Änderungen an der Petition

22.08.2014 22:01 Uhr

Siehe Text !
Neuer Titel: Kulturelle Konflikte verhindern - Religiös orientierte Werbeveranstaltungen unterbinden ! Neuer Petitionstext: Entschuldigung und danke an alle die diese Petition geteilt und unterzeichnet haben !!

Aus persönlichen Gründen habe ich die Petition abgesagt !!

Hier die Begründung:

Ich fordere, religiös Basierte Info-Veranstaltungen, habe soeben sämtliche auf die unter anderem vor dem Hintergrund Aktuelle weltpolitische Lage bezogenen Postings aus meinem Profil entfernt. Ehrlich gestanden, machen mich diese Thematiken einfach zu sehr fertig.

Über einen dummen Link bin ich auf das Unzensierte Video der Rekrutierung neuer Mitglieder durchgeführt werden, IS-Botschaft an Barack Obama inklusive der Hinrichtungsszene des Reporters James Foleys gelangt.

Mein Resümee das ich ziehe, ist einfach nur dass der Mensch an sich scheinbar die widerlichste Kreatur ist, die auf öffentlichen Plätzen diesem Planeten existiert.

Ein Tier tötet um zu überleben, der Mensch tötet um zu konsumieren um eine Religion oder einen Glauben zu verteidigen (weil dieser ja ach so bedroht ist) oder um einem fanatischen Irrglauben zu folgen.

Ich möchte und Strassen ich werde mich damit zukünftig nicht mehr beschäftigen! Ich werde versuchen die schönen Seiten der Menschheit zu unterbinden. Entsprechende Werbeaktionen dürfen sehen und diese wieder zu erkennen.

Da wir, die Bevölkerung, aktuell in dieser Situation sowieso nicht weiter gestattet werden die Möglichkeit haben irgendetwas zu ändern, lege ich einfach meine Hoffnung in die Hände der Politiker und lasse mich überraschen was diese aus dieser Situation machen - alles andere hat keinen Sinn.

In diesem Sinne werde ich nun versuchen, diese Bilder die ich gesehen habe zu verarbeiten, und hoffe dies betrifft die Tätigkeit ALLER Religionsgemeinschaften gelingt mir zügig und ich kann mein erstes freies Wochenende seit Wochen dann vielleicht genießen!

Meine kürzlich ins Leben gerufene Petition bitte ich hiermit zu löschen!

Verzeihung und vielen Dank Neue Begründung: Ich kann es einfach nicht mehr hören und auch nicht mehr ertragen. Wir leben in einer multikulturellen Gesellschaft, die es über die letzten 60 Jahre geschafft hat Menschen unterschiedlichen kulturellen Ursprungs relativ friedlich zu vereinen.

Doch irgendwas ist anders geworden - auf unseren Strassen, irgendetwas geschieht im Moment. Etwas was mir Angst macht und mir zunehmend mein sicheres Gefühl raubt.
Während (teils) religiös basierten Konflikte unser Weltbild bestimmen, sich auf Medienkanälen im Internet Filme und Bilder zur Meinungsbildung verbreiten (Die Aufnahmen entpuppen sich häufig als Archivaufnahmen aus anderen Zusammenhängen), nimmt die Anzahl religiöser Prediger und Menschen die glauben mich mit aller Gewalt von einer bestimmten religiösen Strömung überzeugen zu müssen mehr und mehr zu.

Während ich über die größte Einkaufsstrasse Frankfurts, über die Zeil laufe, beginnt dies mit einem freikirchlichen Prediger an der Konstabler Wache, der mir verlogen (oder einfach nur dumm) Halbwahrheiten über den Islam, das Judentum und den Buddhismus gemischt mit homophoben Sprüchen entgegen schmettert.

Gehe ich weiter, so folgt dann eine Gruppe Jehovas, die diskutierend und überzogen Fröhlich ihren ,Wachturm‘ verteilen. Beschluss gefasst:

Ich laufe weiter und begegne zahlreichen weiteren religiösen Gruppen mit ähnlich aufdringlichem Gebahren, bis ich an der MyZeil ankomme, vor deren Haupteingang eine Gruppe von Menschen den Islam als die einzig Wahre Religion propagandieren. Und das, während gleichzeitig deren Glaubensbrüder im Irak alles platt metzeln was sich religiös nicht unterordnen möchte.

Jeder von diesen Menschen steht dort mit einem Ziel: Jünger, Anhänger und Gefolgsleute zu finden.

Mir ist deutlich bewusst, dass weder der Islam, noch das Christentum noch irgend eine andere Religion in deren Basis „SCHLECHT“ ist, doch das auf kleinstem Raum, entstehenden propagandistisch fundierte Religionsdurcheinander und das sich gleichzeitig aufbauende Konfliktpotential beängstigt mich. Beängstigt mich um so mehr ich mir die täglichen Schlagzeilen anschaue.

Mir stellt sich zunehmend die Frage, wann wird sich dieses Konfliktpotential (mal wieder) in einem großen Knall entladen? Die kürzlichen, aus den Medien hinlänglich bekannten Anfeindungen und Übergriffe gegenüber jüdischen Mitbürgern in Deutschland sprechen für sich.

Religion gehört in einem derart multikulturellen Land wie Deutschland nicht habe soeben sämtliche auf die Strasse, zumindest nicht in der sich aktuell darstellenden, zum Teil aggressiven Präsenz. Vor diesem Hintergrund ist es für Aktuelle weltpolitische Lage bezogenen Postings aus meinem Profil entfernt. Ehrlich gestanden, machen mich immer weniger nachvollziehbar, wer solchen „Promotionsteams“ gestattet, sich derart massiv auf unseren Strassen diese Thematiken einfach zu präsentieren? Und dies in vollem Wissen, dass keine 20 Meter entfernt eine andere religiöse Gruppierung gleichsam um neue Mitglieder buhlt. sehr fertig.

Ich fordere, dass derartige Aktivitäten Über einen dummen Link bin ich auf den Strassen unserer Städte unterbunden werden - und dies betrifft die akquirierende Tätigkeit ALLER Religionsgemeinschaften das Unzensierte Video der IS-Botschaft an Barack Obama inklusive der Hinrichtungsszene des Reporters James Foleys
gelangt.

Für Mein Resümee das ich ziehe, ist einfach nur dass der Mensch an sich scheinbar die widerlichste Kreatur ist, die auf diesem Planeten existiert.

Ein Tier tötet um zu überleben, der Mensch tötet um zu konsumieren um eine Religion oder einen nachhaltigen Frieden auf unseren Strassen. Glauben zu verteidigen (weil dieser ja ach so bedroht ist) oder um einem fanatischen Irrglauben zu folgen.

Ich möchte und ich werde mich damit zukünftig nicht mehr beschäftigen! Ich werde versuchen die schönen Seiten der Menschheit zu sehen und diese wieder zu erkennen.

Da wir, die Bevölkerung, aktuell in dieser Situation sowieso nicht die Möglichkeit haben irgendetwas zu ändern, lege ich einfach meine Hoffnung in die Hände der Politiker und lasse mich überraschen was diese aus dieser Situation machen - alles andere hat keinen Sinn.

In diesem Sinne werde ich nun versuchen, diese Bilder die ich gesehen habe zu verarbeiten, und hoffe dies gelingt mir zügig und ich kann mein erstes freies Wochenende seit Wochen dann vielleicht genießen!

Meine kürzlich ins Leben gerufene Petition werde ich löschen lassen! Es sei denn, es findet sich bis heute Abend 23:00 Uhr jemand, der diese übernehmen mag. Ich bitte hierfür um euer Verständnis