openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Änderung am Text der Petition

    01-03-13 15:40 Uhr

    Zahid kann bleiben!
    Neuer Petitionstext: UPDATE: Die Unterschriftenaktion war erfolgreich!! Vielen Dank an alle Unterstützer_innen!

    Am 28.2. und am 1.3 wurden die bisher gesammelten Unterschriften (über 1800!) an OB Burchardt und MdL Lehmann übergeben. Beide haben unser Anliegen positiv aufgenommen und sich beim Regierungspräsidium Karlsruhe und der Ausländerbehörde für Zahid eingesetzt.

    Das hat Wirkung gezeigt: die für den 5.3. angesetzte Abschiebung ist vom Tisch!

    Vielen Dank an alle, die den Aufruf unterzeichnet, weiterverbreitet oder über diesen berichtet haben! Dank Ihrer/eurer Unterstützung kann Zahid bleiben!! Ganz herzlichen Dank auch an ProAsyl für die Rechtskostenbeihilfe!



    Medienecho auf die Unterschriftenaktion:

    - Artikel im Südkurier vom 28.2.: www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Buerger-kaempfen-gegen-Abschiebung-von-Zahid-Halidovic;art372448,5931005

    - SeeMoZ am 27.2. www.seemoz.de/lokal_regional/zahid-h-darf-aus-konstanz-nicht-abgeschoben-werden/

    ---

    Zahid, ein 29 jähriger Roma aus Konstanz, ist akut von Abschiebung bedroht -- kurz vor Beginn seiner Ausbildung zum Mediengestalter. Dies wollen wir durch eine Unterschriftensammlung verhindern.

    Zahid H. kam 1991 erstmals im Alter von acht Jahren mit seinen Eltern als Kriegsflüchtling von Serbien nach Deutschland und wuchs in Freiburg auf. Nach sieben Jahren, als Zahid 14 Jahre alt und in Freiburg bereits völlig integriert war, wurde die Familie in einer Nacht- und Nebelaktion nach Serbien abgeschoben. Zahid verlor damit auf einen Schlag sein gewohntes Umfeld, Freundschaften, Schule, die Theatergruppe, den Fußballverein und die Hoffnung auf ein normales Leben.

    Die Situation der Roma in Serbien hat sich nach dem Zerfall des ehemaligen Jugoslawiens dramatisch verschlechtert. Diskriminierung, Vertreibung, Verfolgung, Hass und Gewalt schlagen Roma in Serbien täglich entgegen, wie auch die serbische Gleichstellungsbeauftragte Nevena Petrusic in einer Mitteilung vom 10. April 2012 bestätigte. Solche Übergriffe hat auch Zahid am eigenen Leib erfahren müssen: Er wurde von einer rassistischen Bande dauerhaft bedroht und auch von der Polizei, bei der er um Schutz bat, misshandelt und gedemütigt. Aus Angst um sein Leben floh er 2010 zurück nach Deutschland und bat um Asyl.

    Laut UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR stellt rassistische Diskriminierung eine der deutlichsten Menschenrechtsverletzungen dar und muss durchaus als Fluchtgrund bewertet werden. Das oberste Asylgericht in Frankreich hat im November 2011 entschieden, dass die Lebensverhältnisse der Roma in Serbien menschenunwürdig sind und ihnen deshalb ein Schutzstatus gewährt
    werden muss.

    Zahids Asylantrag wurde jedoch aus pauschalen Gründen abgelehnt, da die deutschen Asylbehörden die existentielle Bedrohung der Roma in Serbien nicht anerkennen. Seit September 2012 ist Zahid in Deutschland nur noch geduldet und muss jederzeit wieder mit seiner Abschiebung rechnen. Neue Begründung: Für Zahid gibt es noch eine andere Perspektive:

    Viele Menschen in Konstanz schätzen Zahid als hilfsbereiten und aufgeschlossenen Menschen und möchten ihn gerne unterstützen. Zahid engagiert sich in Konstanz als ehrenamtlicher Sprachmittler für andere Flüchtlinge und bei Konstanzer Behörden. Er hat Freunde am Theater Konstanz, wo er als Statist gefragt ist und auch schon als Rollenberater tätig war. Trotz seiner unsicheren und schwierigen Lebenssituation besucht Zahid eine Schule und strebt den Hauptschulabschluss an. Im Sommer 2013 könnte Zahid bei einem Konstanzer Medienverlag mit einer Ausbildung zum Mediengestalter beginnen. Zahid wünscht sich ein normales Leben und möchte seine schlimme Vergangenheit hinter sich lassen. Zwei kleinere Delikte, die ihm angelastet wurden, bedauert er aufrichtig.

    Wir möchten ermöglichen, dass Zahids Aussicht auf ein menschenwürdiges Leben für ihn Wirklichkeit wird. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit Ihrer Unterschrift.

    Weitere Informationen und Unterschriftenlisten zum Ausdrucken gibt es hier: abschiebestoppkn.blogsport.de/2013/02/13/zahid-muss-bleiben/