• Änderungen an der Petition

    at 22 Feb 2019 22:59

    Mehr Informationen und Argumente.
    Stärkere Einbeziehung von Familien, die nicht direkt betroffen sind, sich aber solidarisch zeigen, um ein Zeichen gegen die hohe Belastung von Familien in Moers zu setzen.


    Neuer Petitionstext: Wir fordern eine Abschaffung der Doppelbelastung von Eltern, die für ein Kind Kita-Beiträge zahlen müssen und für das Geschwisterkind zukünftig zusätzlich die Hälfte des OGATA-Beitrages errichten müssen.
    müssen. Diese Änderung gilt ab August 2019 und betrifft alle Eltern, die ein Kind im Kindergarten und gleichzeitig ein Kind in der OGATA betreuen lassen. Wir möchten damit auch ein Zeichen setzen gegen die hohen finanzielle Belastungen von Familien in Moers!
    Während Geschwisterkinder in der Kita nach wie vor beitragsfrei sind, soll dies zukünftig für die Betreuung in einer Kita und einer OGATA nicht mehr gelten.
    Wir freuen uns besonders auch über die Unterstützung von Familien, die von dieser Regelung nicht direkt betroffen sind.


    Neue Begründung: Diese Doppelbelastung ist für Familien kaum zumutbar, zumal die Kita-Beiträge in Moers sowieso schon sehr hoch sind. Da auch die anderen Belastungen in Moers (Grundsteuer etc.) hoch sind, reicht die Berufstätigkeit eines Elternteiles meist nicht mehr aus, um die Familie finanziell abzusichern. Kinderbetreuung ist daher kein Luxus, sondern notwendig, damit Familien ohne soziale Unterstützung leben können.
    Diese Berufstätigkeit dann noch mit zwei Beiträgen zu belasten ist nicht nachvollziehbar
    nachvollziehbar, zumal bei doppelter Berufstätigkeit und der damit einhergehenden Notwendigkeit zur Kinderbetreuung sowieso schon doppelte Lohnsteuer gezahlt wird. Zusätzliche hohe Betreuungskosten belasten berufstätige Eltern damit mehrfach.
    Diese Erhöhung der Betreuungskosten führt sicherlich auch dazu, dass Elternteile sich entschließen, nicht (mehr) einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Dies wiederum führt allerdings zu negativen Auswirkungen bei der späteren Rentenhöhe.
    Es ist für uns nicht nachvollziehbar, warum Geschwisterkinder in der Kita beitragsfrei sind, in der OGATA aber zukünftig nicht mehr.
    Darüber hinaus empfinden wir es als befremdlich, dass dieser Beschluss wenig publik gemacht wurde. Viele Familien sind überrascht davon, dass sie bald und unerwartet deutlich mehr Geld für die Betreuung von zwei Kindern zahlen sollen als in den Jahren davor.
    In der Bundespolitik ist immer öfter von einer stärkeren Entlastung von Familien die Rede, leider scheint der Trend in der Kommunalpolitik in Moers dem entgegengesetzt zu sein.
    Wir akzeptieren nicht, dass gerade Familien in Moers immer stärker belastet werden.
    werden! Die Belastungen haben bereits jetzt ein Ausmaß erreicht, das für Familien kaum noch tragbar ist.


    Neues Zeichnungsende: 29.04.2019
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 164 (140 in Moers)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now