Änderungen an der Petition

16.05.2016 11:53 Uhr

Schreibfehler


Neue Begründung: Natur ist unser Reichtum steht auf der Webseite der Gemeinde Aidlingen und stattdessen soll der Elektrosmog kommen. Bei Banken wird bei einer Finanzierung ein 30 % Wertverlust durch Funkmasten einkalkuliert, beim Ring Deutscher Makler auch. Was 100 % sicher ist, das ist die Tatsache, dass ein solcher Sendemast abscheulich, genau so schrecklich wie ein Riesenstrommast, wirkt.
Die Weltgesundheitsorganisation jedenfalls hat elektromagnetische Felder durch Mobilfunk bereits als möglicherweise krebserregend klassifiziert. Das heißt, es liegen ausreichend Studien vor, welche die Annahme bestätigen.
Hochfrequente Strahlung ist ohnehin bereits nachgewiesenermaßen schädlich. Du müsstest Man muss aufklären, ob welche hochfrequent strahlenden Antennen und in welcher Leistung und in welche Richtung am Funkmast hochfrequent strahlende Antennen montiert sind. Das Bundesamt für Strahlenschutz schreibt auf seiner Webseite
befestigt werden sollen.
Neben den nachgewiesenen gesundheitlichen Risiken durch hochfrequente elektromagnetische Felder gibt es einzelne Hinweise auf mögliche biologische Wirkungen der hochfrequenten Strahlung bei geringen Feldintensitäten. Deshalb empfiehlt das BfS, die Grenzwerte durch geeignete Vorsorgemaßnahmen zu ergänzen.
Die Grenzwerte für elektromagnetische Strahlung sind im Vergleich zu den Nachbarländern wie Schweiz, Österreich etc. viel zu hoch angesetzt.
Das Thema Mobilfunkmast ist nicht nur für Bürger in Aidlingen relevant:
www.google.de/search?q=protest+mobilfunkmast
www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mobilfunk-in-weilimdorf-protestaktion-gegen-geplanten-sendemast.54f5e3a3-6775-4c65-98ba-1db0ba599196.html