openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderungen an der Petition

    05-04-17 13:24 Uhr

    Wir haben einen Teil des Textes vergessen


    Neue Begründung: Die Europahalle – mit einer Kapazität von max. 9.000 Plätzen – ist seit Juni 2014 für Veranstaltungen mit mehr als 200 Zuschauern gesperrt. Die Halle entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand der Sicherheits- und Gebäudetechnik für Großveranstaltungen. Außer Vereins- und Schulsport können somit keine Veranstaltungen mehr stattfinden.
    Die aktuell größte Halle im Hinblick auf die Zuschauerkapazität ist die Sporthalle der Friedrich-List-Schule. Diese fasst maximal 862 Zuschauer. Für die Basketballer ist sie keine Option bei einem möglichen Aufstieg in die Pro A. Denn hier hat die 2. Bundesliga Richtlinien und diese besagen, dass eine spielfähige Halle Plätze für mind. 1500 Zuschauer vorweisen muss.
    Eine weitere Möglichkeit wäre eine Leichtbau-Halle, die auf dem Gelände des Post Südstadt Karlsruhe e.V. (PSK) entstehen könnte. Jedoch wird hierfür mehr Unterstützung durch die Stadt benötigt. Denn der Betrieb der Halle müsste von Seiten der Kommune übernommen werden. Für einen Verein ist das nicht machbar.
    Hinzu kommen weitere Sportarten wie Rollstuhlbasketball (Regionalliga), Floorball (Regionalliga Süd) oder Roller Derby (3. Bundesliga), die von der Halle profitieren könnten!
    Die Institutionen und Entscheidungsträger der Stadt Karlsruhe sind nun gefordert! Spitzensport auch in den Hallensportarten!
    Wir wollen hiermit die Stadt in die Pflicht nehmen und hoffen auf EURE Unterstützung! Gebt eure Stimme ab und wir können gemeinsam etwas bewegen.