• Petition in Zeichnung - Kontaktsport im Freien in Berlin wieder möglich

    at 14 Jul 2020 21:20

    Liebe Berliner Hockeyfamilie, liebe Unterstützer der Petion Kinder- und Jugendhockey in Berlin als Mannschaftssport wieder ermöglichen,

    heute hat der Berliner Senatsausschuss für Sport beschlossen, Kontaktsport im Freien wieder zu ermöglichen. Das gilt natürlich auch für das Kinder- und Jugendhockey. Neben der guten Arbeit unseres Verbandes in Zusammenarbeit mit anderen Ballsportarten und der Resonanz in der Presse mag unsere Petition dazu beigetragen haben.

    Ich habe openpetition deshalb gebeten, die Petition zu beenden. Stand jetzt hatte die Petition 794 Unterschriften.

    Ich möchte mich nochmal ganz herzlich für die Unterstützung der Petition bedanken.

    Hockeyfreundliche Grüße,

    Michael Rapp
    Jugendwart Steglitzer TK

  • Änderungen an der Petition

    at 08 Jul 2020 09:05

    Korrektur von zwei Rechtschreibfehlern. Verlängerung bis in die erste Berliner Schulwoche um allen im Urlaub die Möglichkeit zu geben zu unterzeichnen.


    Neuer Petitionstext: Das Land Berlin hat kürzlich entschieden, Kindern- und Jugendlichen bis zum 24. Oktober keinen Sport im Freien zu erlauben, bei dem der Mindestabstand von 1,50m nicht durchgängig eingehalten werden kann. Dass trifft insbesondere kontaktarme Sportarten hart. Im Hockey sind direkte Körperkontakte regelwidrig, ein Unterschreiten der Abstandsregeln kommt im freien Spiel vor, ist aber aufgrund der Reichweite der Hockeyschläger selten. Wir halten es für unverhältnismäßig, wenn in geschlossenen Räumen wie z.B. Fitnessstudios Sport betrieben werden darf, wenn in den Schulen nach den Ferien Abstandsregeln aufgebhoben aufgehoben werden, den Kindern und Jugendlichen, die dann am Nachmittag in ihre Vereine kommen, aber ein kontaktarmer Sport im Freien auf Wettkampfniveau verwehrt bleibt. Wir verstehen nicht, warum Spandauer und Zehlendorfer Kinder am Nachmittag in Falkensee und Potsdam Hockey spielen dürften, in ihren eigenen Bezirken aber nicht.
    Deshalb fordern wir an den Berliner Senat auf:
    Ändern Sie Ihre Entscheidung zu den Abstands- und Hygieneregeln für Mannschaftssportarten im Freien! Erlauben Sie den Kindern und Jugendlichen der Berliner Hockeyvereine, nach den Sommerferien ihren Sport im Freien auch wieder im Wettkampf ausüben zu können!


    Neue Begründung: Nach Beginn der Corona Pandemie ist im März neben den Schulen und Betrieben sofort auch in Sportvereinen der Betrieb unterbrochen worden. Die Berliner Hockeyvereine haben mit zum Teil bundesweit beachteten Konzepten im Mai einen eigeschränkten Trainingsbetrieb wiederaufnehmen können. Mittlerweile gab es in vielen Bundesländern eine Reihe von Lockerungen, die insbesondere auch den Mannschaftssport im Freien für Kinder und Jugendliche wieder erlauben, so etwa in Brandenburg seit dem 25. Juni, in Nordrhein-Westfalen seit dem 15. Juni.
    So hat der Deutsche Hockey Bund jetzt entschieden, regionale Meisterschaften zu fördern mit dem Ziel, eine bundesweite Endrunde für die Kinder- Kinder und Jugendlichen im Herbst zu ermöglichen. Feldhockey ist die erfolgreichste Mannschaftssportart in Deutschland, und die Berliner Vereine haben seit Jahrzehnten regelmäßig in verschiedenen Altersgruppen deutsche Meistertitel gewonnen. Unsere Kinder und Jugendlichen wollen auch in diesen Zeiten wieder spielen und dabei sein!


    Neues Zeichnungsende: 15.08.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 176 (141 in Berlin)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international