• Änderungen an der Petition

    at 08 Jul 2021 18:41

    Die Linkenfraktion im Stadtrat stellt einen Antrag, dass das Grundstück des Jugendhauses aus dem vorliegenden Bebauungsplan gestrichen wird!


    Neuer Petitionstext:

    Der Stadtrat stimmt gegenfür dendie Streichung des Jugendhauses aus dem Bebauungsplanentwurf "Südtangente, Teilplan Ost, Änderung 3 und Erweiterung"!

    Das Jugendhaus bleibt in seiner aktuellen Lage und Form bestehen und wird nicht durch hochwertige Wohnbebauung ersetzt!


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 98 (38 in Kaiserslautern)

  • Änderungen an der Petition

    at 07 Jul 2021 17:53

    Neue Erkenntnisse und aktuelle Veröffentlichung des Stadtrats.


    Neue Begründung:

    Jugendhaus bleibt!

    Am kommenden Montag, den 12.07.21, wird der Stadtrat Kaiserslautern über einen neuen Bebauungsplan für die Augustastraße abstimmen, welcher von den Grünen eingebracht und bereits im Mai vom Bauausschuss abgesegnet wurde. ImDurch den Plan wirdbesteht festgelegt,die Gefahr, dass das dort befindliche Jugendhaus abgerissen wird und stattdessen „hochwertige Wohnbebauung“ an dessen Stelle entstehen soll.

    Im Klartext heißt das: Teure Eigentumswohnungen statt notwendiger Jugendarbeit und Freizeitangebote!

    Betroffen vom Abriss des Jugendhauses wären unter anderem die Pfadfinder „Stamm Goten Kaiserslautern“, die EMK Eisenbahnfreunde, ein Sportschützenverein, Töpfer- und Tanzgruppen, der Kaiserslauterer Tischkickerklub sowie diverse Bands, welche die Proberäume im Keller nutzen. Die Vereine nutzen das Haus gemeinschaftlich, erst vor kurzer Zeit wurden die Küche und ein Gruppenraum renoviert.

    Außerdem dient das Haus mit den dort angestellten Sozialarbeiter*innen als Begegnungsstätte und Anlaufstelle für Hilfsangebote und Beratung. In den Räumlichkeiten finden Seminare, Tagungen und Besprechungen statt, beispielsweiße für Ferienhelfer, die Arbeitskreise Trennung/Scheidung/Sucht, für Elternabende und vieles mehr.

    Das zeigt: Der Abriss des Jugendhauses wäre ein schwerer gesellschaftlicher Verlust für die Stadt Kaiserslautern und durch nichts zu ersetzen!

    Die von der Politik versprochenen Alternativen werden keinen vernünftigen Ersatz bieten können. Die örtliche Lage des Jugendhauses ist nämlich optimal. Es liegt in unmittelbarer Nähe zur Lina-Pfaff-Realschule Plus, der Paul-Münch-Grundschule und nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, zentral in der Innenstadt, aber dennoch in ruhigem Umfeld. Ein Alternativgebäude in öffentlicher Hand mit ähnlich guter Lage und vergleichbaren räumlichen Möglichkeiten gibt es in Kaiserslautern nicht. Beispielsweise betonten die EMK Eisenbahnfreunde bereits, dass ihre 50m² große Modelleisenbahnlandschaft einen Umzug nicht überleben würde. Auch die Proberäume der Bands an einen anderen Ort zu verlegen, würde sich als schwierig gestalten, da es beim Musik machen gerne etwas lauter wird.

    Nach über einem Jahr Pandemie, in der vor allem Jugendliche, aber auch Vereine und Gruppen, massiv eingeschränkt waren, muss die Stadt Kaiserslautern Projekte und Institutionen wie das Jugendhaus fördern, statt öffentlichen Raum an private Bauunternehmen herauszugeben. Deshalb fordern wir den Erhalt des Jugendhaus in der Augustastraße und die Ablehnung des vorliegenden Bebauungsplans!

    Unterstützt unsere Petition, um ein Zeichen gegen den Abriss sowie für den Erhalt von Jugendarbeit und kultureller/sportlicher Entfaltung zu setzen!


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 63 (22 in Kaiserslautern)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international