Region: Papenburg
Sport

Bau eines Bike- oder Dirtparks in Papenburg

Kampanje tas opp
Bürgermeister Jan Peter Bechtluft
1.047 støttespillere 705 inn Papenburg
Samlingen er ferdig
  1. Startet mai 2021
  2. Samlingen er ferdig
  3. Sendt inn 25.06.2021
  4. Dialog med mottaker
  5. Beslutning


Änderungen an der Petition

klokken 19-05-21 15:49

Beschreibung wurde angepasst.


Neue Begründung:

Hier noch eine ausführliche Begründung FÜR einen Bikepark in Papenburg:

Mountainbiking ist eine der am schnellsten gewachsenen Sportarten der letzten 20 Jahre. Immer mehr Menschen aus allen Altersstufen orientierenbetreiben sichneben wegdem vonüblichen den klassischen Sportarten,Sportarten wie Fußball,Fußball oder Tennis oderauch Leichtathletikals undzusätzliches betreibenHobby stattdessendas Mountainbiking. Da das in unserer Kommune auch der Fall ist, fehlt es an geeigneten Plätzen, um den Sport vernünftig zu betreiben. In Fußgängerzonen, Freiflächen, Waldstücken, Parks und anderen Bereichen ist Mountainbiking / BMX sogar verboten! Es besteht dringender Handlungsbedarf zur Schaffung einer Bike-Anlage! Um das Projekt so kostengünstig umzusetzen, sichern wir unsere tatkräftige Unterstützung zu! Verglichen mit anderen Sportstätten (z.B.: Fußball, Handball, Bäder etc.) sind Bikeparks unschlagbar preiswert! Projektbeschreibung: Ein Bikepark ist mehr als eine Sportstätte. Es ist ein Ort, an dem sich Menschen treffen und ihre Fahrrad-Begeisterung mit anderen teilen. Es ist wichtig, dass ein Park den Ansprüchen vom Anfänger bis zum Profi gerecht wird. Befahrbar sind solche Strecken mit jedem Mountainbike und BMX. Im Pumptrack können Anfänger gleichermaßen wie Profis üben und trainieren - Fitness und Gesundheit für nahezu alle Altersgruppen! Für den Bau wird hauptsächlich lehmige Erde benötigt. Das Gelände bleibt weitestgehend unangetastet, da die Hindernisse durch Erdauftrag gebaut werden. Durch naturnahes Bauen werden Kosten und Umwelt geschont und der Park ist sofort nach Bau einsatzbereit als auch jederzeit veränderbar. Die Geräuschentwicklung durch Radnabe/ Kette und das Auftreffen der Luftbereifung auf Lehmhügel ist z.B. leiser als das Aufschlagen eines Basketballs. Wegen Verkehrssicherungspflicht und Haftungsfragen kann ein Bikepark mit herkömmlichen Spielplätzen verglichen werden. Selbst von Anlagen aus Asphalt oder Beton mit Hindernissen von mehreren Metern Höhe, welche man mittlerweile häufig im öffentlichen Raum vorfindet, geht eine geringe Unfallgefahr aus.

WAS IST EIN PUMPTRACK/DIRTPARK/BIKEPARK?

Pumptrack

Ein Pumptrack ist eine wellige Geländestrecke. Ziel ist es, die Strecke ohne Nutzung der Pedalen zu fahren. D.h. du musst die Fliehkräfte, die bei der stetigen Auf- und Abfahrt entstehen nutzen um Geschwindigkeit aufzubauen. Wenn du den Dreh bzw. Flow einmal raus hast, wirst du merken wie viel Spaß Ausdauersport machen kann. Der große Vorteil eines Pumptracks besteht darin, dass du kein spezielles Fahrrad brauchst um loszulegen. Vom Laufrad, über E-Bike und Cityrad bis hin zum Dirtbike ist alles erlaubt und möglich.

Dirtpark

Ein Dirtpark ist ebenfalls eine hügelige Geländestrecke mit dem Unterschied, dass die Hügel deutlich größer sind und zum Ziel haben, den Fahrer möglichst hoch springen zu lassen um Tricks ausführen zu können. Die Sprünge richten sich an fortgeschrittene Fahrer. Für Nachwuchstrickser und Einsteiger gibt´s meistens kleinere Übungssprünge, sodass jeder in der Lage ist sich langsam an das Fliegen mit dem Bike zu gewöhnen.

Bikepark

Unter einem Bikepark versteht man häufig eine Sammlung verschiedener Strecken in Hang- bzw. Berglage mit der Möglichkeit der Liftnutzung. In unserem Fall soll es ebenfalls eine Sammlung verschiedener Strecken sein. Nur ohne Berg und ohne Lift.


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 73 (46 in Papenburg)


Änderungen an der Petition

klokken 18-05-21 16:56

Beispielvideo der Firma Turbomatik Bikparks hinzugefügt


Neuer Petitionstext:

An alle begeisterten Biker aus Papenburg und Umgebung!

Wir, Kinder vom Papenburger Obenende im Alter von 4 bis 14, sind Biker (Dirtbike, Enduro Bike, BMX…), die zu Beginn von Corona eine neue Freizeitbeschäftigung suchen mussten, da Sport und andere Aktivitäten nicht mehr möglich waren und noch heute nur eingeschränkt möglich sind. Hierbei haben wir eine großartige Alternative gefunden – das Biken. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene dazu, die sich noch heute dafür begeistern. Das Schöne ist, dass es für jeden möglich ist, der ein Fahrrad hat und zeit- und wetterunabhängig ist.

Im Laufe der letzten Monate haben wir uns selbst Rampen gebaut, Sand aufgeschüttet und uns Strecken ausgedacht. Leider mussten wir sehr oft wieder alles abbauen, uns neue Stellen zum Springen suchen und wurden teilweise sogar weggejagt.

Die nächste Gelegenheit, um richtig coole Sprünge durchzuführen und unbeschwert zu biken, ist von Papenburg mindestens 40 km entfernt. Wir Kinder sind dann immer auf unsere Eltern angewiesen, um dort hinzukommen.

Deshalb wollen wir mit Hilfe unserer Eltern vor Ort einen Bike Park organisieren.

In der Stadt Papenburg, die aktuell fast 40.000 Einwohner hat, gibt es am Obenende für ältere Kinder und Jugendliche kaum Freizeitmöglichkeiten, die autark möglich sind. Der Bikepark wird am Ende auch ein Treffpunkt sein, wo sich Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene gleichermaßen treffen und sportlich betätigen können.

Wie bei vielen Dingen, müssen natürlich erst einmal bürokratische Hürden genommen werden.

Die erste Etappe zu unserem großen Traum ist es, möglichst viele Unterschriften zu sammeln, damit die Stadt Papenburg unser Anliegen überhaupt ernstnimmt.

JETZT KOMMT IHR IN SPIEL! BITTE GEBT UNS EURE UNTERSCHRIFT!

Sobald wir genügend Unterschriften beisammen haben, werden wir im nächsten Schritt die Stadt Papenburg von unserem Vorhaben informieren und fragen, ob sie uns unterstützen.

Auf Facebook sind wir unter Bikepark Papenburg zu finden.

Auf Instagram unter bikepark_papenburg

Im Video seht ihr ein Beispiel, wie so ein Bikepark aussehen könnte.

Diesen werden wir zusammen mit der Firma Turbomatik Bikeparks planen und umsetzen.


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 65 (40 in Papenburg)


Änderungen an der Petition

klokken 17-05-21 09:16

erweiterung der Beschreibung durch Erklärung


Neuer Titel: Bau eines BikeparksBike- oder Dirtparks in Papenburg

Neue Begründung:

Hier noch eine ausführliche Begründung FÜR einen Bikepark in Papenburg:

Mountainbiking ist eine der am schnellsten gewachsenen Sportarten der letzten 20 Jahre. Immer mehr Menschen aus allen Altersstufen orientieren sich weg von den klassischen Sportarten, wie Fußball, Tennis oder Leichtathletik und betreiben stattdessen Mountainbiking. Da das in unserer Kommune auch der Fall ist, fehlt es an geeigneten Plätzen, um den Sport vernünftig zu betreiben. In Fußgängerzonen, Freiflächen, Waldstücken, Parks und anderen Bereichen ist Mountainbiking / BMX sogar verboten! Es besteht dringender Handlungsbedarf zur Schaffung einer Bike-Anlage! Um das Projekt so kostengünstig umzusetzen, sichern wir unsere tatkräftige Unterstützung zu! Verglichen mit anderen Sportstätten (z.B.: Fußball, Handball, Bäder etc.) sind Bikeparks unschlagbar preiswert! Projektbeschreibung: Ein Bikepark ist mehr als eine Sportstätte. Es ist ein Ort, an dem sich Menschen treffen und ihre Fahrrad-Begeisterung mit anderen teilen. Es ist wichtig, dass ein Park den Ansprüchen vom Anfänger bis zum Profi gerecht wird. Befahrbar sind solche Strecken mit jedem Mountainbike und BMX. Im Pumptrack können Anfänger gleichermaßen wie Profis üben und trainieren - Fitness und Gesundheit für nahezu alle Altersgruppen! Für den Bau wird hauptsächlich lehmige Erde benötigt. Das Gelände bleibt weitestgehend unangetastet, da die Hindernisse durch Erdauftrag gebaut werden. Durch naturnahes Bauen werden Kosten und Umwelt geschont und der Park ist sofort nach Bau einsatzbereit als auch jederzeit veränderbar. Die Geräuschentwicklung durch Radnabe/ Kette und das Auftreffen der Luftbereifung auf Lehmhügel ist z.B. leiser als das Aufschlagen eines Basketballs. Wegen Verkehrssicherungspflicht und Haftungsfragen kann ein Bikepark mit herkömmlichen Spielplätzen verglichen werden. Selbst von Anlagen aus Asphalt oder Beton mit Hindernissen von mehreren Metern Höhe, welche man mittlerweile häufig im öffentlichen Raum vorfindet, geht eine geringe Unfallgefahr aus.

 WAS IST EIN PUMPTRACK/DIRTPARK/BIKEPARK?

Pumptrack

Ein Pumptrack ist eine wellige Geländestrecke. Ziel ist es, die Strecke ohne Nutzung der Pedalen zu fahren. D.h. du musst die Fliehkräfte, die bei der stetigen Auf- und Abfahrt entstehen nutzen um Geschwindigkeit aufzubauen. Wenn du den Dreh bzw. Flow einmal raus hast, wirst du merken wie viel Spaß Ausdauersport machen kann. Der große Vorteil eines Pumptracks besteht darin, dass du kein spezielles Fahrrad brauchst um loszulegen. Vom Laufrad, über E-Bike und Cityrad bis hin zum Dirtbike ist alles erlaubt und möglich.

Dirtpark

Ein Dirtpark ist ebenfalls eine hügelige Geländestrecke mit dem Unterschied, dass die Hügel deutlich größer sind und zum Ziel haben, den Fahrer möglichst hoch springen zu lassen um Tricks ausführen zu können. Die Sprünge richten sich an fortgeschrittene Fahrer. Für Nachwuchstrickser und Einsteiger gibt´s meistens kleinere Übungssprünge, sodass jeder in der Lage ist sich langsam an das Fliegen mit dem Bike zu gewöhnen.

Bikepark

Unter einem Bikepark versteht man häufig eine Sammlung verschiedener Strecken in Hang- bzw. Berglage mit der Möglichkeit der Liftnutzung. In unserem Fall soll es ebenfalls eine Sammlung verschiedener Strecken sein. Nur ohne Berg und ohne Lift.


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 50 (29 in Papenburg)


Mer om dette emnet Sport

Bidra til å styrke samfunnsdeltakelse. Vi vil gjøre bekymringene dine hørt mens du forblir uavhengig.

Fremme nå

openPetition International