Alueella: Bochum
Urheilu

Das Freibad Langendreer darf nicht "baden" gehen!

Vetoomus on osoitettu
Wasserwelten Bochum GmbH
6 918 Tukeva 5 669 sisään Bochum

Vetoomuksen esittäjä ei jättänyt vetoomusta.

6 918 Tukeva 5 669 sisään Bochum

Vetoomuksen esittäjä ei jättänyt vetoomusta.

  1. Aloitti 2021
  2. Keräys valmis
  3. Täytetty 16.8.2022
  4. Valintaikkuna
  5. Epäonnistunut

01.10.2023 klo 2.11

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team



03.09.2022 klo 13.05

Näytä tiedosto

Lieber Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition,

trotz unser und eurer Bemühungen werden am Montag, dem 05.09.2022 die Bagger anrollen,
um die Becken im Freibad Langendreer mit Erde zu füllen. An diesem Tag trifft sich unsere Initiative um
12 Uhr Mittags am Freibad zu einer Kranzniederlegung, um ein Zeichen des Protests zu setzen.
Wer möchte, kann sich gerne anschließen. Im Anhang findet ihr die dazugehörige Pressemitteilung.
(Hier hat sich ein kleiner Zahlendreher eingeschlichen. Das Gespräch mit Herrn Dieckmann erfolgte
am 29.08.22).

Vielen Dank für eure Unterstützung und euch allen ein angenehmes Wochenende.

Michael Lange


28.08.2022 klo 22.39

Näytä tiedosto

Liebe Unterstützer*innen,

obwohl wir bisher gegen eine Wand des Schweigens ankämpfen, haben wir keine Möglichkeit ausgelassen, uns für das Freibad einzusetzen. Deshalb wurden am 16.08. Eure gesammelten Petitions-Unterschriften (6.889) der Stadt Bochum überreicht. Da OB Eiskirch wegen Krankheit ausgefallen war, nahm Dezernent Diekmann die Unterschriften entgegen.

Herr Diekmann, der nach eigener Aussage über viele Dinge nicht im Sachstand war, versprach sich zu informieren und die offenen Fragen in einem weiteren Gespräch zu beantworten - dieses wird morgen, am 29.08., stattfinden. Da die Initiative auf viele ihrer Fragen und Anregungen bisher keine oder nur unklare Antworten bekommen hat, sind wir erst mal skeptisch und warten den morgigen Termin ab.

Der Hauptverantwortliche, OB Eiskirch, ließ mitteilen, dass er in nächster Zeit keinen Termin für die Initiative frei hätte. An einem konstruktiven, ehrlichen Austausch scheint weder bei ihm noch bei den Wasserwelten Interesse zu bestehen.
Aus deren Sicht konsequent, um das Ziel, ein weiteres Bochumer Freibad zu schließen, so schnell und geräuschlos wie möglich über die Bühne zu bringen. Geräuschlos hat zumindestens schon mal nicht funktioniert. Ob Herr Diekmann jetzt diese Strategie durchbricht? Wir sind gespannt.

Bis heute wurden keine Zahlen auf den Tisch gelegt, wieviel an Kostenersparnis die Schließung des Freibades bei gleichzeitigem Betrieb eines Freizeitgeländes überhaupt bringen soll. Auch Vorschläge zur konsequenten Umstellung auf erneuerbare Energieträger für die Bochumer Bäder fanden bisher kein Gehör.

Stattdessen gibt es jetzt einen Hochglanz-Internetauftritt dazu, wie das Urban Blue in Zukunft aussehen soll - offen ist nach wie vor, wie die Vorschläge der Bürger*innen eingeflossen sind. Die meisten hatten sich in der Umfrage der Wasserwelten für den Erhalt der Becken ausgesprochen - das zumindest wird nicht passieren, denn Anfang September sollen die Bagger kommen und die Schwimmbecken zuschütten.

Wir danken allen, die uns bis hierhin unterstützt haben! Wir hätten uns einen anderen Ausgang gewünscht!

Die Bürger*inneninitiative "Das Freibad Langendreer darf nicht baden gehen"


30.06.2022 klo 18.47

Liebe Unterstützende,

damit noch mehr Menschen von der Petition erfahren, haben wir von openPetition einen Post zur Petition auf Facebook, Twitter und Instagram veröffentlicht - gerne mitmachen & teilen, teilen, teilen:

+++ Facebook: www.facebook.com/photo?fbid=402524378568103&set=pcb.402532368567304

+++ Twitter: twitter.com/openPetition/status/1542516408625405953

+++ Instagram: www.instagram.com/p/CfbtvuWM7wL/

Bitte mit Freunden, Bekannten und Familie teilen. Jedes “Gefällt mir ” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren. Die Petition kann auch in Facebook-Gruppen geteilt werden.

Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann Freunde, Bekannte und Familie per Whatsapp oder E-Mail auf die Petition hinweisen:

+++ Kurzlink zur Petition: www.openpetition.de/baden

Vielen Dank für Ihr Engagement!
Ihr openPetition-Team




11.05.2022 klo 8.31

Liebe Unterstützer*innen,
wir möchten darüber informieren, dass am Freitag den 06. Mai dieser offene Brief an die Wasserwelten und den Oberbürgermeister von Bochum ging:
***
Sehr geehrter Herr Eiskich,
Sehr geehrter Herr Müller,
ich wende mich im Auftrag der Initiative "Das Freibad Langendreer darf nicht baden gehen" an Sie und beziehe mich auf unsere Mail vom 13. April an die Wasserwelten Bochum.
Sie haben eine Ideensammlung für das Freibad Langendreer durchgeführt. Diese endete planmäßig Anfang letzter Woche zum Ende der Osterferien.
Schon in unserer ersten Email haben wir die fehlende Transparenz der Umfrage kritisiert: Es war weder möglich, nach Absenden den eigenen Beitrag einzusehen, noch waren die Beiträge der anderen Teilnehmenden sichtbar. Nach Beendigung der Ideensammlung ist auf Ihrer Website die Seite nun gar nicht mehr erreichbar. Weder veröffentlichen Sie, wie viele Bochumer Bürger*innen sich an Ihrer Umfrage beteiligt haben, noch ist etwas zu den Ergebnissen der Umfrage auf Ihren Seiten zu finden.
Echte Bürger*innenbeteiligung sieht nach unserem Verständnis anders aus! Transparenz ist hier eine absolute Grundvoraussetzung - insbesondere in einer so angespannten Situation, wie sie in Langendreer aktuell rund um das Freibad besteht.
Darum fordern wir Sie hiermit auf:
• Veröffentlichen Sie umgehend und vollständig die Ergebnisse Ihrer Umfrage. Wir möchten wissen, wie viele Bürger*innen sich beteiligt haben und was für Anregungen sie eingereicht haben. Dazu gehören ausdrücklich auch die Wünsche, die sich auf den Erhalt des Freibades in Langendreer beziehen.
• Machen Sie umgehend transparent, wie Sie mit den Ergebnissen der Umfrage umgehen werden.
Wir haben selbst eine transparente Umfrage auf unserer Petitionsseite unter
www.openpetition.de/petition/online/das-freibad-langendreer-darf-nicht-baden-gehen durchgeführt. Hier haben sich inzwischen mehr als 6.000 Unterstützer*innen für den Erhalt des Freibads Langendreer ausgesprochen. Fast 2.000 haben in zahlreichen Kommentaren hinterlassen, was Ihnen an ihrem Freibad wichtig ist.
Wir fordern Sie hiermit auf, die Ergebnisse der Petition in Ihre Ideensammlung einzubeziehen. Bitte unterbreiten Sie uns darum einen zeitnahen Terminvorschlag, an dem wir mit unserer Initiative Ihnen beiden – Herrn Eiskirch in Ihrer Funktion als Vorsitzender des Aufsichtsrates sowie Herrn Müller als Geschäftsführer der WasserWelten - die gesammelten Kommentare persönlich übergeben können. Gerne können Sie hierfür auch telefonisch mit mir Kontakt aufnehmen. Meine Kontaktdaten finden Sie unten in der Signatur.
Mit freundlichen Grüßen,
Christina Seidenstücker
(Bürger*inneninitiative "Das Freibad Langendreer darf nicht baden gehen!")



10.04.2022 klo 23.31

Näytä tiedosto

Auch mit den Lehrschwimmbecken in Bochum steht es nicht zum Besten... Und wenn alles so geht, wie die rot-grüne Ratsmehrheit es beschlossen hat, wird es auch ab 2023 kein Freibad mehr in Langendreer geben. Was tun? Sie können Ihre Meinung zur Schließung des Freibads den Wasserwelten bis Ende der Osterferien online mitteilen:
www.wasserwelten-bochum.de/langendreer/ideensammlung
Danke fürs Mitmachen :-)


Lisätietoja aiheesta Urheilu

6 175 allekirjoitukset
29 päivää jäljellä
2 159 allekirjoitukset
70 päivää jäljellä

Auta vahvistamaan kansalaisten osallistumista. Haluamme saada huolesi kuuluviin ja pysyä itsenäisinä.

Lahjoita nyt