• Änderungen an der Petition

    at 09 Oct 2018 18:26

    rechtschreibfehler


    Neue Begründung: Zu einer solchen Aufklärungen benötigen wir Klarheit und Mitbestimmung über folgendes:
    - Was passiert mit den hohen finanziellen Überschüssen, die aus unseren Jahresbeiträgen entstehn? entstehen? 50.000-100.000€ fließen wohin? Wofür finden diese Verwendung?
    Einige denkbare Beispiele hierfür könnten sein:
    Angelplätze für Menschen mit Behinderungen einzurichten, eine funktionierende Jugendarbeit, eine Fangapp für ihre Mitglieder, eine Geschäftsstelle mit Parkplätzen, Gewässer zukaufen, das ehrenamtiliche ehrenamtliche Engagement durch professionelle Helfer wie Teilzeitbiologen oder einen Fischwirt unterstützen, kostenlose Kurse für die Mitlgieder Mitglieder anbieten, Frauen Rabatte geben, um nur einige Möglichkeiten zu nennen die natürlich noch erweitert werden müssen, je nach Bedarf der Mitglieder.
    - Die Vorfälle und Vorwürfe im Zusammenhang mit der Entlassung des Vizepräsidenten für Verwaltung und Finanzen. Wer ist für den Finanz- und Verwaltungsbereich in der Folge verantwortlich?
    - Was passiert da im Verein seit einigen Jahren? Worum geht es in dem Konflikt zwischen den zwei Fronten die sich im Verein gebildet haben? Ist das alles nur Kaffeeklatsch? Welche Forderungen und Vorwürfe gibt es? Sind diese realistisch? Dazu benötigen wir eine Aufklärung über die Verwürfe, durch eine Gegenüberstellung der Meinungen. Alle sollten angehört und sachlich duiskutiert diskutiert werden können. Wenn dies nicht in Form der Mitgliederversammlung möglich ist, kann aus den finanziellen Überschüssen durchaus ein professioneller Streitschlichter / Mediator bezahlt werden. Dadurch können Kompromisse und Lösungen gefunden werden, die allen Vereinsmitgliedern die Möglichkeit gegen sich in ihrem Maß einzubringen und die Transparenz kann gefördert werden.
    - Warum gibt es gesetzliche Richtlininen Richtlinien und Grenzen (z.B. Nachtangelverbot, Catch&Release), die auch durch den Verein eingehalten werden müssen, aber nicht kontrolliert werden? Bringt sich der Verein mit seinen Mitteln genügend ein?
    Andere Bundesländer und Vereine sind hier im regen Austausch mit der Politik und den Naturschützern, auch wenn der Austausch sicher nicht einfach ist. Entnahmefenster werden erschaffen, Nachtangeln wird öffentlich disskutiert, diskutiert, die bestehenden Regeln und Gesetzte werden geachtet und kontrolliert. Ein Beispiel hierfür sind die zahlreichen Fried-und Raubfischangler jeden Abend am Rhein, die erst anfangen zu angeln wenn nur noch das Angeln auf Wels erlaubt ist. Ihr Gerät entspricht jedoch keinem Waidgerechten waidgerechten Umgang, für mich persönlich sieht dies mehr nach Zander- oder Friedfischangeln aus. Wir sind aber Angler. Angler sind Naturschützer. Wir mögen unsere Gewässer, die Natur und ihre Lebewesen. Wir wollen sie schützen und erhalten.
    Ich möchte nicht die ehrenamtliche Arbeit der zahlreichen aktiven Mitglieder des Vereins schmälern! Ich habe respekt Respekt vor ihrer tollen Arbeit mit der Natur und für den Verein! Im Anglerverein Karlsruhe gibt es ein tolles Engagement für unser Hobby und die Gewässer.
    Ich fordere trotzdem, dass in einem Verein mit fast 6000 Mitgliedern eine faire Aufklärung ermöglicht wird. Nicht in Form von Kaffeeklatsch in der Geschäftsstelle, der stark einseitig erfolgt. Der öffentliche Umgang des Vereins kann meiner Meinung nach nur besser werden, wenn wir von innen Geschlossen Innen geschlossen sind und ein Dialog stattfinden kann. Dazu benötigen wir Transparenz über die genannten Geschehnisse finanzieller und vereinspolitischer Art.
    Mit eurer Unterzeichung stimmt ihr für eine Aufklärung!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 7

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now