Änderungen an der Petition

27.01.2014 11:17 Uhr

Vertiefung der Begründung sowie Behebung eines Rechtschreibfehlers.
Neue Begründung: Der NDR hat in einem Tweet auf twitter.com/NDRnetzwelt/status/427552694346076160 konstatiert, dass er für die Veröffentlichung des Original-Interviews nicht die Rechte habe. Auf www.ndr.de/ratgeber/netzwelt/snowden253.html heißt es zudem, dass daher das Interview nur aus Deutschland abrufbar ist.

Wir sind aber jedoch der Meinung, dass das Originalintierview Original-Interview in voller Länge der Weltöffentlichkeit unter einer freien Lizenz zugänglich gemacht werden muss, und das aus zwei Gründen:

1. wurde das Interview vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen geführt, das durch Runkfunkgebühren finanziert wird. Es darf nicht sein, dass das komplette Interview der zahlenden Öffentlichkeit mit der Begründung, Urheberrechte verhinderten die Veröffentlichung, vorenthalten wird.

2. Snowden hat vermutlich eines der zentralen Themen des 21. Jahrhunderts in den Fokus der Weltöffentlichkeit gebracht, nämlich Freiheit und Privatsphäre in einer grundsätzlich komplett überwachbaren digitalisierten Welt. Es darf unter diesen Umständen nicht sein, dass ein für die gesamte Weltbevölkerung derart wichtiges Interview unter Verschluss bleibt. Ja, die Nichtveröffentlichung des gesamten Interviews im Original steht sogar im Widerspruch zu Snowdens Zielen, die Weltöffentlichkeit über das Geschehen aufzuklären. In diesem Fall muss dem enormen öffentlichen Interesse an dem Interview eindeutig Vorrang vor irgendwelchen Urheberrechten gegeben werden!