?

    AfD nicht verfügbar auf Liste für Erststimme
Ich habe per Briefwahl an den Wahlen teilgenommen. Mein Wahlkreis ist Lörrach-Mühlheim. Es war auch ein Direktkandidat aufgestellt für den Wahlkreis, trotzdem war auf meinem Stimmzettel die AfD nicht verfügbar auf der Liste für Erststimme
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Unberücksichtigte AFD-Stimmen in FFM
Lucke: AfD wertet "Beobachtungen über mögliche Unregelmäßigkeiten" bei Wahl aus --- [,,,] Nach einer Überprüfung in zwei Frankfurter Wahllokalen sind 31 Stimmen für die AfD aufgetaucht, die im vorläufigen Ergebnis nicht berücksichtigt worden sind. Das bestätigte der Projektleiter Wahlen bei der Stadt Frankfurt, Hans-Joachim Grochocki, dem Nachrichtenmagazin "Focus". [...]
Source: www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-09/28142604-lucke-afd-wertet-beobachtungen-ueber-moegliche-unregelmaessigkeiten-bei-wahl-aus-003.htm//www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-09/28142604-lucke-afd-wertet-beobachtungen-ueber-moegliche-unregelmaessigkeiten-bei-wahl-aus-003.htm" rel="nofollow">www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-09/28142604-lucke-afd-wertet-beobachtungen-ueber-moegliche-unregelmaessigkeiten-bei-wahl-aus-003.htm
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Aus +3 für die CDU werden +31 !!! für die SPD
Abstruse Wahl in Essen, Wahlkreis 120. Am Wahl-Sonntag, 22.09.2013 liegt der CDU-Kandidat Matthias Hauer mit 3 Stimmen Vorsprung vor der SPD-Kandidatin Petra Hinz. Aufgrund von Unregelmäßigkeiten beantragt die SPD-Bewerberin eine Nachprüfung. Ergebnis einer ersten! Nachzählung: 31 Stimmen Vorsprung für die SPD.
Source: www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/nrwkompakt20798.html//www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/nrwkompakt20798.html" rel="nofollow">www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/nrwkompakt20798.html
2 Counterarguments Show
    Stadt Essen 26 Säcke mit Stimmzetteln "vergessen"
Wahl-Chaos in der Stadt Essen. Plötzlich tauchen in einem Fahrstuhl 26 Säcke mit Stimmzetteln der Briefwahl auf. Angeblich wurden diese zwar ausgezählt, aber nicht beim Wahlamt abgeliefert. Die Stadt gibt sich ahnungslos. Der gesamte Vorgang ist doch an Dilettantismus kaum mehr zu überbieten. Unabhängig ob Vorsatz oder Unfähigkeit, was hier stattfand hat in Bezug auf die Wahl Dritte Welt Niveau.
Source: www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html//www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html" rel="nofollow">www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html
1 Counterargument Show
    Wahlhelfer
Als ich am Sonntag voller Motivation wählen gehen wollte, wurde ich fast davon abgehalten, da die Wahlhelfer fälschlicherweise meinen Namen schon abgehackt hatten, obwohl ich vorher noch nicht da war, sie wollten mich erst nicht wählen lassen, ich bin total durchgedreht, weil ich natürlich wie jeder andere auch auf mein Recht bestehe wählen zu gehen bzw. wählen zu dürfen. Wenn man als Wahlhelfer schon so simple Aufgaben wie Kreuzchen machen, was ja auch jedem anderen Bundesbürger zugemutet wird nicht hinbekommt, macht mich das schon sehr stutzig.
4 Counterarguments Show
    Manipulative Umfragen
Nicht nur diese, sondern im Grunde alle Wahlen werden durch die unsägliche Berichterstattung in den Medien und das ständige Trommelfeuer sogenannter "Umfragen" und "Prognosen" manipuliert. Ich bin der Meinung, daß mindestens 8 Wochen vor einer Wahl keine Prognosen mehr veröffentlicht werden dürften, um Wähler nicht zu verunsichern und taktische Winkelzüge zu unterbinden. Wer einem Wähler über Monate hinweg einredet, seine Stimme sei sowieso verloren, weil seine Partei an der 5%-Hürde scheitern wird, der erstattet nicht neutral Bericht, sondern nimmt aktiv Einfluß auf die Wahlentscheidung.
3 Counterarguments Show
Als ich Wählen war, hat die Wahlbescheinigung gereicht, um die Stimme abzugeben. Mein Kreuz habe ich mit einem Bleistift gemacht. Der Ausweis wurde zu keiner Zeit kontrolliert. Jeder der sich meine Wahlbescheinigung angeeignet hätte, wäre in der Lage gewesen, meine Stimme abzugeben.
5 Counterarguments Show
    Sperrklausel
Es wurde bei dieser Wahl ein trauriger Rekord erreicht: 15,7 % der abgegebenen gültigen Stimmen werden aufgrund der Sperrklausel nicht vertreten, das sind beinahe so viele wie Linke und Grüne zusammen. Das kann man nicht mehr als Wahl bezeichnen.
Source: de.wikipedia.org/wiki/Fünf-Prozent-Hürde_in_Deutschland//de.wikipedia.org/wiki/Fünf-Prozent-Hürde_in_Deutschland" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Fünf-Prozent-Hürde_in_Deutschland
6 Counterarguments Show
Gerade die Fälle, in denen Wähler ins Wahllokal kommen und sein Name schon abgehakt ist, sollten uns sehr stutzig machen. Sowohl Benachrichtigungskarte als auch Wählerverzeichnis enthalten eine individuelle Nummer für den Wähler, sodass solche Fehlmarkierungen recht schwer zu erklären sind. Diese Fälle interessieren mich, denn da wäre die Uhrzeit auch interessant und wie der Wahlvorstand dann vorgegangen ist: rainer.weiss.athome@gmx.de
2 Counterarguments Show
zusätzliche Pro Argumente, abgesehen von den bereits genannten: - Wahlkreise, in denen weniger Stimmen für eine Partei abgegeben wurden als Parteimitglieder der Partei wahlberechtigt sind (wie wahrscheinlich ist sowas). - Berichte, nach denen Zweitstimmen als ungültig gewertet wurden, weil keine Erststimme abgegeben war. - Teils chaotische Verhältnisse bei den Auszählungen. In NRW mussten Auszählungen teilweise ins Rathaus verlegt werden, nachdem Wahlhelfer über die Art und Weise des Auszählens gestritten haben, trotz vorhandener Anleitungen, welche nicht an Beisitzer ausgegeben wurden.
5 Counterarguments Show
    Fehlende Kontrolle, Personalausweis
Mein Wahllokal war ein Gymnasium in der Kölner Innenstadt. Dort angekommen hatte ich eine Diskussion zwischen Wahlhelfern und Mitbürger mitbekommen wo es um einen Personalausweis ging. Nachdem ich meinen Wahlschein nun abholen wollte, musste ich "NICHT" den Personalausweis vorzeigen. Vor allem war ich doch sehr verwundert das man Schüler, wahrscheinlich 10 Klasse, als Wahlhelfer eingesetzt hat und kein Erwachsener dabei war, der dies mit beaufsichtigte. Nach meiner Nachfrage warum ich keinen Personalauswies zeigen musste, bekam ich von einer Muslima zu hören "Sie sind sympatisch".
Source: Köln Innenstadt, Wahllokal, Deutz
5 Counterarguments Show
    wahlbetrug
www.welt.de/regionales/berlin/article13618759/Fuer-die-Tonne-gewaehlt-Wahlbriefe-im-Muell-gefunden.html//www.welt.de/regionales/berlin/article13618759/Fuer-die-Tonne-gewaehlt-Wahlbriefe-im-Muell-gefunden.html" rel="nofollow">www.welt.de/regionales/berlin/article13618759/Fuer-die-Tonne-gewaehlt-Wahlbriefe-im-Muell-gefunden.html und hier noch etwas, sammelt beweise und stellt sie hier mit rein. die hier ein contra geben sind eh nur cdu wähler,die sich als andere ausgeben. www.novayo.de/politik/deutschland/002675-mehrere-dokumentierte-faelle-von-wahlbetrug-machen-runde.html
2 Counterarguments Show
    atraktiv für Betrüger
Ich und viele andere mussten keinen perso vorzuzeigen. Sogar als ich ihn rausholte sagten sie sie brauchen ihn nicht. Nur die Wahl karte. Das heißt ich könnte mir jede belibige karte meiner nicht wählenden freunde nehmen und immer wieder meine wahlkreuzchen machen?! Das geht so nicht
1 Counterargument Show
    Meinungsforschungsinstitute
Die ganzen Meinungsforschungsinstitute haben der CDU 40% vorausgesagt, wobei ich mich ernsthaft frage, welche Menschen da befragt wurden. In einem Artikel einer ausgelegten Zeitschrift beim Arzt, deren Namen ich leider vergessen habe, lautete das Umfrageergebnis 25% CDU und 25% AfD. Das klingt für mich wesentlich realer. Wenn man selbst die Leute befragt wählen definitiv KEINE 40% die CDU, bei mir wars gerade EINER. Manipulieren auch die Meinungsforscher die ja bekanntlich auch auf das Endergebnis einwirken? Wir brauchen Neuwahlen ohne Meinungsforschung, Neuwahlen mit ECHTEN Ergebnissen.
3 Counterarguments Show
Leider kann ich diese Petition SO nicht unterschreiben, auch wenn ich für Neuwahlen wäre. Die Argumentation ist mir zu polemisch. Meine Forderung wäre: - Kontrolle der Identität - Fälschungssichere Wahlscheine/Stifte - Auszählungen öffentlicher machen (einsehbar, nicht beeinflussbar) Alles weitere wäre "too much"
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Falsche Auswertung der Stimmen?
Einzelfälle über Einzelfälle... ! ? ! www.wahlen.kdrs.de/AGS118067/118067b2.htm//www.wahlen.kdrs.de/AGS118067/118067b2.htm" rel="nofollow">www.wahlen.kdrs.de/AGS118067/118067b2.htm 333 ? Stimmen für die AfD am 22.09.2013 Bundestagswahl, Bundestagswahl 2009 AfD 40 Stimmen ???. Die Alternative für Deutschland wurde erst 2013 gegründet. Das reicht mir um diese Petition zu unterstützen.
Source: www.wahlen.kdrs.de/AGS118067/118067b2.htm//www.wahlen.kdrs.de/AGS118067/118067b2.htm" rel="nofollow">www.wahlen.kdrs.de/AGS118067/118067b2.htm
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Neuwahl führen auch nur wieder zu Betrug
Die Wahlfälschung erfolgte größtenteils bei der Auszählung, daher würde bei Neuwahlen entsprechende Stimmzettel verschwinden. Ich bin für eine erneute öffentliche Auszählung unter Notarprüfung. Die Urnen versiegelt lassen, alle bis dahin geöffneten werden des Betruges bezichtigt und entsprechend geahndet .
1 Counterargument Show
    Unregelmäßigkeiten seit 1990
Es gibt Studien, dass bereits bei vorhergehenden Bundestagswahlenahlen (1990 bis 2005) statistische Ungereimtheiten auftraten und somit Manipulationen wahrscheinlich sind. Warum sollte ausgerechnet dieses Mal, wo verbreitet von offensichtlichen Manipulationen geredet wird, alles koscher sein? www.portal.uni-koeln.de/nachricht+M585b390066b.html//www.portal.uni-koeln.de/nachricht+M585b390066b.html" rel="nofollow">www.portal.uni-koeln.de/nachricht+M585b390066b.html
Source: www.portal.uni-koeln.de/nachricht+M585b390066b.html//www.portal.uni-koeln.de/nachricht+M585b390066b.html" rel="nofollow">www.portal.uni-koeln.de/nachricht+M585b390066b.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Verzählt?
Mir sind inzwischen unter www.wahlen.kdrs.de///www.wahlen.kdrs.de/" rel="nofollow">www.wahlen.kdrs.de/ mindestens 9 Wahlbezirke aufgefallen die bei ihrer Auswertung für die AfD Stimmen aus 2009 ausgeben. Wo kommen diese verdammten Stimmen her? Die Alternative für Deutschland m.W. erst 2013 gegründet.
Source: www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm//www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm" rel="nofollow">www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Die Petition auf facebook-Freunde einladen
Über diesen Link können die facebook Freunde zu eben dieser Petition eingeladen werden
Source: www.facebook.com/events/301606856644154/?ref=ts&fref=ts://www.facebook.com/events/301606856644154/?ref=ts&fref=ts" rel="nofollow">www.facebook.com/events/301606856644154/?ref=ts&fref=ts
0 Counterarguments Reply with contra argument
Wahlmanipulation durch alle Medien, viele wußten gar nicht das es außer den großen üblichen Parteien noch viele andere kleine gibt. Kleine Parteien vom Wahlzettel wurden kategorisch totgeschwiegen.Jede Partei sollte an der Wahl teilnehmen dürfen. Streichung der 5 %Hürde.Und nicht zu vergessen Transparenz der Wahlkampfspenden zu 0% Prozent vorhanden. Kein Wähler erfährt welcher Lobbyist welche Partei im Wahlkampf unterstützt hat. Gültiges Wahlgesetz ?
5 Counterarguments Show
    Falsche Auswertung der Stimmen? (die 3.te)
weitere Ergänzung zu: Einzelfälle über Einzelfälle ! ? ! www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm//www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm" rel="nofollow">www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm Auch hier Wahlergebnisse (Stimmen) aus 2009 für die AfD. ???
Source: www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm//www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm" rel="nofollow">www.wahlen.kdrs.de/AGS118049/118049b2.htm
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Neuwahlen auch für Menschen ohne Internet
Leute, es ist wichtig, dass Ihr Euch das PDF Dokument für die Menschen runter ladet, die hier nicht übers Net wählen können... Dies hat das gleiche Gewicht ;) Geht in Euren Bekanntenkreis mal fragen, wer dieses Ergebnis nicht akzeptieren will oder kann und ladet dann diese Leute ein, durch die Angaben und Unterschrift ebenfalls ihr Veto einlegen zu können! Bedenkt, gerade viele ältere haben mit dem Net nichts zu tun, selbst wenn sie Neuwahlen möchten !!!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    wahlbetrug!
www.facebook.com/robert.kratz.14//www.facebook.com/robert.kratz.14" rel="nofollow">www.facebook.com/robert.kratz.14 wer kein facebook-account hat, kann auch diese anmeldedaten benutzen, um alle indizien sowie den beweis für den wahlbetrug sehen zu können: e-mail: testzugang3@freenet.de passwort: test-facebook
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Undemokratisch
Die Vetooption der Opposition ist mit einer 1/5 Minderheit nicht mehr gegeben, dies ist ein Verstoss gegen das Demokratieprinzip aus Artikel 20 des Grundgesetzes der BRD. Die einzige Instanz die bleibt um künftige Gesetzesbeschlüsse zu verhindern, liegt beim Bundesrat oder Bundespräsidenten. Außerdem regieren nicht die Parteien, die gewählt wurden, sondern die Partein, wie sie sich untereinander am besten verstehen, mit Parteiprogrammen, losgelöst von Wahlversprechen.
Source: www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html//www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html" rel="nofollow">www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
MOIN Leeudde, wenn die FDP Spitze schon um 14,45 bescheid bekommt das Sie NICHT im Bundestag vertreten ist , über 3 std vor schließung der Wahllokale!!! Dann kann doch wohl keiner mehr von "Ordnungsgemäß durchgeführt reden" und die vielen Tausend Briefwahl unterlagen die nicht berücksichtigt worden sind...alleine Hamburg und Niedersachsen !!!! und das soll alles keine Auswirkungen haben?
Source: Handelsblatt,Junge Freiheit,Eisenblatt,Honigmann Blog
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Petition nicht sterben lassen
Anhand der vielen Tausend Deutschen, die schon nach sehr kurzer Zeit auf diese Petiton reagiert haben, können wir sehen, wie ausgeprägt das Interesse an Neuwahlen in diesem Land ist. Das dürfen wir uns nicht nehmen lassen. Gibt es Vorschläge, wie wir gesammelt protestieren können und gleichzeitig den erforderlichen individuellen Einspruch erheben?
0 Counterarguments Reply with contra argument
Als ich wählen gehen wollte, stand ich vor einem Videoüberwachten Gebäude in dem provisorische Wahlkabinen an Kindertischen aufgebaut worden waren. Einzig und allein ein etwa 25-30cm hoher Sichtschutz auf dem etwa 70cm hohen Tisch, stand dem Wähler dort zur Verfügung. Der Platz war gerade so ausreichend um seinen Wahlzettel zu platzieren und somit war es ein leichtes, abzuschätzen wo gerad jeder sein Kreuz macht. Aus diesem Grund musste ich leider meinen Wahlzettel entwerten, da eine anonyme "Wahl" so gesehen nicht möglich war.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Im übrigen gibt es Nachweise, dass Abgeordnete im Wahlkampf gegen geltendes Gesetz verstossen haben. Die Mitarbeiter, die für die Abgeordneten im Rahmen des Mandates arbeiten, dürfen NICHT für Parteiarbeit und auch NICHT im Wahlkampf tätig werden. Die Mitarbeiter die dies betrifft, haben das sogar vor der Kamera zugegeben. Ich frage mich, wieso ich solche Verstösse einfach hinnehmen muss, denn das sind finanzielle Schädigungen, die der Steuerzahler zu tragen hat.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Artikel lesenswert
Wer sich genau informiert gibt es etliche Hinweise die eine Manipulation nicht für ausgeschlossen halten. Natürlich wie auch sonst weniger von den manipulierten öffentlichen Medien. Falls interesse besteht bitte ich folgenden LInk zu lesen. www.politaia.org/politik/deutschland/russische-experten-wahl-in-deutschland-nicht-osze-konform///www.politaia.org/politik/deutschland/russische-experten-wahl-in-deutschland-nicht-osze-konform/" rel="nofollow">www.politaia.org/politik/deutschland/russische-experten-wahl-in-deutschland-nicht-osze-konform/
Source: www.politaia.org/politik/deutschland/russische-experten-wahl-in-deutschland-nicht-osze-konform///www.politaia.org/politik/deutschland/russische-experten-wahl-in-deutschland-nicht-osze-konform/" rel="nofollow">www.politaia.org/politik/deutschland/russische-experten-wahl-in-deutschland-nicht-osze-konform/
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Wahlbetrug ist möglich
Was passiert nach der Auszählung im Wahllokal. Wer übermittelt die Daten? Kann die Auszählung noch später nachvollzogen werden? Nein da die Wahllokale zusammengfasst werden und selbst ein Wahlhelfer die Ergebnisse seines Wahllokals nicht mehr einzelnd finden kann.. Es gibt über die Briefwahl Möglichkeiten zu fälschen. Es gibt viele Strecken bei den Wahlen die unter ausschluß der Öffentlichkeit passieren. Eine Wahlfälschung und nicht nur 2013 ist somit möglich. Ebenfalls ist auch die anonymisierung der Stimmzettel eine große Lücke. Seriennummer wäre gut z.B.
1 Counterargument Show
Ich habe unterzeichnet wo ich das hier gelesen hatte heute. Wir Politikjournalisten müssten jetzt eigentlich geschlossen zurücktreten. Zumindest dann, wenn wir ? ausnahmsweise ? die Maßstäbe an uns anlegen, nach denen wir die Politiker bewerten. Dann müssten wir zum Ergebnis kommen: Wir haben versagt. Wir können es einfach nicht. Und wir haben unsere Leser, Hörer und Zuschauer getäuscht.
Source: blogs.taz.de/hausblog/2013/09/23/warum-wir-journalisten-zuruecktreten-sollten/#comment-26319//blogs.taz.de/hausblog/2013/09/23/warum-wir-journalisten-zuruecktreten-sollten/#comment-26319" rel="nofollow">blogs.taz.de/hausblog/2013/09/23/warum-wir-journalisten-zuruecktreten-sollten/#comment-26319
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Medienverbot beim Auszählen
Ich war auch beim Auszählen dabei und es ging alles korrekt zu. Es war jedoch so, das die Zählenden immer wieder SMS mit Prognosen bekommen haben. Ich wäre dafür, beim Auszählen bis zur Ergebnisfeststellung des Wahllokals ein Medienverbot zu verhängen. Man weiß nie, ob es bei knappen Prognosen evtl. doch das Bestreben gibt, sich zu verzählen... Gruss an die Runde.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    55 000 Unterschriften sammeln!
55 000 Unterschriften sammeln, damit es sicher für eine Neuwahl reicht. Also bitte die Unterschriftenmenge dieser Petition neu hochregeln. Danke!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Menschen werden gezwungen mit Bleistift anzukreuzen! Beisp.: Wickenrode! Personalausweise werden nicht verlangt, ausschliesslich die Wahlbenachrichtigung (Großalmerode). Im Nebenort wurden die Leute gezwungen, die Wahlbenachrichtigung zu holen, obwohl eigentlich der Perso ausschlaggebend sein sollte.. Andere wurden nur gefragt, ob sie denn auch diese Person seien... Bei einer Elternsprecherwahl geht es definitiv korreckter zu.... Schade.
1 Counterargument Show
    GKOAL zu übermächtig
Ich musste meinen Perso auch nicht vorzeigen. Ausserdem empfand ich die Berichterstattung zum Wahlkampf als totale Propaganda und sollte das Ganze tatsächlich in der GKOAL enden, hätten wir defacto eine Diktatur als DDR. Es gibt zwar eine Wahl und auch eine Opposition, aber beides ist eine Farce! Wir DUERFEN das nicht hinnehmen!!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Alle Gespräche im Vor- und Nachfeld lassen das Wahlergebnis im Zwielicht, es kann doch nicht sein, das mein ziemlich großer Bekanntenkreis mich anlügt oder ausgebremst wird. Kein Personalausweis? Wie gibt es denn so etwas? Auch von mir erwartungsvoll gezückt, aber nicht benötigt. Ich glaube es einfach nicht.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Wenn Demokratie schon nur aus der Abgabe 2 im Prinzip wirkungsloser Stimmen besteht sollte wenigstens das vernünftig ablaufen! Egal ob das sinnvoll ist oder nicht neu zu wählen, dies sollte aus Prinzip gemachtw erden wenn solche Schlamperein vorzufinden sind. Und wenn jemand sagt, dass sei unsinnig und koste dann jetzt unnötig Geld dann sollte man mal sehen unsere Kohle sonst so rausgeschmissen wird. Da wäre es mir lieber von meinen Steuern würden 10 Neuwahlen finanziert, wenn am Ende jede Stimme so zählt wie es gedacht war!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Russische Meinung zur Bundestagswahl
Weitere Unregelmäßigkeiten bei der Bundestagswahl
Source: german.ruvr.ru/2013_09_27/Neue-Unregelma-igkeiten-bei-der-Bundestagswahl-8265///german.ruvr.ru/2013_09_27/Neue-Unregelma-igkeiten-bei-der-Bundestagswahl-8265/" rel="nofollow">german.ruvr.ru/2013_09_27/Neue-Unregelma-igkeiten-bei-der-Bundestagswahl-8265/
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Presse berichtet über Neuwahlen
Die Presse sieht es offensichtlich aus so, dass Neuwahlen eine Option sein können. Und es kommen immer mehr Wahlpannen ans Licht.
Source: www.wiwo.de/politik/deutschland/essen-zaehlt-erneut-aus-petition-fuer-neuwahlen-wegen-wahlpannen/8845754.html//www.wiwo.de/politik/deutschland/essen-zaehlt-erneut-aus-petition-fuer-neuwahlen-wegen-wahlpannen/8845754.html" rel="nofollow">www.wiwo.de/politik/deutschland/essen-zaehlt-erneut-aus-petition-fuer-neuwahlen-wegen-wahlpannen/8845754.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Fehler bei Wahlkreiszählung in Essen
Essen's Oberbürgermeister schlägt Kreiswahlausschuss Nachzählung des kompletten Wahlkreises 120 vor Das Wahlamt der Stadt hat alle Wahlniederschriften der Wahlvorstände des Wahlkreises 120 überprüft und bei einigen Wahlniederschriften keine Plausibilität festgestellt. Die Wahlbezirke zu diesen Wahlniederschriften wurden sodann nachgezählt. Im Ergebnis hat Frau Petra Hinz, MdB, eine Mehrheit von 31 Stimmen gegenüber dem Kandidaten der CDU, Matthias Hauer. [...] -> siehe Pressemitteilung der Stadt
Source: www.essen.de/de/meldungen/pressemeldung_828989.html//www.essen.de/de/meldungen/pressemeldung_828989.html" rel="nofollow">www.essen.de/de/meldungen/pressemeldung_828989.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die Leitmedien haben von Beginn an wie Propaganda und nicht wie Information geklungen. Selbst wenn von Frau Merkel etwas scheinbar negatives berichtet wurde, wurde es geschrieben, dass es am Ende doch ein Argument FÜR sie war. Das hat sehr genervt. Besonders im Ungleichgewicht befand sich dagegen die Kampagne rund um Steinbrück und die AFD. Nun sickern nach der Wahl diese merkwürdigen an Vorsatz grenzenden Pannen durch. Hinzu kommt die Zuspitzung auf eine GKOAL mit einer äußerst schwachen Opposition, die außer bei der Linken auch noch mit völlig unerfahrenen Youngstern bestückt ist.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich habe auch unterzeichnet da es nicht nur einen Fehler bei der Wahl gab. Eine korrekte Demokratie sieht anders aus.
Source: www.computerguard.de/8965-wo-sind-100-000-hamburger-briefw%C3%A4hler-geblieben-massive-ungereimtheiten-beim-hamburger-wahlergebnis.html#post64763//www.computerguard.de/8965-wo-sind-100-000-hamburger-briefw%C3%A4hler-geblieben-massive-ungereimtheiten-beim-hamburger-wahlergebnis.html#post64763" rel="nofollow">www.computerguard.de/8965-wo-sind-100-000-hamburger-briefw%C3%A4hler-geblieben-massive-ungereimtheiten-beim-hamburger-wahlergebnis.html#post64763
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Halle(Saale), Wahlbetrug
Auf Halles größter "Kreidetafel" ist mal wieder eine Botschaft zu lesen... und mal wieder ist auch die Polizei im Einsatz.
Source: fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/p480x480/1375081_521270951293805_1634218416_n.jpg://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/p480x480/1375081_521270951293805_1634218416_n.jpg" rel="nofollow">fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/p480x480/1375081_521270951293805_1634218416_n.jpg
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Falsche Auswertung der Stimmen? (die 2.te)
Ergänzung zu: Einzelfälle über Einzelfälle ! ? ! www.wahlen.kdrs.de/AGS118051/118051b2.htm//www.wahlen.kdrs.de/AGS118051/118051b2.htm" rel="nofollow">www.wahlen.kdrs.de/AGS118051/118051b2.htm Auch hier Wahlergebnisse für die Afd aus 2009! ??? Außerdem kommen mir in den Summen der Zweitstimmen für die AfD zuviele "3en" vor. :-(
Source: www.wahlen.kdrs.de/AGS118051/118051b2.htm//www.wahlen.kdrs.de/AGS118051/118051b2.htm" rel="nofollow">www.wahlen.kdrs.de/AGS118051/118051b2.htm
0 Counterarguments Reply with contra argument
Nachdem hier ein Contra Argument "dafür gibt es Wahlprüfer" gefallen ist. Meines Wissens werden die Stimmen nicht nochmal ausgezählt. Die Prüfung beschränkt sich, soweit mit bekannt ist, lediglich auf die Unterlagen, die nach Auszählung erstellt werden. ggf werden Stichproben zur Prüfung durchgeführt. Darüber ist mir aber auch nichts bekannt bzw deren Ergebnisse auch nicht.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Wahlpanne, Essen
Essen. Schon wieder eine Panne bei der Bundestagswahl: In einem Aufzug der Universität Duisburg-Essen wurden bereits am Montag 26 Säcke mit Stimmzetteln entdeckt und von der Polizei sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft geht derzeit nicht von einer Wahlmanipulation aus und hat keine Ermittlungen aufgenommen. Erneute Wahl-Panne in Essen - 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden im Aufzug vergessen | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf: www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html#plx1532569238//www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html#plx1532569238" rel="nofollow">www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html#plx1532569238
Source: www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html//www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html" rel="nofollow">www.derwesten.de/staedte/essen/erneute-wahl-panne-in-essen-26-saecke-mit-stimmzetteln-wurden-im-aufzug-vergessen-id8498140.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
Suche->Hinweise auf Wahlbetrug 22.9. Suche->Ungereimtheiten bei Bundestagswahl Suche->Briefwahl Unterlagen verschwunden Zu 100% ist am 22.9. 2013 Wahlbetrug verübt worden, und zwar systematisch!!! Wenn Merkel und Co. weiter ohne Widerspruch einer wirklichen? Opposition die letzten Souveränitätsrechte abtreten, sind wir nach Target2 und Lissabonvertrag sowie ESM völlig verarschte Insassen eines Totalitären Technokraten Verwaltungsgebietes.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Statistik deutet auf Manipulation hin
Die Wahlergebnisse wirken maniupliert, vor allem Hamburg sticht mit seltsamen Verteilungen heraus: anonfiles.com/file/9ebe17e3911e8ce254df0c02c08ec184://anonfiles.com/file/9ebe17e3911e8ce254df0c02c08ec184" rel="nofollow">anonfiles.com/file/9ebe17e3911e8ce254df0c02c08ec184
Source: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Annulierung der Bundestagswahl
Argument: siehe Anhang
Source: michael-mannheimer.info/2013/09/24/muss-die-bundestagswahl-vom-22-september-2013-annuliert-werden///michael-mannheimer.info/2013/09/24/muss-die-bundestagswahl-vom-22-september-2013-annuliert-werden/" rel="nofollow">michael-mannheimer.info/2013/09/24/muss-die-bundestagswahl-vom-22-september-2013-annuliert-werden/
0 Counterarguments Reply with contra argument
Auch die 41Mio. Kostenlosen Bild "Zeitungen" am 21.-22.9. sowie die unüblichen Wahlstimmen Hochrechnungen (Prozentprognosen) die sonst unüblich sind, in der letzten Woche vor der Wahl, sind zutiefst manipulative gewesen! Briefwahl sollte auf Grund der darin enthaltenen Manipulationspotenziale wieder eingeschränkt werden, wie das früher einmal war! Wer garantiert uns, dass da nicht im großen Umfang Briefe ausgetauscht werden? Auch der Verfassungsschutz hat in den 1960er Jahren über 100 Mio. Briefe verschwinden lassen, nicht nur die Stasi!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Neuwahlen Jetzt
1) keiner von uns hat dies bisher noch nie dagewesene geschacherer um Posten und Positionen gewollt 2) keiner will dass die Politik der nächsten 4, jedoch eher 8-10 Jahre jetzt im Koalitiosnfieber festgelegt wird. Das ist und war nie der Auftrag an unsere Politiker 3) jetzt sind es mehr als 10 Wochen her, wann machenden unserer Politiker Ihre Arbeit für die sie auch bezahlt werden ! 4) So gut wie Moment ist der mündige Bürger noch nie über die Top Sachthemen informiert gewesen - das haben alle Parteien während des Wahlkampfes verpasst. ... Also, Neuwahlen Jetzt !,
0 Counterarguments Reply with contra argument
    wahlbetrug! das ist der 100 %ige beweis!
innerhalb der serie "lindenstraße" war am 22.09.13 gegen 18:40 uhr der exakt selbe wert 4,9 % für die afd zu sehen wie bei der tatsächlichen 18 uhr-prognose! warum dies technisch o h n e wahlbetrug nicht möglich ist, habe ich ausführlich auf meiner fb-seite www.facebook.com/robert.kratz.14book.com/robert.kratz.14" rel="nofollow">www.facebook.com/robert.kratz.14 erklärt. wer kein facebook-account hat, kann auch diese anmeldedaten benutzen: e-mail: testzugang3@freenet.de passwort: test-facebook
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    wählen, bis einem das Ergebnis gefällt
einen Tag nach dem Wahlergebnis, Koalitionsverhandlungen haben noch nicht mal gestartet. und irgendein Held will das Wahlergebnis revidieren. Alle Wahlverliere sind unzufrieden, diese Petition ist Quark wir wissen, das knapp 60% ein anderes Wahlergebnis wollen.Lasst uns solange wählen, bis das Ergebnis jedem gefällt!
2 Counterarguments Show
So eine Petition macht nur Sinn, wenn es belegbare Argumente gibt. Man kann nicht davon sprechen, dass die CDU kein Regierungspartner findet, wenn die Verhandlungen nicht einmal 2 Tage andauern. Sollte sich nach kurzer Zeit herausstellen, dass eine Regierung nicht handlungsfähig ist, wird sowieso die Vertrauensfrage gestellt - das kann sehr schnell zu Neuwahlen führen. Und diese "Beweise" aus sozialen Netzwerken sollten schon konkret sein - sonst sind es nicht mehr als Behauptungen.
5 Counterarguments Show
    Aufgeführte Gründe für Neuwahlen sind keine Gründe
Keiner der aufgeführten Punkte bietet Anlass für Neuwahlen. Zu Punkt 1: Es sind Behauptungen, die u.U. nicht bewiesen sind. Wurden die Unterlagen wirklich nicht zugeschickt oder haben die Wähler sie verschlampt? Das lässt sich ja anhand der Wahllisten überprüfen. So wie der Punkt dasteht also: Kein Grund. Punkt 2: Ist schlichtweg weder Argument noch Grund. "Notkoalitionen" sind schließlich nicht verboten. Punkt 3: Letztlich wurden die Stimmen aber berücksichtigt? So fern Fehler geschehen und diese korrigiert werden, ist dies okay. Und somit kein Grund für Neuwahlen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Schlecht formulierte Petition , sachlich falsch, ich bin als AfD Wähler enttäuscht , das wir es nicht schafften, aber jetzt Wahlbetrug zu unterstellen ist für mich, generell grob fahrlässig! Keine Neuwahlen , aber die Umsetzung , der Abschaffung der 5% Hürde und somit Umsetzung der BGH Meinung wäre eine tolle und richtige Sache.
4 Counterarguments Show
1. Eine Neuwahl ruft nur Strategiewähler auf den Plan, auf gut deutsch, einige CDU ler geben ihre zweite Stimme doch für die FDP ab, die CDU hat 1-2 Prozent weniger, die FDP ist wieder drin und nichts hat sich geändert. Neuwahlen helfen niemandem ausser der CDU, wer davon träumt seine Partei könnte dadurch doch noch in den Bundestag der wird bitter enttäuscht sein. 2. Schonmal etwas von Minderheitenregierung gehört, ja wir deutschen kennen das nicht, aber das gibt es, es funktioniert und wäre vielleicht mal ne Idee um unsere Politik mal wieder lebendig zu machen. 3. Bisher gibt es nur ein v
2 Counterarguments Show
Solange die Begründung den wohl eher unbedeutenden Grund, die CDU könne nur mit größter Not eine Regierung bilden enthält, kann ich nicht unterschreiben. Man könnte folgender Maßen besser formulieren: Die [...] möglicherweise schwache Opposition im Bundestag, im Falle einer Großen Koalition, entspricht keiner parlamentarischen Demokratie". Grüne und Linkspartei könnten z.B. keinen Untersuchungsausschuss durchsetzen oder Gesetze vom Bundesverfassungsgericht überprüfen lassen, weil sie dazu mindestens 25% der Mandate bräuchten. (sagte ExPräsident d. Bundesverfassungsgerichtes H.J. Papier)
Source: www.zeit.de/news/2013-09/28/wahlen-ex-verfassungsrichter-stellt-fuenf-prozent-huerde-in-frage-28130404//www.zeit.de/news/2013-09/28/wahlen-ex-verfassungsrichter-stellt-fuenf-prozent-huerde-in-frage-28130404" rel="nofollow">www.zeit.de/news/2013-09/28/wahlen-ex-verfassungsrichter-stellt-fuenf-prozent-huerde-in-frage-28130404
1 Counterargument Show
Die CDU kann auch als Minderheitsregierung regieren, kein Problem da ihnen nur 5 Stimmen fehlen. Aber dann müsste Frau Merkel und Co zeigen was sie drauf haben und können niemandem mehr (SPD oder Grünen) den schwarzen Peter zuschieben. Außerdem wäre es auch möglich, dass die SPD mit den Grünen und den Linken regieren. Aber davon spricht ja niemand. Die Linken werden leider nie erwähnt. Also ich sage, so lange soviele Deutsche die CDU wählen, geht es uns noch garnicht so schlecht. Sonst hätten die Linken vielmehr Stimmen bekommen. Ich habe die Linken gewählt, Briefwahl übrigens.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Seit Jahren gibt es diese "Unregelmäßigkeiten" und "versehentlichen " Falschzählungen. Würde eine Neuwahl das ändern? Nein. Das Ergebnis steht vor der Wahl fest und egal wen das Volk wählt, der vorherbestimmte Sieger wird die Regierung stellen.
3 Counterarguments Show
    Neuwahlen? Weshalb?
Laecherliche Forderung. Um Neuwahlen zu fordern sollte man schon mehr in der Hand haben als dass einem das Ergebnis nicht passt! Es zeigt sich wieder einmal, dass Rechte denkbar schlechte Verlierer sind, Ich haette mir auch ein anderes Wahlergebnis gewuenscht, aber Merkel hat leider einen grossen Wahlerfolg errungen und somit ein klares Mandat die naechsten 4 Jahre weiter zu regieren. Passt mir nicht, ist aber so und als Demokrat habe ich das zu akzeptieren. Punkt. Wer ohne stichhaltige Beweise vorzulegen von angeblichem Wahlbetrug faselt, der outet sich so nur als Antidemokrat!
3 Counterarguments Show
Eine Neuwahl kann nichts daran ändern das Politiker uns den Willen des (Gross)Kapitals verkaufen/schmackhaft machen. Daher bringt sie auch nicht viel - egal welche Partei da mehr Schauspieler stellen darf - das Stück welches aufgeführt wird bleibt das gleiche. Man kann sich aufgrund der offensichtlichen Unregelmässigkeiten vielleicht endlich verabschieden von der Illusion das die Zustände hier grossartig "demokratischer/transparenter" sind als in anderen Ländern dieser Erde, und daraus dann entsprechende Schlüsse ziehen. Das Vordringen dieser Erkenntnis in breite Teile der Bevölkerung ist
1 Counterargument Show
Die Petition ist nicht sachlich hinterlegt. 1. Es gibt noch kein offizielles Ergebnis, sondern nur ein vorläufiges. 2. Erstmals bei dieser Wahl haben zusätzliche Beobachter in den einzelnen Wahlkreisen, freiwillig, die Auszählungen beobachtet. Bis auf wenige Einzelfälle, wo Unklarheiten herrschten, gab es nach meiner Kenntnis keine Beanstandungen. Ich selbst war in meinem Wahlkreis im Wahllokal als unabhängige Beobachterin dabei. Außerdem sind die meisten Fälle von angeblichen Wahlbetrug bereits widerlegt. Unterschrieben von einem AfD-Mitglied
3 Counterarguments Show
Hoch lebe Deutschland wo man für jeden Sch...eine Petition ins leben rufen kann. Sorry so einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Wer bei einer Wahl nicht vernünftig verlieren kann sollt sich doch einen Job suchen Oder habe sie euch statt in den Wahlzetteln abgehackt die Finger abgehackt. Aber im sonstigen Ernst des Lebens war es doch lustig hier zu lesen und zu erfahren das die Rechtschreibreform nicht viel gebracht hat. :)
3 Counterarguments Show
1. Eine Neuwahl hilft nur der CDU, Strategiewähler sorgen für das gewünschte Ergebnis 2. Es ist nicht korrekt das die CDU nicht Regierungsfähig ist, nur wir deutschen kennen keine Minderheitenregierung. vielleicht wäre das mal ne Idee um Politik in unserem Land wieder lebendig zu gestalten. Weg vom abnicken der Fraktionen. 3. Im Normalfall haben wir solange ein vorläufiges amtliches Ergebnis bis alle dem Bundeswahlleiter gemeldeten Vorfälle berücksichtigt wurden. Ihr seht, alle Argumente sind im Moment haltlos bis unsinnig.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Oh Gott, diese Rechtschreibung und Grammatik ... Sechs, setzen. Jetzt hattet Ihr schon die Möglichkeit, an der Politik mitzuarbeiten und jammert, weil nicht Euer Wunschergebnis zustande kam? Betrug? Ja ne is klar
4 Counterarguments Show
    Schluss jetzt.
Keine Unterschrift. Wie schon vor der Wahl, zieht die AfD alle populistischen Register, diese platt formulierte Petition gehört dazu. Das ist ein Missbrauch von demokratischen Möglichkeiten und sollte daher keine Unterstützung finden.
2 Counterarguments Show
    Es geht um die Inhalte, wichtiger als das Wahlergebnis ist, dass die Parteien sich um die Durchsetzung von Inhalten gemeinsam bemühen. Das geht auch mit diesem Wahlergebnis.
Das sind recht harte Vorwürfe und ich denke, bis diese überprüft worden sind, sollte man die Wahl so akzeptieren wie sie ist. Ich bin schon froh, dass auf Bundesebene die FDP raus ist, weil sie für Fracking war. Leider gibt es aber auch auf EU Ebene Befürworter des Frackings, den EU Kommissar Öettinger zum Beispiel. Weitere Informationen dazu hier www.openpetition.de/petition/argumente/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland://www.openpetition.de/petition/argumente/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland" rel="nofollow">www.openpetition.de/petition/argumente/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland Auch mit diesem Wahlergebnis könnten die Politiker an Inhalten gemeinsam arbeiten und unser Land voranbringen.
Source: www.openpetition.de/petition/argumente/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland://www.openpetition.de/petition/argumente/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland" rel="nofollow">www.openpetition.de/petition/argumente/korbacher-erklaerung-der-buergerinitiativen-gegen-fracking-deutschland
1 Counterargument Show
Guten Tag. Einmal weg davon, ob die Form dieser "Petition" nun richtig ist oder nicht. Auch ob es Sinn macht, sei einmal dahingestellt. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass bei diesen Wahlen (bei früheren hat mich das nicht so interessiert) etwas nicht stimmt. Ich bin kein "gefrusteter" AfD oder FDP Wähler, dennoch gib es einige Punkte, die mich diesmal höchst stutzig machten. Meine Frage hierzu ist aber, warum für eine Petiion mit dieser Dringlichkeitsstufe gerade diese Internetform ("Open Source") gewählt wurde und nicht die offizielle Möglichkeit direkt? MfG
1 Counterargument Show
Grund 1: Wenn so viele tausende Menschen die gern gewählt hätten keine Wahlunterlagen erhalten haben. Wo ist die Klageschrift und wo ist der Anwalt der sie vertritt? So könnte eine Neuwahl ordentlichen Boden bekommen.
1 Counterargument Show
Dass es bei einer Wahl mit zig Mio. Wählern und zig Tsd. Wahlhelfern zu Unregelmäßigkeiten kommt, finde ich nicht sooo schlimm, dass man deshalb gleich die ganze Wahl wiederholen müsste. Das gab's schon immer, gehört dazu, bleibt im Toleranzbereich und war bisher nur nicht so bekannt, weil die sozialen Medien nicht so populär waren. Schlimmer finde ich, dass 15% der Wähler, die eigentlich wählen wollten, dank 5% Klausel von der Wahl ausgeschlossen wurden. Ich fände es lohnenswerter, das einmal vom Verfassungsgericht prüfen zu lassen. Vielleicht kommt es dann ja sowieso zu Neuwahlen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
1. Briefwähler, die keinen Wahlschein bekommen haben, müssen sich von selbst erneut kümmern! 2a. Nur weil die CDU/CSU nicht sofort einen Koalitionspartner finden, heißt das nicht, dass sie niemals einen finden. 2b. Dass Deutschland ins Verderben stürzen wird ist reine Prolemik. 3a. Soziale Netzwerke sind keine glaubwürdige Quelle. 3b. Für sämtliche Pannen bei der Wahl gibt es Wahlhelfer. Bonusagument: Das Volk hat gewählt, das Volk hat das zu akzeptieren. Wem das Ergebnis nicht passt und hier Neuwahlen FORDERT(!), der ignoriert in diesem Falle die Demokratie dieses Landes.
1 Counterargument Show
    Schluss jetzt.
Keine Unterschrift. Wie schon vor der Wahl, zieht die AfD alle populistischen Register, diese platt formulierte Petition gehört dazu. Das ist ein Missbrauch von demokratischen Möglichkeiten und sollte daher keine Unterstützung finden.
1 Counterargument Show
    Schluss jetzt.
Keine Unterschrift. Wie schon vor der Wahl, zieht die AfD alle populistischen Register, diese platt formulierte Petition gehört dazu. Das ist ein Missbrauch von demokratischen Möglichkeiten und sollte daher keine Unterstützung finden.
1 Counterargument Show
    Wer kann hier eigentlich fuer die Bundesbuerger sprechen und wer nicht?
Gleich der erste Absatz der Petition trieft bereits vor dreister Ueberheblichkeit: "Wir Buerger dieses Landes fordern". Wer hat Euch denn gewaehlt, dass Ihr im Namen der Buerger dieses Landes die von den Buergern dieses Landes zu ihren Sprechern gewaehlten Abgeordneten gleich wieder absetzen wollt? Fuer mich sprecht Ihr nicht, auch nicht fuer die vielen Millionen Menschen, die den neuen Bundestag gewaehlt haben, nur fuer diese gut 6000 Leute, die bisher hier unterschrieben haben sprecht ihr und das sind halt mal nicht "die Buerger dieses Landes" Haltet mal die Baelle etwas flacher..
2 Counterarguments Show
Zu 1: Unabhängig von Wahlen geht schätzungsweise jeder 1000. Brief auf dem Postweg verloren. Warum sollte das bei der Briefwahl anders sein? Eine Neuwahl würde nichts daran ändern. Zu 2: Spekulation. Zu 3: Angeblich seien im Wahlbezirk "Pivitsheide V.L. IV" im Wahllokal nur 92 statt 241 SPD-Stimmen festgestellt worden. Die Zahl 241 ist aber deuttlich plausibler, anderenfalls wären Wahlbeteiligung und SPD-Ergebnis völlig gegen den Trend eingebrochen. Vermutlich ist den Wahlhelfern noch ein Stapel SPD-Stimmen aufgefallen, nachdem der Wahlbeobachter heimgegangen war.
Source: www.facebook.com/photo.php?fbid=532101016860086&set=a.419311648139024.92303.100001805780056&type=1&theater://www.facebook.com/photo.php?fbid=532101016860086&set=a.419311648139024.92303.100001805780056&type=1&theater" rel="nofollow">www.facebook.com/photo.php?fbid=532101016860086&set=a.419311648139024.92303.100001805780056&type=1&theater ? wahl.krz.de/BW2013/05766020/stbz41ue_Z.htm
1 Counterargument Show
Bin für Basisdemokratie, aber nicht für unsachliche populistische Aktionen. Deshalb nein. - hier die Wahlergebnisse von unseren 35 Hochzeitsgästen: CDU 30,7%, FDP 7,7%, Linke 7,7%, B90/Grüne 23,1%, je 3,8% für Piraten, Tierschutz, REP, ÖDP, MLPD, Frauen, Nichtwähler, die Partei - null SPD, null AfD
2 Counterarguments Show
    Notar
Stimmauszählung unter Beobachtung von Notaren ist gar nicht möglich, da wir lediglich ~7600 Notare haben in Deutschland und ~25000 Wahlbezirke (Anzahl Wahlberechtigte durch max 2500/Wahlbezirk). Bitte vor Erstellung von Petitionen erstmal kundig machen, bevor Forderungen aufgestellt werden, die dann nicht erfüllbar sind.
Source: www.bnotk.de/Notar/Statistik///www.bnotk.de/Notar/Statistik/" rel="nofollow">www.bnotk.de/Notar/Statistik/ www.bundestag.de/service/glossar/W/wahlbezirk.html
1 Counterargument Show
    Politisches Verständnis
Eine große Koalition mit der SPD macht weit mehr Sinn, als Neuwahlen. Schon alleine, weil Merkel dadurch einen Partner erhält, der Diskussionen einbringt und nicht wie die FDP alles wortlos durchwinkt, um ein paar Krümel vom Kuchen abzubekommen! Außerdem: Neuwahlen über eine Online-Petition zu fordern hat keine Erfolgsgarantie. Die deutschen Bürger sollten anfangen, sich mit Politik auseinanderzusetzen, bevor sie alles und jeden auf solch eine einfallslose Weise schlechtreden oder gar verurteilen!
1 Counterargument Show
Grund 3: Sollte hier Wahlbetrug stattgefunden haben, wir sich auch ein Anwalt finden der sich damit einen Namen machen kann. Also, wo ist der Anwalt? Wo ist die Klageschrift? Wo ist die werdende Opposition? Woher kommen die Stimmen und wer hätte sie eigentlich bekommen müssen und wo ist diese Partei jetzt?
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Noch einmal wählen, JA - aber keine Neuwahlen sondern eine Stichwahl
In der Presse und in den Sondierungsgesprächen glaubt jeder zu wissen, welche Konstellation "der Wähler" will. FALSCH! Richtig wäre, eine Stichwahl durchzuführen. Es sollten nur noch nur die möglichen Alternativen auf den Stimmzettel für die Stichwahl: Schwarz-Rot Schwarz-Grün Rot-Rot-Grün Minderheitsregierung Dann hätte "der Wähler" wirklich die Wahl und die Politiker bildeten die gewünschte Koalition. Das wäre eine Petition, die ich sofort unterstützen würde.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    KEINE WAHLWIEDERHOLUNG
Ich stimme dem zu, dass diese Petition wahrscheinlich eher von einem FDP-Mitglied oder von einem CDU-Mitglied verfasst wurde, denn wenn wir jetzt nochmal wählen, ist eines garantiert: Dass die CDU in einer " mit sich zufriedenen" Koalition die absolute Mehrheit erlangt! Die Wähler werden nicht noch einmal den Fehler begehen so viele Stimmen verfallen zu lassen. WAS ICH DAMIT SAGEN WILL IST JEDENFALLS DAS: WENN WIR DIE SPD IN DER REGIERUNG HABEN WOLLEN, DÜRFEN WIR DIE WAHLEN NICHT WIEDERHOLEN!!!
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international