Änderungen an der Petition

02.04.2016 14:54 Uhr

häufige Fragen zum Dublinverfahren
Neuer Petitionstext: Mohamed ist 20 Jahre alt und soll nach Bulgarien abgeschoben werden. Er ist auf der Flucht von Syrien in Bulgarien regestriert worden und somit ist dies das zuständige Land. Es gibt somit hier kein Dublin - Verfahren. Nachweislich sind jedoch die Zustände dort für Flüchtlinge menschenunwürdig. Mohamed hatte bereits dort Folter erlitten, ihm wurde Nahrung verweigert und er wurde immer wieder erniedrigt und geschlagen. Zudem erpresste man hohe Summen Geld von seiner Familie und drohte ihm mit dem Tode. Sein aktueller Gesundheitszustand ist sehr schlecht. Er hat 20 kg abgenommen, leidet unter einer posttraumatischen Belastungsstörung, schwere Phase der Depression und zeigt eine Agoraphobie. Die europäische Flüchtlingskonvention hat im Februar 2016 eine deutliche Empfehlung gegen die Abschiebung nach Bulgarien herausgebracht. Vergleichen Sie bitte hierzu : www.unhcr.de ! Auch Pro Asyl berichtet seit 2015 von schweren Misshandlungen in Bulgarien - keine medizinische Versorgung, Prügel bus zur Bewusstlosigkeit, Verweigerung zum Zugang zur Toilette, Zwang auf kaltem Boden zu schlafen, Obdachlosigkeit trotz Flüchtlingspass, schutzlos sowie mittellos auf der Straße Wir fordern , den Stop der Abschiebung aus humanitären Gründen und ein neues Asylverfahren in Deutschland.