• Änderungen an der Petition

    at 23 Sep 2018 22:21

    Ergänzung der Begründung um den Grund Nr. 8.)


    Neue Begründung: 1.) Mordaufrufe sind verboten, auch religiöse. Dieser erste Grund sollte bereits völlig reichen als Begründung.
    2.) Das einzige scheinbare Argument für die Toleranz der verbotenen Mordaufrufe ist die Religionsfreiheit. Aber alle religiösen Bücher, die Mordaufrufe gegen Ungläubige enthalten, widersprechen ihr. Darum ist die Religionsfreiheit ein sehr gutes Argument GEGEN diese illegalen Teile der Bücher, wie z.B. Koran.
    3.) Die Mordaufrufe sind leider aktivierbar. Dieser Erfahrungswert ist inzwischen ja allgemein bekannt.
    4.) Die vielen zur Zeit hier geborenen Kinder muslimischer Eltern sollen keinen Islamismus lernen.
    5.) Wenn sie keine Chance haben, hier radikalen Glauben zu manifestieren, bleiben viele Islamisten weg.
    6.) Um die hohen Kosten für Sicherheitsmaßnahmen und Polizei zu senken und das Personal zu schützen.
    7.) Besonders für uns Deutsche wird es gut sein und auch für unseren Ruf in der Welt, wenn wir nicht nur rassistischen Faschismus bekämpfen, sondern auch religiösen. Und die Mordaufrufe sind faschistisch.
    8.) Der Islamismus erhält seine Macht mittels schockierendem Terror und Angst. Wir schaffen das ab.
    **Vielen Dank. Der Kurzlink für Verbreitungen: openpetition.de/!leben**
    *
    **Quellen und Ergänzungen:**
    Original KORAN (arabisch-deutsch-Übersetzung) und SIRA (Lebensgeschichte des Propheten Mohammed).
    www.orientierung-m.de/muslime/minikurs/abrogation/ und: www.politicalislam.com/trilogy-project/
    8.) Der achte neunte Grund ist schwer wiegend, kommt hier aber separat, weil nur die ihn verstehen, die fähig sind, mehr als 50 Jahre in die Zukunft zu denken: www.focus.de/politik/videos/studie-zeigt-religionsverschiebung-forscher-sicher-bis-2070-mehr-muslime-als-christen_id_4589769.html . Mit einer muslimischen Mehrheit in 50 Jahren schätzen wir: Viele Muslime würden dann eine islamische Partei wählen. Diese würde die Abrogation nach der Sira anwenden müssen, weil der Koran ohne sie zu widersprüchlich ist, um eindeutige Anweisungen zu geben. Dann würden Mohammeds Regeln unsere Gesetze ändern. NIEMAND wäre dann noch fähig, die Mordaufrufe zu stoppen. Diesen Zustand haben leider schon weit über 50 Nationen der Welt.
    Wer für viele zukünftige Generationen denken kann, versteht, dass mehrere Nationen zur Vorbeugung deutliche Zeichen gesetzt haben, z.B. China: www.journalistenwatch.com/2017/10/06/china-koran-verboten/
    Wir schätzen, dass China den Koran, usw. komplett verboten haben, weil Islamisten kompromisslos weder Kürzungen noch Änderungen akzeptieren. Selbstverständlich hat der Schutz der Bevölkerung vor Massenmordaufrufen gegen Andersgläubige eine höhere Priorität als die eventuelle Toleranz einer religiösen Ideologie mit faschistischen und kriminellen Inhalten.
    Ob die Zahlen 200, 270 oder 300 Millionen stimmen, die im Netz auftauchen für die Todesopfer des Islamismus, wissen wir nicht. Sie übersteigen Kreuzzüge und Weltkriege vielfach, aber mit dem Unterschied, dass sie immer noch steigen.
    Zum Schutz für viele freundliche Muslime wollen wir sagen, dass viele die komplexen Einzelheiten des Koran nicht kennen, weil er widersprüchlich ist, schwer zu deuten und NICHT nach der Zeit geordnet.
    Außerdem gibt es die Täuschung "TAQUIYYA" für Gläubige gegen Ungläubige, aber auch gegen freundliche moderate Muslime, wenn sie aus der Sicht streng Gläubiger keine wahrhaft Gläubigen sind.
    Der 3. Punkt für den Schutz freundlicher Muslime ist, dass viele sich nur deshalb "Muslim" nennen, um nicht ihre Familie, Freunde oder Erbschaft zu verlieren. Streng ausgelegt gibt's sogar Todesstrafe für Abfallen vom Islam. (exmuslime.com)
    Hinweis für politisch Interessierte: Links betont das Gleiche der Menschen, z.B. Gleichberechtigung. Rechts betont Unterschiede, z.B: Arier/Nichtarier oder Gläubige/Ungläubige. Also Mohammed wurde rechtsradikal. Und grausam.
    Der Deutsche Presserat gab Anweisungen, bei Straftaten keine Religionszugehörigkeit zu nennen. Wohl nicht zum Schutz des Islamismus, aber vielleicht zum "Schutz" verantwortlicher Regierungen? Das Verschweigen kann aber so wirken, wie die Taquiyya im beginnenden Dschihad, also in der Unterwerfung der Welt (Allah's Schöpfung).
    Wir hörten Gerüchte von geheimen Verträgen zwischen Staaten: Günstiges Öl für Islamverbreitung. FALLS es solche gibt, sind sie auflösbar, weil sie unter Eidbruch gemacht wurden oder nicht verfassungskonform sind. **openpetition.de/!leben**

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 5 (5 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now