openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    24-02-13 19:14 Uhr

    Liebe Mitzeichner auf openpetition.de,

    in meiner Rückmeldung über den Stand der Petition "Giralgeldschöpfung im Strafrecht berücksichtigen" am 23.02.2013 hatte ich vergessen, mich auch für die vielen positiven Kommentare im Forum von openpetition.de zu bedanken.

    Es würde mich sehr freuen, wenn die Petition auf der Webseite des Deutschen Bundestages nicht "nur" zusätzlich mitgezeichnet, sondern auch in dem Forum intensiv kommentiert und diskutiert werden würde, nachdem sich dort eine Unmenge von Querulanten und Lobbyisten zu tummeln scheint, die den Gegenstand der Petition zu zerreden suchen.

    Dazu fällt mir nur das Zitat ein:

    "Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, dass aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse  der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist."
    (Gebrüder Rothschild, London, am 28.Juni 1863)

    Link zur Petition auf der Webseite des Deutschen Bundestages: epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2012/_08/_08/Petition_26303.html

    Herzlichen Dank!

    Bernhard-Albrecht Roth

    Rückfragen bitte an: roth@synergent.de

  • Der Empfang der Petition wurde bestätigt

    22-02-13 19:38 Uhr

    Liebe Unterstützer,

    herzlichen Dank für die Mitzeichnung der Petition „Geldschöpfung im Strafrecht berücksichtigen“ auf openpetition.de!

    Die Liste aller Mitzeichnungen (auf openpetition.de und per eMail) wurde am 03.01.2013 an den Deutschen Bundestag weitergeleitet und dort zur Kenntnis genommen.

    Der Petitionsausschuss hat jedoch auch mitgeteilt, dass diese Mitzeichnungen nicht den Anforderungen einer öffentlichen Petition auf der Webseite des Deutschen Bundestages entsprechen, weil die Entscheidung des Petitionsausschusses, die Petition 26303 auf der Webseite des Deutschen Bundestages zu veröffentlichen, erst am 19.02.2013 getroffen wurde. Die Petition ist deshalb am 20.02.2013 dort veröffentlicht worden, jedoch ohne die Anzahl der externen Mitzeichnungen.

    Alle deutschen Staatsangehörigen können dem Petitionsbegehren noch mehr Gewicht verleihen, indem sie diese bis zum 20.03.2013 auch auf der Webseite des Deutschen Bundestages mitzeichnen. Für alle Mitzeichnungen möchte ich mich im voraus herzlich bedanken.

    Link zur Petition 26303 auf der Webseite des Deutschen Bundestages:

    epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2012/_08/_08/Petition_26303.html

    Für Rückfragen stehe ich gerne unter roth@synergent.de zur Verfügung.

    Herzliche Grüße

    Der Petent

    Bernhard-Albrecht Roth